Die Adverbien im Englischen – Übersicht

1. Adverbien und Adjektive im Vergleich

Adjektive drücken aus, wie jemand oder eine Sache ist.
Adjektive bestimmen Substantive (hier: girl) oder auch Pronomen (hier: she) näher.

Adverbien drücken aus, wie jemand etwas tut oder wie etwas geschieht.
Adverbien können Verben (hier: drive), Adjektive oder Adverbien näher bestimmen.

Adjektiv Adverb
Mandy is a careful girl.
(Mandy ist ein vorsichtiges Mädchen.)
Mandy drives carefully.
(Mandy fährt vorsichtig.)
She is very careful.
(Sie ist vorsichtig.)
She drives carefully.
(Sie fährt vorsichtig.)
Frage: Wie ist Mandy?
Antwort: Sie ist vorsichtig.
Frage: Wie fährt Mandy?
Antwort: Sie fährt vorsichtig.

2. Bildung der Adverbien

Adjektiv + -ly

Adjektiv Adverb
dangerous dangerously
careful carefully
nice nicely
horrible horribly
easy easily
electronic electronically

Ausnahmen:

Adjektiv Adverb
good well
fast fast
hard hard

Endet ein Adjektiv auf -y, dann wird bei der Bildung des Adverbs aus dem -y ein -i:

  • happy → happily

ABER:

  • shy → shyly

Endet ein Adjektiv auf -le, dann wird bei der Bildung des Adverbs aus dem -le ein -ly.

  • terrible → terribly

Endet ein Adjektiv auf -e, dann wird -ly angehängt.

  • safe → safely

► Nicht alle Wörter, die auf -ly enden sind Adverbien.

  • Adjektive, die auf -ly enden: friendly, silly, lonely, ugly
  • Substantive, die auf -ly enden: ally, bully, Italy, melancholy
  • Verben, die auf -ly enden: apply, rely, supply

Von den Adjektiven, die auf -ly enden, kann man kein Ad verb bilden.

3. Verwendung der Adverbien

3.1. zur näheren Bestimmung von Verben

The handball team played badly last Saturday.
(Die Handballmannschaft hat letzten Samstag schlecht gespielt.)

3.2. zur näheren Bestimmung von Adjektiven

It was an extemely bad match.
(Es war ein extrem schlechtes Spiel.)

3.3. zur näheren Bestimmung von Adverbien

The handball team played extremely badly last Wednesday.
(Die Handballmannschaft hat letzten Mittwoch extrem schlecht gespielt.)

3.4. zur näheren Bestimmung von Mengen

There are quite a lot of people here.
(Es sind ziemlich viele Menschen hier.)

3.5. zur näheren Bestimmung von Sätzen

Unfortunately, the flight to Dallas had been cancelled.
(Unglücklicherweise wurde der Flug nach Dallas gestrichen.)

4. Arten von Adverbien

4.1. Adverbien der Art und Weise

  • quickly (schnell)
  • kindly (nett)

4.2. Gradadverbien

  • very (sehr)
  • rather (ziemlich)

4.3. Häufigkeitsadverbien

  • often (oft)
  • sometimes (manchmal)

4.4. Zeitadverbien

  • now (jetzt gerade)
  • today (heute)

4.5. Ortsadverbien

  • here (hier)
  • nowhere (nirgends)

5. Wie erkenne ich, ob ich ein Adjektiv oder ein Adverb einsetzen muss?

Gerade für Deutsche ist es nicht immer leicht, zu erkennen, ob es sich um ein Adjektiv oder ein Adverb handelt:

  • John is a careful driver. → John ist ein vorsichtiger Fahrer.

In diesem Satz steht das Adjektiv careful (vorsichtig). Dieses Adjektiv bestimmt das Substantiv driver näher. Es wird ausgesagt, dass John normalerweise ein vorsichtiger Fahrer ist, der allerdings auch einmal schnell fahren kann. Und da sind wir schon beim Adverb. Wenn ich sage, wie jemand eine Sache macht, dann verwende ich das Adverb:

  • John fuhr gestern nicht vorsichtig. → John didn't drive carefully yesterday.

Hier noch ein anderes Beispiel:

  • I am a slow walker. (Ich bin ein langsamer Läufer. Wie bin ich? → Adjektiv)
  • I walk slowly. (Ich laufe langsam. Wie laufe ich? → Adverb)

6. Adjektiv oder Adverb nach speziellen Verben

Da sowohl Adjektive als auch Adverbien bei Verben des Geruchs oder Geschmacks stehen können, ändert sich die Bedeutung des Satzes.

Hier zwei Beispiele:

Adjektiv Adverb
The pizza tastes good.
(Die Pizza schmeckt gut.)
Jamie Oliver can taste well.
(Jamie Oliver kann gut schmecken.)
Peter's feet smell bad.
(Peters Füße stinken.)
Peter can smell badly.
(Peter kann schlecht riechen.)

Bei good/well wird es nun ganz kompliziert:

  • Linda looks good.
    (Linda sieht gut/hübsch aus.)
  • Linda looks well.
    (Linda sieht fit/gesund aus. → Sie war vielleicht krank gewesen und sieht jetzt wieder fit aus.)
  • How are you? – I'm well, thank you.
    (Wie geht es dir? – Danke, gut. → in der Bedeutung, ich bin gesund)

Beim zweiten/dritten Satz könnte man annehmen, es handle sich um das Adverb well, allerdings kann well sowohl Adjektiv (im Sinne von fit/gesund) sein, als auch Adverb (im Sinne von gut) sein.

Schlussfolgerung

Wenn es also mehr darum geht, die Person oder Sache zu beschreiben als die Handlung, die ausgeführt wird, dann wird das Adjektiv verwendet.

Empfehlung: Präge dir die obigen Beispielsätze als Vokabeln ein und merke dir Situationen, in denen du diese verwendest. Das ist in diesem Fall einfacher, als immer genau zu überlegen, welches Wort nun welche grammatische Struktur ist und wie verwendet wird.