Merkblätter zu den Zeiten

Alles zu den englischen Zeiten im Aktiv und Passiv.
Questions on tenses (Active and Passive).
Antworten
Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Hi, ich hoffe ich bin hier richtig und finde Hilfe.
Zur Zeit versuche ich mein verkommenes Englisch wieder zu verbessern. Besonders bei den Zeiten habe ich Probleme. Könnte mir die Haare raufen.
Deshalb habe ich begonne mit Merkblätter zu erstellen, bin mir aber nicht sicher ob ich da bis jetzt nicht schon einiges durcheinander gebracht habe. Besonders bei den Beispielsätzen.
wäre klasse wenn sich das jemand mal anschauen könnte.



SIMPLE PRESENT
(AUCH ALS PRESENT SIMPLE ODER PRESENT TENSE BEKANNT)
Einfache Gegenwart
(Präsens)
                   
Benutzt man:
bei regelmäßigen Handlungen (Ich gehe zur Schule.)
bei sich wiederholenden Handlungen [regelmäßig,immer, jeden Tag/Woche/Monat, oft, manchmal, nie] (Ich gehe jeden Tag zur Schule.)
bei aufeinander folgenden Handlungen (Nach der Schule gehe ich nach Hause.)
bei Aussagen mit allgemeiner Gültigkeit (Die Schule ist in der Stadt.)
bei festgelegten Handlungen in der Zukunft Fahrplan/Kinoprogramm/Öffnungszeiten/…(Der Schulbus fährt alle 15 min. ab.)

Signalwörter

o usually   (normalerweise, gewöhnlich, meist,…)
o now   (jetzt, nun, eben,…)
o always   (immer, stets, ständig, jeweils,…)
o regularly   (regelmäßig, regulär)
o never   (nie, niemals, nimmer)
o rarely   (selten, kaum)                          
o then   (dann, folglich,…)
o often   (oft, häufig, oftmals,…)                                        
o ever   (immer, jemals, …)
o seldom   (selten)
o occasionally  (gelegentlich, öfters, ab und zu,..)
o sometimes (manchmal, gelegentlich, …)
o on Mondays, Tuesdays, …
o every…(day/week/month/…)
o normally (normalerweise, gewöhnlich,…)

Beispielsätze:

I go to school. (Ich gehe zur Schule.)
I go to school every day. (Ich gehe jeden Tag zur Schule.)
After school I go home. (Nach der Schule gehe ich nach Hause.)
The sun rises in the east.(Die Sonne geht im Osten auf.)
I`m a pupil. (Ich bin ein Schüler.)
First I read a book, then I go to bed. (Zuerst lese ich ein Buch, dann gehe ich ins Bett. )
My friend often draws nice posters. But he doesen`t sell them. (Mein Freund malt oft schöne Poster.Aber er verkauft sie nicht.)
I never drink orange juice. Do you like orange juice? (Ich trinke nie Orangensaft. Magst du Orangensaft?)
You go on for a mile, then you come to a church. Then take the road right. (Du gehst eine Meile weiter, dann kommst du zu einer Kirche. Dann nimmst du die rechte Straße.)
The plain flies to London every Monday. (Das Flugzeug fliegt jeden Montag nach London.)
We usually go to the Baltic Sea in summer. (Im Sommer fahren wir normalerweis an die Ostsee.)
After school I switch on my computer, then I check my emails and after that I play my favourite game. (Nach der Schule schalte ich meinen Computer ein, überprüfe meine E-Mails und danch spiele ich mein Lieblingsspiel.)
Open your books at page 34.( Öffnet eure Bücher auf Seite 34.)
He doesn`t like fish. (Er mag keinen Fisch.)
Don`t shout at me. (Schrei mich nicht an.)
They can´t play very well. Sie können nicht gut spielen.
Seldom she doesn`t comes to a party. (Selten kommt sie nicht zu einer Party.)
Do you come home now ? (Kommst du jetzt nach Hause?)





