Objekt? Subjekt ?

Alles zur englischen Grammatik.
How to deal with English grammar.
Antworten
hello
Slow Speller
Beiträge: 22
Registriert: 13. Dez 2009 09:34
Muttersprache: Deutsch

Objekt? Subjekt ?

Beitrag von hello »

Hallo! Ich lerne aktuell mit der "Assimil-Methode" Englisch. Dabei habe ich bemerkt, dass ich Probleme mit der richtigen Verwendung von Objekten und Subjekten habe. Eigentlich suche ich Übungen zu dieser Tabelle: https://www.englisch-hilfen.de/grammar/pronomen.htm
Hat da jemand Tipps? Online, Bücher, ... ?
Grüße hello




Schuyler
Frequent Typer
Beiträge: 233
Registriert: 1. Mai 2015 01:40
Muttersprache: English (US)
Wohnort: USA (NJ)

Re: Objekt? Subjekt ?

Beitrag von Schuyler »

Hallo hello! :big_thumb:

Kurzgesagt: Das Subjekt ist das, was das Verb "macht" oder "ist". Ist dies eine Person, antwortet man damit die Frage "Wer?". Alle andere Nomen/Pronomen sind Objekte: "Wen? Wem?"

Das lässt sich in den meisten Fällen ziemlich genau mit dem Deutschen vergleichen.

Subjekt: ich = I
Objekt: mich, mir = me


Zum Beispiel: Ich sehe ihn.

Verb: sehe
Subjekt (Wer sieht jemanden?): ich
Objekt (Wen sehe ich?): ihn


Und jetzt auf Englisch: I see him.

Verb: see
Subject (Who sees someone?): I
Object (Who [whom] do I see?): him


:watch: Es gibt allerdings ein paar wichtige Punkte, wobei Englisch und Deutsch sich in dieser Hinsicht unterscheiden. Nach "sein"="to be", "wie"="like/as" und "als"="than" kommt im Deutschen ein Subjekt, im Englischen aber (bei den meisten Sprechern) ein Objekt.

Du bist sie. = You are her.
Er redet wie ich. = He talks like me.
Sie sind so stark wie wir. = They are as strong as us.
Ihr kennt ihn besser als ich. = You know him better than me.

Aber: Ihr kennt ihn besser als ich es tue. = You know him better than I do.

In diesem Fall leitet "als/than" zu einem Nebensatz mit eigenem Subjekt, daher heißt es "than I do", nicht "than me do".
Noch ein Beispiel: Sie sind so stark wie wir es sind. = They are as strong as we are.


Übungen habe ich leider nicht, aber hilft das vielleicht trotzdem weiter?
American • she/they • sie/ihr
EN (L1) • DE (B2?) • PL (A1)

hello
Slow Speller
Beiträge: 22
Registriert: 13. Dez 2009 09:34
Muttersprache: Deutsch

Re: Objekt? Subjekt ?

Beitrag von hello »

Hallo, vielen Dank für deine ausführliche Antwort
Es gibt allerdings ein paar wichtige Punkte, wobei Englisch und Deutsch sich in dieser Hinsicht unterscheiden. Nach "sein"="to be", "wie"="like/as" und "als"="than" kommt im Deutschen ein Subjekt, im Englischen aber (bei den meisten Sprechern) ein Objekt.
Diese Erklärung ist trotz Studium unzähliger Englisch-Bücher völlig neu für mich!  Darauf versuche ich jetzt aufzubauen.
Vielleicht noch ein Beispiel aus dem "Assimil" Buch:
Aufgabe: Er war ein guter Freund von mir
Übersetzung laut Buch: He was a good friend of mine.
Das verstehe ich immer noch nicht. Warum "mine"? "mine" heißt doch "meine". Warum ist "me" dann nicht korrekt?
Oder: Er auch!
Übersetzung laut Buch: So is he!
Warum nicht "He too" oder "Him too"? 
Das kapiere ich gerade wirklich nicht...

Schuyler
Frequent Typer
Beiträge: 233
Registriert: 1. Mai 2015 01:40
Muttersprache: English (US)
Wohnort: USA (NJ)

Re: Objekt? Subjekt ?

Beitrag von Schuyler »

hello hat geschrieben:Vielleicht noch ein Beispiel aus dem "Assimil" Buch:
Aufgabe: Er war ein guter Freund von mir
Übersetzung laut Buch: He was a good friend of mine.
Das verstehe ich immer noch nicht. Warum "mine"? "mine" heißt doch "meine". Warum ist "me" dann nicht korrekt?
Ehh ... Da bin ich mir auch nicht sicher, warum. Aber auf jeden Fall ist die Übersetzung im Buch korrekt. Das muss man sich wohl einfach merken: Diese "von" + Dativpronomen Possessivform im Deutschen wird ins Englische mit "of" + Possessivpronomen übersetzt.

Any friend of yours is a friend of mine.
Oder: Er auch!
Übersetzung laut Buch: So is he!
Warum nicht "He too" oder "Him too"?  
Das kapiere ich gerade wirklich nicht...
"Him too" wäre durchaus möglich. "He too" geht nicht. Das "__ too" ist so ein fester Begriff und benötigt die Objekt-Form: him too, me too, them too, usw.

Wenn da nur "Er auch" steht, würde ich das vielleicht eher mit "Him too" übersetzen, aber abhängig vom Kontext könnte auch "So is he" ("Das ist er auch") oder "So does he" ("Das tut er auch") genauso gut oder noch besser passen. "Him too" ist etwas umgangssprachlicher.

Möglich wäre übrigens auch: "He is, too" bzw. "He does, too"



Es fällt mir gerade noch eine Ausnahme ein, in der ein Pronomen vielleicht unerwartet als Objekt benutzt wird. Man kann eigentlich umgangssprachlich auch "Wer?"-Fragen damit beantworten, wie zum Beispiel:

John: Who wants to come to the party tonight?
Mary: Me! [Oder: I do!]
American • she/they • sie/ihr
EN (L1) • DE (B2?) • PL (A1)

hello
Slow Speller
Beiträge: 22
Registriert: 13. Dez 2009 09:34
Muttersprache: Deutsch

Re: Objekt? Subjekt ?

Beitrag von hello »

Wieder sehr hilfreich! Vielen Dank! :freu:

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2810
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Objekt? Subjekt ?

Beitrag von tiorthan »

Ok, also die Erklärung für "of mine".

Es gibt einige grammatische Formen, die wir beim Lernen der englischen Sprache normalerweise nicht gesondert hervorheben. Eine dieser Formen ist der Partitiv. Das ist ein Fall oder eine Formulierung, die ausdrückt, dass etwas nur ein Teil von etwas ist.

Im Englischen drückt man meist mit "of" aus. Hier wäre das zum Beispiel "a part of the whole".

Auch "of mine" ist ein solcher Partitiv. Man kann es wörtlich als "von meinen" verstehen. Wenn man also sagt, "X of mine" dann drückt man damit aus, dass es ein X von allen meinen X ist.

"a friend of mine" bedeutet also, wenn wir es wörtlich übersetzen also "einer meiner Freunde". Man impliziert hier, dass es mehrere gibt oder geben könnte.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten