Hab ich was mit den Ohren?

Alles was zum Lernen gehört.
How to learn effectively.
Antworten
Zut
Slow Speller
Beiträge: 22
Registriert: 3. Nov 2009 10:40
Muttersprache: Deutsch

Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Zut »

Schriftliches Englisch fällt mir immer leichter. Das ein oder andere Wort muss ich manchmal noch nachschlagen aber ansonsten kann ich mich problemlos mit jemanden (z.B. in einem Chat) auf Englisch unterhalten bzw. ich verstehe englische Tutorials.

Soweit so gut aber sobald ich fließendes Englisch sprechen höre, verstehe ich kaum was! Hab mir mal den BBCWorld-News Sender angemacht. 0 Chance irgendwas zu verstehen außer paar einzelne Vokabeln.

Woran liegt es? Was kann ich dagegen machen?
webob.wordpress.com | I try to write in English.
twitter.com/well_rested | Follow me...




Milla
Bilingual Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 1. Mai 2010 16:52
Muttersprache: Deutsch

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Milla »

Huhu :freu:,
das liegt daran weil die das Hören noch nicht so geläufig ist.
Dafür gibts eine Gute Übung. Besorge dir Sets wo ein Heft mit Texten bei ist z.B. Kurzgeschichten oder ein Roman (wenn du Verlagsnamen brauchst, schreib mir mal ne PN) wo der ganze Text nochmals auf CD bei ist. Das erarbeitest du, also lesen & gleichzeitig hören.
Gucke dir DVDs auf Englisch an und schalte den Englischen Untertext zu damit du mitlesen kannst. So schulst du dein Ohr und kannst gleich sehen wie es geschrieben wird.

Liebe Grüße

SandraMe
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mai 2010 22:29
Muttersprache: deutsch

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von SandraMe »

Hallo Zut,
kenn ich ;) die meisten sprechen einfach viel zu schnell oder haben einen krassen "slang". Versuch, dich langsam an die Sprache zu gewöhnen. Google mal nach teatime-mag, das ist ein kostenloses Online-Magazin, wo alle Artikel (in verschiedenen Schwierigkeitsstufen) auch vorgelesen werden. Du kannst also parallel lesen und hören, schwierige Vokabeln sind ausserdem übersetzt bzw. Begriffe erklärt. Ich hoffe, es hilft dir und du kannst dein Hörverständnis schnell steigern!
Liebe Grüsse, Sandra

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1606
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Delfino »

Hi Leute,
Also ich sehe und höre die BBC täglich und mir ist mit Ausnahme einiger Interviewpartnern bisher noch kein Slang aufgefallen.
Es kann sein, dass ihr eher Amerikanisches Englisch gewöhnt seit oder euer Vokabular einfach noch nicht so ausgeprägt ist.
Aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Nur nicht aufgeben...

Bevor ihr euch etwas mit Transcript oder Untertitel anseht würde ich empfehlen es immer mindestens einmal ohne diese Hilfen zu versuchen.
Sonst gewöhnt ihr euch zu sehr daran diese Hilfen immer zur Verfügung zu haben.


BBC Programme transcripts and synopses
http://www.bbc.co.uk/accessibility/acce ... ipts.shtml
http://www.bbc.co.uk/radio4/youandyours ... ndex.shtml

English learning resources and online courses
http://www.bbc.co.uk/learning/subjects/english.shtml
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

andy55
Topic Talker
Beiträge: 92
Registriert: 27. Mär 2010 09:37
Muttersprache: Deutsch

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von andy55 »

The links is very interesting, thank you.

