Nachhilfeschüler mit diversen Problemen

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
psipsina
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28. Apr 2005 16:02
Wohnort: Over the hills and far away
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Nachhilfeschüler mit diversen Problemen

Beitrag von psipsina »

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich damit im richtigen Forum bin (schließlich gebe ich nur Nachhilfe), aber es schien in die anderen Foren nicht so richtig zu passen. Falls es doch falsch war: Bitte nicht ärgern, ich bin auch nur ein Newbie und dies ist mein erster Post :)

Jedenfalls habe ich folgendes Problem: Einer meiner fünf Nachhilfeschüler hat ein ziemliches Problem mit seinem Lehrer (der von Sechstklässlern in Arbeiten verlangt, einen zweiseitigen Text zu verfassen, wofür er ihnen nur den ersten Satz vorgibt, aber das will ich hier nicht zum Thema machen); durch die andauernden schlechten Noten hat sein Selbstvertrauen nun ziemlich gelitten (sehr verwunderlich). Eigentlich ist er ein ziemlich helles Kerlchen (Hochbegabung in Mathematik bestätigt etc.), und auch das, was ich ihm erkläre, versteht er meist ziemlich schnell. Wenn er Fehler macht und ich ihn darauf hinweise, kann er sie eigentlich immer sofort selbst korrigieren und mir die grammatische oder ortografische Regel dazu nennen. Wenn er allerdings selbst Texte verfassen soll, beispielsweise in Arbeiten, fehlt ihm diese Führung und er fängt an, Fehler wie ein Fünftklässler zu machen.

Meine Frage ist jetzt: Wie kann ich ihm helfen, in der freien Textproduktion sicherer zu werden? Ich hab ihm schon diese Anfängerbücher gegeben etc.(eine Methode, die bei meinen anderen Schülern eigentlich immer geklappt hat), das scheint alles nichts zu bringen...
Danke schonmal im Voraus.
Vergiss nur einmal deinen Stolz.
1/2 Lovesong




George
Site Admin
Beiträge: 974
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Nachhilfe

Beitrag von George »

Hi psipsina,
erstmal willkommen im Forum. Du hast deinen Beitrag auch richtig gepostet.
Ich bin selbst Lehrer und kann die Vorgehensweise mit dem zweiseitigen Text eigentlich nicht nachvollziehen. Aber da kannst du ja schlecht was machen. Die einzige Sache wäre, etwas über die Eltern zu regeln.

Wenn dein Nachhilfeschüler in den Tests ganz einfache Fehler macht, dann glaube ich, dass er einfach zu aufgeregt ist oder vielleicht auch Angst hat, zu versagen.
Da er in Mathe ganz gut ist, scheint er auch die Regeln abstrahieren zu können. Es gelingt ihm dann aber nicht, die Sache auch immer umzusetzen.

Ich würde versuchen, ihn Strukturen lernen zu lassen, die er immer wieder bei Textproduktionen anwenden kann. Sieh dir mal diese Wendungen an, vielleicht helfen die. Man braucht nur die roten Sachen zu ersetzen und hat ein Grundgerüst.

Dann würde noch mit ihm Sprechen üben (also Situationen wie Restaurant, Shop etc.). Dort soll er sofort auf deine Wendungen reagieren. Dann müsstest du dir die Fehler, die er macht, analysieren.

Ich hatte mal eine Schülerin, die hat I immer klein geschrieben. Ich habe alles versucht, sogar während der Arbeit einen großen Zettel aufgehängt, auf dem das Wort groß stand - sie schrieb es klein. :(

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte, das Problem ist einfach sehr komplex. :luck:

CU
George

Edelzicke
Slow Speller
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jun 2005 19:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Edelzicke »

Meine Nachhilfeschülerin (5.Klasse Gymnasium) hatte Prüfungsangst, die sie aber glücklicherweise abgelegt hat, da sie sich jetzt im Englischen viel sicherer fühlt, leider fühlt sie sich jetzt so sicher, dass sie sehr viele Leichtsinnsfehler macht. (Buchstaben weglassen...), mit denen sie sich ihre letzte Ex um 1 Note verhlechtert hat.
Gibt es Möglichkeiten sowas zu verhindern? Oder wenigstens einzudämmen?
Grüße Edelzicke

George
Site Admin
Beiträge: 974
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Beitrag von George »

Hi,
das ist mir jetzt aber etwas schleierhaft. Wie kann man von heute auf morgen von Prüfungsangst zu einem sicheren Schüler werden. Und außerdem Noten erreichen, die vorher undenkbar waren. Scheint mir etwas konstruiert zu sein, die Sache.

CU
George

Edelzicke
Slow Speller
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jun 2005 19:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Edelzicke »

Ne, pass auf, es ist so. Meine Nachhilfeschülerin hat immernoch Prüfungsangst, aber diese ist lang nicht mehr so schlimm. Ich motivier sie immer wieder und ich glaub sie weiß auch dass sie es kann. Allerdings ist es so, dass sie dann manchmal ein bisschen schlampig wird und dadurch verbessern sich ihre Noten halt auch nicht gerade, wenn man lauter Flüchtigkeitsfehler hat, die sie sogar während den Nachhilfestunden macht.
Grüße Edelzicke

George
Site Admin
Beiträge: 974
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Beitrag von George »

Gegen Flüchtigkeitsfehler kannst du als Nachhilfelehrer eigentlich gar nichts weiter machen, als sie dauernd dran zu erinnern, genau und sorgfältig zu arbeiten.
Ich hatte mal eine Schülerin, die hat "I" immer klein geschrieben. Ich konnte machen, was ich wollte, es ging mal eine Weile, dann ging es wieder los. Es gibt Sachen, die du einfach nicht ändern kannst.
Motivation ist ganz wichtig und das scheint ja auch zu funktionieren.

CU
George

Antworten