PRESENT PROGRESSIVE    (PRESENT CONTINUOUS, -ING FORM)
Verlaufsform der Gegenwart
(Diese Zeitform gibt es im Deutschen nicht!! Sie betont den Ablauf einer Handlung)

Benutzt man:
bei Handlungen welche im Moment des Sprechens geschehen (Ich gehe gerade zur Schule.)
bei bereits feststehenden Plänen für die Zukunft (Ich gehe am Montag zur Schule.)
bei Handlungen die nur vorübergehend stattfinden (Ich gehe diesen Monat in Berlin zur Schule.)
bei Handlungen, die jetzt gerade geschehen ( jedoch nicht unbedingt im Moment des Sprechens)      (Mein Freund bereitet sich auf seinen Unterricht vor)
bei Veränderungen und Trends (Immer mehr Menschen gehen zur Schule)
bei wiederholten Handlungen, bei denen ausgedrückt werden soll, dass sie dem Sprecher nicht gefallen (meistens in Verbindung mit always, constantly, forever) (Andrew kommt immer zu spät.)

Signalwörter

o now (jetzt, nun,…)                                                                        
o at the moment (im Augenblick)
o Look! (Schau!)
o Listen! (Hör mal )
o Today (heute)
o at present (derzeit, augenblicklich, zur Zeit,             gegenwärtig,…)
o just (gerade)
o still (trotzdem, dennoch, weiterhin,…)
o tonight (heute Abend, heute Nacht)
o right now (jetzt gerade, setzt sofort,  im Augenblick, gerade jetzt)

Beispielsätze:

I`m going to school right now. (Ich gehe gerade zur Schule.)
We are going to school on Monday. (Wir gehen am Montag zur Schule.)  
She`s  going to school in Berlin this month. (Sie geht diesen Monat in Berlin zur Schule.)
My friend is preparing for his lesson. (Mein Freund bereitet sich auf seinen Unterrricht vor.)
More and more people are going to school. (Immer mehr Menschen gehen zur Schule.)
Andrew is always comming to late. (Andrew kommt immer zu spat.)
Are you playing fooball? (Spielst du Fußball?)
You are not playing football! (Du spielst nicht Fußball!)
Is the machine running tonight? (Geht die Maschine heute Abend?)
Look! They`re are watching Desperate Housewives.( Schau! Sie schauen gerade Desperate Housewives .)
Am I shooting? No, I`m not. (Schieße ich? Nein)
Are they watching for the taxi? (Schauen sie nach dem Taxi?)
They aren`t sailing at present. ( Sie segeln derzeit nicht.)
She isn`t still looking to the traffic. (Sie schaut trotzdem nicht nach dem Verkehr.)
Is he driving the car tomorrow? Yes, he is. (Fährt er morgen das Auto? Ja, macht er.)
Why you aren`t taking this ? (Warum nimmst du nicht das?)
The sun is rising up. (Die Sonne geht auf.)
Isn`t it running? (Funktioniert es nicht?)
He`s seeing his father tomorrow. (Er sieht morgen seinen Vater.)    



SIMPLE PAST
Einfache Vergangenheit
(Präteritum)

 Benutzt man:
- bei Handlungen die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden (einmalig o. mehrmalig).
(Ich ging gestern zur Schule.)
-bei aufeinander folgenden Handlungen in der Vergangenheit. (Erst stand ich auf, dann ging ich zur Schule.)
-in Verbindung mit dem Past Progressive – Das Simple Past unterbrach eine Handlung, die sich in der Vergangenheit im Verlauf befand. (Sie waren gerade dabei zur Schule zu gehen, als das Telefon klingelte.)
- bei If-Sätzen Typ II (Wenn ich Schule hätte, würde ich zur Schule gehen)