Keswick
English Legend
Beiträge: 4795
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Borough of Gateshead

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Keswick »

Delfino hat geschrieben:Es kann sein, dass ihr eher Amerikanisches Englisch gewöhnt seid oder euer Vokabular einfach noch nicht so ausgeprägt ist.
Da stimme ich dir zu Delfino. Als ich in England ankam, war ich auch nur Amerikanisch gewoehnt (herkunftsbedingt) und habe mir schwer getan. Heute hoere ich bei allen bis Derby runter eigentlich keine Dialekte mehr. Alles unter Derby klingt schon anders als die Nordmenschen ;) - verstehen tue ich sie aber alle. Die meisten Leute von BBC sprechen ja fast Standard, es gibt aber einige schoene Ausnahmen und nach den offiziellen Nachrichten laufen ja die regionalen Nachrichten, hier oben: Look North. Wer die Chance hat, sollte sich hier mal die verschiedenen Regionen ansehen. Versucht es mal ueber die BBC Website.
Bitte keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN.
British English (BE) Sprecher.

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1606
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Delfino »

@Keswick
OMG. Danke für die Korrektur.
Keswick hat geschrieben:Als ich in England ankam, war ich auch nur Amerikanisch gewoehnt (herkunftsbedingt) und habe mich schwer getan.
Also hier in Southeast England sind mir auch bei den lokalen Nachrichten Dialekte nicht wirklich aufgefallen.
Aber das liegt möglicherweise auch an mir, denn solange ich verstehe was jemand sagt denke ich nur selten über die Sprache nach, die er benutzt.

Bei einigen Immigranten, die hier schon länger leben, sind mir aber auch schon mehrfach Grammatikfehler aufgefallen.
Das wirkt im ersten Moment sehr irritierend, weil man (mit Ausnahme der deutschen Studienkollegen deren Herkunft man kennt) jeden als Engländer betrachtet.
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

Keswick
English Legend
Beiträge: 4795
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Borough of Gateshead

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Keswick »

OT
Die gute alte Diskussion von mir vs mich schwer getan :D . Die hatte ich schon oft, aber sie ist immer wieder interessant und lehrreich (wie ich finde): Akkusativ ist eine Moeglichkeit und ebenso zulaessig, der Dativ wird jedoch als die normale Form betrachtet. Der Ausdruck "sich schwertun" kommt aus dem Bayerischen/Oesterreichischen Sprachraum, wo im Dialekt tatsaechlich der Dativ (also: mir anstatt mich) gebraucht wurde (und wird). Dieser Ausdruck wurde spaeter vom deutschsprachigen Raum weitgehend uebernommen wo der Dativ allmaehlich durch den Akkusativ verdraengt wurde. Die Dativform wird heute jedoch noch ebenso verwendet und gilt deshalb nicht als falsch. Du hast also nicht Unrecht mit deiner "mich" Version, jedoch habe ich mit meiner "mir" Version ebenso wenig Unrecht :wink: .
Ich glaube du wirst kaum einen Immigranten finden, der keine Grammatikfehler macht. Solche die keine machen, sind einfach Grammatikgenies. Und die die behaupten keinen Fehler zu machen sind meiner Meinung nach einfach arrogant.
Bitte keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN.
British English (BE) Sprecher.

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1606
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Delfino »

Keswick hat geschrieben:Ich glaube du wirst kaum einen Immigranten finden, der keine Grammatikfehler macht.
Ich war manchmal einfach überrascht, dass die Leute keine gebürtigen Engländer sind. Wir sprechen hier alle Englisch.
Außer wenn die Deutschen oder die Leute mit anderer Herkunft sich untereinander unterhalten.
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

Keswick
English Legend
Beiträge: 4795
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Borough of Gateshead

Re: Hab ich was mit den Ohren?

Beitrag von Keswick »

Das ist hier im Buero genauso, man hoert es dann nur noch am Akzent, dass jemand eben kein Englaender ist. Ich arbeite hier im Admin Team nur mit Englaendern und 2 Auslaendern (eine Deutsche, eine Griechin) und da bekommt man nur noch selten mit, dass eben Auslaender im Team sind - wenn eben die Griechin am Telefon Griechisch redet oder meine deutsche Kollegen mal ein "Hast du eigentlich schon..." ruft ;) .
Bitte keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN.
British English (BE) Sprecher.

Antworten