Eselsbrücken zum Englisch lernen

Eselsbrücken helfen, sich an Dinge zu erinnern. Allerdings treffen sie nicht immer zu 100 Prozent zu. Sie können euch trotzdem helfen, besser Englisch zu lernen. Wir stellen euch einige vor.

1. he, she, it – das -s muss mit – aber sei klug ein -s ist genug

(Fragt er oder sagt er nein, nimm does, nicht do – dann ist es fein.)

Eselsbrücke Erklärung Beispiele
gilt: bei Vollverben im Simple Present
An den Infinitiv des Verbs wird ein -s angehängt. (Schreibweise beachten) I read – he reads
I try – he tries
I go – he goes
Bei Verneinungen und in Fragen steht does und der Infinitiv. I don't sleep – he doesn't sleep
Do I shout? – Does he shout?
Bei Fragen nach dem Subjekt steht Infinitiv + -s.) Who draws comics?
gilt nicht: bei Modalverben z.B. can, may, must   I can – he can
falsch: he cans

2. S – V – O (Straßenverkehrsordnung)

Eselsbrücke gilt bei den Erklärung Beispiele
Aussagesätzen und in den einzelnen Teilen von komplexen Sätzen

Die Grundregel des Satzbaus im Englischen ist:

  • SubjektVerbObjekt
We play computer games.
He reads books.
I clean the table and you wash the dishes.

3. since oder for

Eselsbrücke gilt bei der Erklärung
Verwendung von since und for since → Zeitpunkt (Auf das i gehört ein Punkt.)
for → Zeitraum/Zeitdauer (in beiden Worten ist ein r)

4. did im Simple Past

Eselsbrücke gilt im Erklärung Beispiele
Simple Past Wenn did im Satz steht, steht immer der Infinitiv – nie das Verb in der Past-Form nehmen. He did not sing.
Did they watch a film?
falsch: He did not sang.
falsch: Did they watched a film?

5. Fragen im Simple Past

Eselsbrücke gilt im Erklärung Beispiele
Fragen im Simple Past Wenn DIDI (did) kommt, muss EDE (-ed) gehn. He played football yesterday.
Did he play football yesterday?
falsch: Did he played football yesterday?

6. Wann schreibt man bei unregelmäßigen Verben -ought und wann -aught?

Eselsbrücke gilt bei den Erklärung Beispiele
unregelmäßigen Verben Wenn beim Infinitiv des Verbs ein -a steht, dann steht auch beim Simple Past und past participle das -a. teach → taught
catch → caught
buy → bought

7. much oder many

7.1. Über zählbar und unzählbar muss man manchmal nachdenken. Hier ist eine einfachere Variante.

much endet mit einem Mitlaut, so wie viel

many endet mit einem Selbstlaut, so wie viele

7.2. Das englische Wort much klingt wie das deutsche Wort Matsch. Matsch kann man nicht zählen.

7.3. Das englische Wort much wird mit u geschrieben, also wird es benutzt bei uncountable things.

8. Adjektiv oder Adverb

Wenn man ein Adjektiv (Eigenschaftswort) zu einem Substantiv (Hauptwort) beifügt, dann braucht man kein -ly anhängen, weil das Substantiv (Hauptwort) – im Deutschen groß geschrieben – schon selbst "groß" ist, und deswegen keine Hilfe (-ly) braucht.

Die Ausnahmen (look, feel, smell, taste, sound) kann man sich leicht merken, da diese Wörter mit den Sinnen erfassbar sind.

9. Wann wird do/don't benutzt und wann nicht

Bei am, are, is, can, must, shall, will, would und bei have got wird nicht mit do oder bei der Verneinung nicht mit don't umschrieben.

Eselsbrücke: Stehen can, have, has im Satz hat für dich das do oder don't kein Platz.

10. Die Reihenfolge der Buchstaben im Alphabet hilft dir beim Schreiben.

10.1. am oder pm?

Eselsbrücke gilt bei den Erklärung Beispiele
Uhrzeiten im 12 Stunden System Das A steht im Alphabet vor dem P 8 am = 8 Uhr morgens
8 pm = 8 Uhr abends

10.2. Wie schreibt man necessary, bicycle?

Eselsbrücke gilt bei Erklärung
necessary Das C steht im Alphabet vor dem S
bicycle Das I steht im Alphabet vor dem Y

10.3. Ort vor Zeit

Eselsbrücke gilt am Erklärung Beispiele
Satzende in allen Zeitformen Steht in einem Satz ein Ort und eine Zeit am Satzende, dann gilt: Ort vor Zeit
They watched the film in the cinema yesterday.
Das O steht im Alphabet vor dem Z. What did Fred and Sue do at school last Friday?

10.4. -i vor -e

Es gibt auch Eselsbrücken, die viele Ausnahmen haben. Hier ist eine:

Es steht oft das -i vor dem -e, aber es ist auch oft gerade anders herum.

Was (fast) immer stimmt: Wenn man ein -i spricht, schreibt man -ie (außer es steht ein -c- oder seize).

Richtig:

  • believe
  • convenient
  • experience
  • mischievous
  • piece
  • relieve
  • sufficient
  • yield

ABER:

  • deceive
  • either
  • foreign
  • height
  • leisure
  • neighbo(u)r
  • receipt
  • receive
  • seize
  • their
  • weigh
  • weird

Lohnt sich diese Eselsbrücke?


Wenn du noch andere Eselsbrücken kennst, die wir hier mit veröffentlichen können, dann schreib uns bitte eine E-Mail.

Vielen Dank an Anke, Brigitte, Carsten, Elisabeth, Monika, Oksana und Pia-Maria.