                           Signalwörter
o yesterday (gestern)
o last week/month/year/Christmas/… (letzte Woche/…)
o a day/5 minutes/2 weeks/month/year/decade/…ago (vor einem Tag/…)
o in 2012 (2012)
o this morning (diesen Morgen)
o at 9 o`clock (um 9 Uhr)
o If I/we/you/...had;talked;.. (wenn ich/…hätte…)

Beispielsätze:
I went to school yesterday ( Ich ging gestern zur Schule )
First I got up, then I went to school. (Erst stand ich auf, dann ging ich zur Schule.)
They were going  to school, when the telephone rang. (Sie waren gerade dabei zur Schule zu gehen, als das Telefon klingelte.)
[ 1. Handlung—Past Progressive--- were going                   2. Handlung—Simple Past – rang ]




tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2736
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von tiorthan »

Da ich gerade nicht viel Zeit habe eine allgemeine Anmerkung:

Deine Vergleiche zwischen den deutschen und den englischen Zeitformen stimmen so nicht. Die englischen und die deutschen Zeiten und Aspekte funktioniern inzwischen so unterschiedlich, dass es keine Zeitform in der einen Sprache gibt, die eine Entsprechung in der anderen hat.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tiorthan für den Beitrag:
Maba8010 (20. Mai 2016 17:39)
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3632
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Duckduck »

Ooooh tiorthan,   :roll: :angel:
das ist so aber etwas zu kurz und zu harsch, finde ich. :shock:
Bedenke doch bitte, wieviel Arbeit sich Maba da gemacht hat. Ich gebe zu bedenken, dass sich Deine - an sich ja richtige - Bemerkung nur sinnvoll in den Lern- und Wiederholungsprozess eines Schülers einbauen läßt, indem man verdeutllicht, dass es tatsächlich keine 1:1 Entsprechung in der inhaltlichen Bedeutung und damit der Verwendung der unterschiedlichen Zeitformen und Aspekte in den beiden Sprachen mehr gibt.

Hier ein hoffentlich nachvollziehbares Beispiel:

Im Deutschen verwenden wir in der gesprochenen Sprache bei der Beschreibung vergangener Handlungen fast ausschließlich die Zeitform Perfekt (= vollendete Gegenwart: ich habe gearbeitet, ich bin gefahren). Das ehemals verwendete Präteritum (= Vergangenheit: ich arbeitete, ich fuhr) hört sich hingegen in der gesprochenen Sprache mittlerweile steif und ungewöhnlich an.
Das heißt aber nicht, dass man (Alas, ob ich da auch noch für die jüngeren Menschen spreche...?) diese Zeitform nicht verstehen könnte oder eine "falsche" Information aus ihr heraushören würde. Wir verwenden sie lediglich nicht mehr.
Das Präteritum ist andererseits noch sehr gebräuchlich als Erzählzeit in der Literatur.

Im Englischen gibt es hingegen zwischen Past Tense (I worked, I drove) und Present Perfect Tense (I have worked, I have driven)  erhebliche Unterschiede hinsichtlich der Bedeutung und damit auch Verwendung. Unterschiede aber - und da sind wir bei tiorthans Einwand - die man im Deutschen nicht nachvollziehen kann, indem man die Zeitformen sozusagen nur einander gegenüber stellt.
:watch: Bei uns kann man die Bedeutungsunterschiede (abgeschlossen vs. noch andauernd) nicht in dieser Form ausdrücken, also einzig und allein durch die Entscheidung, die eine oder die andere Zeitform zu verwenden. Wir machen diese Bedeutungen im Deutschen in der Regel durch zusätzliche (erklärende) Worte klar.

Um sich aber an die Verwendung der Zeiten in einer anderen Sprache anzunähern und sie - auch in ihrer Andersartigkeit - zu verstehen, ist eine solche Gegenüberstellung natürlich ganz OK.

