Halloween – Geschichte und Ursprung

Anzeigen

Halloween, die Zeit der Kürbisse, Süßigkeiten, Geister, Hexen und vielem mehr, wird jedes Jahr am 31. Oktober gefeiert.

Es ist die Nacht vor Allerheiligen. Die Ursprünge reichen tausende von Jahren auf das keltische Fest Samhaim oder "The Feast of the Sun" (Sonnenfest) zurück, ein sehr bedeutungsvoller Feiertag im keltischen Jahr. Dieser Tag kennzeichnete das Ende des Sommers, aber auch den Beginn der dunklen Jahreszeit, ebenso wie den Anfang des neuen Jahres am 1. November.

In Großbritannien und Irland zündeten die Druiden (keltische Priester) einen Scheiterhaufen an, tanzten darum herum und boten Tiere und Feldfrüchte zum Opfer an. Die Feuer sollten sinnbildlich den Haushalten Wärme spenden und böse Geister fernhalten. Im Laufe der Zeit änderten sich aber diese Gepflogenheiten.

Jack-o-Lantern

Die Iren höhlten Steckrüben aus, stellten ein Licht hinein, um das Böse, sowie den geizigen Jack fernzuhalten. Wie die Legende besagt, war Jack ein Mann, der den Teufel hinters Licht geführt hatte, und nachdem Jack gestorben war, wurde er weder in den Himmel noch in die Hölle gelassen. Unterwegs, mit einer Laterne in seiner Hand, begann er einen Ruheplatz auf Erden zu suchen. Dieses war die erste Jack-o-Lantern. Nachdem Halloween von Irland (Schottland und Wales) nach Amerika gedrungen war, benutzten die Leute dafür Kürbisse, da diese größer, und daher besser auszuhöhlen waren als Rüben.

The witch

Während der Jahrhunderte haben verschiedene Kulturen ihre eigene Elemente miteingebracht wie Halloween nun gefeiert wird. Die Kinder lieben es, sich zu verkleiden und mit "Trick or Treat" (Streich oder Leckerei) schreiend von Haus zu Haus zu ziehen. Erwachsene schließen sich stattdessen einer der gruseligen Partys an, die an diesem besonderem Abend fast überall in jeder Stadt und jedem Dorf gegeben werden. Eine gespenstische Dekoration, Spiele und "gespenstiges Essen" sind das A und O für eine Halloween Party, die deine Freunde so schnell nicht vergessen werden.

Ulrike Schroedter schrieb diesen Text.