Studium USA ?!

Information about the United States of America and Canada
Antworten
Chuckle
Bilingual Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 28. Okt 2010 15:16
Muttersprache: Deutsch

Studium USA ?!

Beitrag von Chuckle » 29. Okt 2010 17:57

Hallo Community,

ich befinde mich ja, wie bereits z.Z. auf einem technischen Fachgymnasium und überlege nun, was in meiner Zukunft möglich sein könnte.

Nun interessiere mich sehr für Informatik und würde diese Richtung gerne studieren.

Jetzt wollte ich mal hören, wie das so ablaufen könnte, woran ich mich wenden muss und ob es gravierende Vorteile für mich birgt, wenn ich in der USA studiere (bezogen auf die Rückkehr, Job etc.)

Wann sollte ich anfangen mich anzumelden etc. Wie wird ein Fachabitur in der USA angesehen? Was habe ich für Möglichkeiten?
Korrekturen ohne Gewähr. / My corrections are supplied without liability.




tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2392
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Studium USA ?!

Beitrag von tiorthan » 29. Okt 2010 20:59

Es gibt keine wahrnehmbaren beruflichen Vorteile von einem Informatikstudium in den USA gegenüber einem Studium in Deutschland außer der Auslandserfahrung und den dann zweifellos vorhandenen Sprachkenntnissen. Die wichtigste Frage die du dir stellen solltest ist allerdings, wie gut du jetzt mit der englischen Sprache zurechtkommst. Studien zufolge ist das größte Problem Ausländischer Studierender nämlich die Sprache.

Übrigens, was heißt denn, dass du an Informatik interessiert bist? Hast du eine genaue Vorstellung davon was für dieses Studium notwendig ist und was du damit erreichen kannst oder willst?
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

eeboot
Topic Talker
Beiträge: 52
Registriert: 27. Dez 2009 15:09
Muttersprache: Deutsch

Re: Studium USA ?!

Beitrag von eeboot » 8. Mär 2011 21:47

Generell fährst du sicherlich gut mit Informatik, wenn du den gut Noten hast; Da ich grade mit meinem Informatik Bachelor fertig geworden bin: Stell dich auf viel Theorie (Mathe!) ein. Je nach Uni wird der Theorieteil stärker/schwächer sein. Die guten, namenhaften Unis werden sicherlich zu denen mit dem "stärker" gehören.

Was dir ein Vorteil bringen könnte, sind die Sprachkenntnisse die du dann hoffentlich hast. Daher wird dich dein beruflicher Weg in Deutschland dann zwangsläufig zu Großunternehmen führen, um von den sprachlichen Kenntnissen zu profitieren (eine kleine Firma hat sehr oft keinen oder kaum nennenswerten Kontakt ins Ausland, wo man jemanden braucht der fließend/gut Englisch spricht).

Ansonsten stößt du in den USA sicherlich noch auf die Hürde "A-Level is not Fachabitur". Der übliche Weg während seines Studiums in Deutschland ist eine Pause einzulegen und dann mit einem der diversen Möglichkeiten ein Praktikum/Auslandssemster zu absolvieren.

1.) DAAD - Deutsch Akademischer Austausch Dienst; Förderprogramme für alle Studiengänge - allerdings musst du dort übertzeugende Motivatsionsschreiben verfassen, gute Noten und Glück haben (gute Noten reichen leider nicht)
2.) Auslandspraktikum; Es gibt da zahlreiche Wege für, Eigeninitiative, alles selbst organisieren; über Programme (teilweise von Stiftungen, oder von der EU) [oft lassen sich Praktika zusätzlich von externen Stiftungen zusätzlich finanzieren!, z.B. InWent/DAAD.]
3.) Nutzung von Verbindungen der Universität wo man eingeschrieben ist und man dann an einer (oft festgelegten) ausländischen Universität 1-2 semester studieren kann. Auch hier ist die Konkurrenz sicherlich nicth klein

Zu den Informatik Studiengangänen in Deutschland sei noch angemerkt, dass Englisch selten gefordert wird und oft nicht Bestandteil des Lehrplans ist (obgleich manche Informationsquellen im Englischen besser und oft aktueller sind und generell die Informatiksprache eig. Englisch ist). Erst bei den Masterstudiengängen wird dann vereinzelt nach einem Toefl verlangt, allerdings auh da ist die Messlate nach meienr aktuellen Bewerbungsphase mit 80 Punkten im iBT durchaus fair angesetzt.

Generell gilt: wer ins Ausland will, der kann, die Absagen werden sich da sicherlich stapeln, aber nicht aufgeben :)

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK

Re: Studium USA ?!

Beitrag von Delfino » 21. Mär 2011 23:53

Der Schwerpunkt des Informatik Grundstudiums an deutschen Hochschulen liegt auf
Mathematik und Theoretischer Informatik.

Im Ausland (z.B. BA (Hons) / MSc in GB) ist dies auf jeden Fall nicht so stark ausgeprägt.
Das Informatikstudium ist somit für wesentlich mehr Studenten ohne größere Probleme schaffbar
wenn gute Englischkenntnisse und Interesse an deren Vertiefung vorhanden sind. :D
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

Antworten