Ich unterrichte Erwachsene und habe natürlich das Problem, dass sie aus dem Deutschen übersetzend oft die falsche Zeitform wählen und sich um Kopf und Kragen haspeln.
Auch hilft es ab einer gewissen Stufe nicht mehr weiter, das englische System anhand der deutschen Zeitformen verstehen zu wollen, aber Maba, Du bist sehr fleißig und mir scheint der Weg auch richtig zu sein. Beachte aber, dass es nur die ersten Schritte sind und später das Englische und das Deutsche in unterschiedliche Richtungen gehen.

Grüße an Maba und tiorthan (- and no offence!)
Duckduck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duckduck für den Beitrag:
Maba8010 (20. Mai 2016 17:39)
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3632
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Duckduck »

Maba8010 hat geschrieben:Hi, ich hoffe ich bin hier richtig und finde Hilfe. Das hoffe ich auch, willkommen im Forum, Maba!  :)

SIMPLE PRESENT
(AUCH ALS PRESENT SIMPLE ODER PRESENT TENSE BEKANNT)
Einfache Gegenwart
(Präsens)
                   
Benutzt man:
bei regelmäßigen Handlungen (Ich gehe zur Schule.)
bei sich wiederholenden Handlungen [regelmäßig, immer, jeden Tag/Woche/Monat, oft, manchmal, nie] (Ich gehe jeden Tag zur Schule.)
bei aufeinander folgenden Handlungen (Nach der Schule gehe ich nach Hause.)
bei Aussagen mit allgemeiner Gültigkeit (Die Schule ist in der Stadt.)
bei festgelegten Handlungen in der Zukunft Fahrplan/Kinoprogramm/Öffnungszeiten/…(Der Schulbus fährt alle 15 Min. ab.)

Signalwörter

o usually   (normalerweise, gewöhnlich, meist,…)
o now   (jetzt, nun, eben,…) hier aufgepasst, kann auch Signalwort für Present Progressive sein
o always   (immer, stets, ständig, jeweils,…)
o regularly   (regelmäßig, regulär)
o never   (nie, niemals, nimmer)
o rarely   (selten, kaum)                          
o then   (dann, folglich,…)
o often   (oft, häufig, oftmals,…)                                        
o ever   (immer, jemals, …) nein, "ever" in der Regel Hinweis auf Present Perfect: Have you ever seen a ghost?
o seldom   (selten)
o occasionally  (gelegentlich, öfters, ab und zu,..)
o sometimes (manchmal, gelegentlich, …)
o on Mondays, Tuesdays, …
o every…(day/week/month/…)
o normally (normalerweise, gewöhnlich,…)

Beispielsätze:

I go to school. (Ich gehe zur Schule.)
I go to school every day. (Ich gehe jeden Tag zur Schule.)
After school I go home. (Nach der Schule gehe ich nach Hause.)
The sun rises in the east.(Die Sonne geht im Osten auf.)
I`m a pupil. (Ich bin ein Schüler.)
First I read a book, then I go to bed. (Zuerst lese ich ein Buch, dann gehe ich ins Bett. )
My friend often paints nice posters. But he doesen`t sell them. (Mein Freund malt oft schöne Poster.Aber er verkauft sie nicht.)
I never drink orange juice. Do you like orange juice? (Ich trinke nie Orangensaft. Magst du Orangensaft?)
You go on for a mile, then you come to a church. Then take the road to the right. (Du gehst eine Meile weiter, dann kommst du zu einer Kirche. Dann nimmst du die rechte Straße.)
The plane flies to London every Monday. (Das Flugzeug fliegt jeden Montag nach London.)
We usually go to the Baltic Sea in summer. (Im Sommer fahren wir normalerweis an die Ostsee.)
After school I switch on my computer, then I check my emails and after that I play my favourite game. (Nach der Schule schalte ich meinen Computer ein, überprüfe meine E-Mails und danach spiele ich mein Lieblingsspiel.)
Open your books at page 34.( Öffnet eure Bücher auf Seite 34.)
He doesn`t like fish. (Er mag keinen Fisch.)
Don`t shout at me. (Schrei mich nicht an.)
They can´t play very well. Sie können nicht gut spielen.
Seldom she doesn`t comes to a party. (Selten kommt sie nicht zu einer Party.) Dieser Satz ist sehr ungewöhnlich und hört sich schräg an, mir fällt da nur ein: It's a rare event - her not coming to a party.
Do you come home now ? (Kommst du jetzt nach Hause?) Hier würde ich eher Are you coming home now verwenden





