Indirekte Rede – Aussagesätze im Englischen

Anzeigen

Die indirekte Rede in Aussagesätzen

Es müssen immer folgende Dinge beachtet werden siehe: → Die indirekte Rede (Reported Speech) im Englischen (Übersicht)

  • Person, Zeitform, Orts- und Zeitangabe anpassen

1. Der Einleitungssatz

1.1. Einleitungssatz in der Gegenwart

Wenn der Einleitungssatz in der Gegenwart steht, dann bleibt die Zeitform der direkten Rede auch in der indirekten Rede erhalten.

  • direkte Rede → Susan: “Mary works in an office.”
  • indirekte Rede → Susan says (that)* Mary works in an office.

Der Einleitungssatz ist hier: Susan says ... → der Satz steht in der Gegenwart. Die Zeitform der direkten Rede bleibt auch in der indirekten die gleiche.

1.2. Einleitungssatz in der Vergangenheit

Wenn der Einleitungssatz in der Vergangenheit steht, dann wird die Zeitform in der indirekten Rede meistens verändert.

  • direkte Rede → Susan: “Mary works in an office.”
  • indirekte Rede → Susan said (that)* Mary worked in an office.

Der Einleitungssatz ist hier: Susan said ... → der Satz steht in der Vergangenheit. Die Zeitform der direkten Rede wird angepasst, sie wird dabei in die Vergangenheit "verschoben".

1.3. Varianten von Einleitungssätzen

Im Einleitungssatz können neben dem Verb say (sagen) natürlich noch anderen Verben stehen, z.B.

  • add (hinzufügen)
  • decide (entscheiden)
  • know (wissen)
  • mention (erwähnen)
  • remark (bemerken)
  • tell * (erzählen)
  • think (denken)

* Nach dem Wort tell muss unbedingt noch ein Personenobjekt folgen:

  • She told me (that) ...
  • She told George (that) ...

2. Anpassung der Personen/Pronomen

Je nach Situation ist die Person/das Pronomen aus der direkten Rede in der indirekten Rede anzupasssen.

Emily und John unterhalten sich in der Schule über Mode. Emily sagt zu John:

  • Emily: “I like your new T-shirt.”

Variante 1:

John erzählt das am Nachmittag seinem Freund Max. John sagt zu Max:

  • Emily said (that) she liked my new T-shirt.

Variante 2:

Emily erzählt das am Nachmittag ihrer Freundin Julia. Emily sagt zu Julia:

  • I said (that) I liked his new T-shirt.

3. Verschiebung von Zeitformen

Wenn der Einleitungssatz in der Vergangenheit steht, wird die Zeitform des Satzes der direkten Rede im Satz der indirekten Rede eine Stufe zurückverschoben. Damit ist gemeint, dass wir auf dem Zeitstrahl eine Stufe nach links gehen. Wenn wir allerdings schon im Past Perfect sind, dann ist keine weitere Verschiebung mehr möglich. Das trifft auch für die Modalverben would, could, should, might, must, ought to und needn't zu. Diese ändern sich in der indirekten Rede nicht.

3.1. Simple Present → Simple Past

direkte Rede indirekte Rede
Peter: “I work in the garden.” Peter said (that) he worked in the garden.

3.2. Simple Past, Present Perfect, Past Perfect → Past Perfect

direkte Rede indirekte Rede
Peter: “I worked in the garden.” Peter said (that) he had worked in the garden.
Peter: “I have worked in the garden.”
Peter: “I had worked in the garden.”

3.3. Hilfsverben, Modalverben

direkte Rede indirekte Rede
Peter: “I will work in the garden.” Peter said (that) he would work in the garden.
Peter: “I can work in the garden.” Peter said (that) he could work in the garden.
Peter: “I may work in the garden.” Peter said (that) he might work in the garden.
Peter: “I would work in the garden.”
  • could
  • might*
  • should
  • ought to**
Peter said (that) he would work in the garden.
  • could
  • might*
  • should
  • ought to**

* might (könnte vielleicht, dürfte vielleicht)

** ought to (sollte)

3.4. Present Progressive → Past Progressive

direkte Rede indirekte Rede
Peter: “I'm working in the garden.” Peter said (that) he was working in the garden.
Peter: “I was working in the garden.” Peter said (that) he had been working in the garden.
Peter: “I have been working in the garden.”
Peter: “I had been working in the garden.”

3.5. Past Progressive, Present Perfect Progressive, Past Perfect Progressive → Past Perfect Progressive

direkte Rede indirekte Rede
Peter: “I was working in the garden.” Peter said (that) he had been working in the garden.
Peter: “I have been working in the garden.”
Peter: “I had been working in the garden.”

4. Anpassung von Orts- und Zeitangaben im Satz

Wenn im Satz Orts- und Zeitangaben stehen, dann werden auch diese, je nach Situation, geändert.

Emily ist in der Schule und schreibt in ihr Heft. Mittags stellt sie fest, dass ihr roter Stift weg ist. Emily sagt zu John:

  • “I lost my red pen here this morning.”

Variante 1:

In der Pause erzählt John das seinem Freund Max, der im gleichen Zimmer ist.

  • John sagt zu Max → Emily said (that) she had lost her red pen here this morning.

Variante 2:

Einen Tag später geht John zu seinem Freund Gerry nach Hause, der seit gestern krank ist. Sie unterhalten sich über die Schule.

  • John sagt zu Gerry → Emily said (that) she had lost her red pen at our school that morning.
  • John sagt zu Gerry → Emily said (that) she had lost her red pen there yesterday morning.
direkte Rede indirekte Rede
this evening that evening
today/this day that day
these days those days
now then
a week ago a week before
last weekend the weekend before / the previous weekend
next week the following week
tomorrow the next/following day
here there

Wenn du einen Aussagesatz aus der direkten Rede in die indirekte Rede setzt, dann steht der Einleitungssatz meistens im Simple Past. Dann musst du die Zeitform verschieben (backshift). Die Änderung von Pronomen, Orts- und Zeitangaben sollte vom Gefühl her nicht das Problem sein, denn das ist im Deutschen auch nicht anders.


Anzeigen