PRESENT PROGRESSIVE    (PRESENT CONTINUOUS, -ING FORM)
Verlaufsform der Gegenwart
(Diese Zeitform gibt es im Deutschen nicht!! Sicher nicht im Hochdeutschen, aber Annäherungen finden sich in der Bedeutung der laufenden Handlung in einigen Dialekten: It's raining/Es ist am Regnen, I'm doing the dishes/ich bin beim Abwaschen
Sie betont den Ablauf einer Handlung)

Benutzt man:
bei Handlungen, welche im Moment des Sprechens geschehen (Ich gehe gerade zur Schule.)
bei bereits feststehenden Plänen für die Zukunft (Ich gehe am Montag zur Schule.)
bei Handlungen, die nur vorübergehend stattfinden (Ich gehe diesen Monat in Berlin zur Schule.)
bei Handlungen, die jetzt gerade geschehen ( jedoch nicht unbedingt im Moment des Sprechens)      (Mein Freund bereitet sich auf seinen Unterricht vor)
bei Veränderungen und Trends (Immer mehr Menschen gehen zur Schule)
bei wiederholten Handlungen, bei denen ausgedrückt werden soll, dass sie dem Sprecher nicht gefallen (meistens in Verbindung mit always, constantly, forever) (Andrew kommt immer zu spät.)

Signalwörter

o now (jetzt, nun,…)                                                                        
o at the moment (im Augenblick)
o Look! (Schau!)
o Listen! (Hör mal )
o Today (heute)
o at present (derzeit, augenblicklich, zur Zeit,             gegenwärtig,…)
o just (gerade)
o still (trotzdem, dennoch, weiterhin,…)
o tonight (heute Abend, heute Nacht)
o right now (jetzt gerade, setzt sofort,  im Augenblick, gerade jetzt)

Beispielsätze: Ich ergänze hier die durch die Verwendung des Progressive übermittelten Inhalte, damit der Unterschied zum Simple klarer wird.

I`m going to school right now. (Ich gehe gerade zur Schule.)
We are going to school on Monday. (Wir gehen am Montag zur Schule.)  -> fester Plan für die nahe Zukunft
She`s  going to school in Berlin this month, normally she goes to school in Potsdam. (Sie geht diesen Monat in Berlin zur Schule, normalerweise geht sie in Potsdam zu Schule.)
My friend is preparing (himself) for his lesson. (Mein Freund bereitet sich gerade auf seinen Unterrricht vor.)
More and more people are going to school. (Immer mehr Menschen gehen zur Schule.)
Andrew is always comming too late. (Andrew kommt immer zu spät.)
Are you playing football? (Spielst du Fußball im Moment?)
You are not playing football! (Du spielst ja gar nicht Fußball!/Du bist ja gar nicht dabei, Fußball zu spielen!)
Is the machine running tonight? (Geht die Maschine heute Abend?) Hier zweifle ich und würde wohl eher erwarten Is the machine going to run tonight?
Look! They`re are watching Desperate Housewives.( Schau! Sie schauen gerade Desperate Housewives .)
Am I shooting? No, I`m not. (Schieße ich gerade? Nein)
Are they looking for/at the taxi? (Schauen sie gerade nach dem Taxi?)
They aren`t sailing at present. ( Sie segeln derzeit nicht.)
She still isn`t  watching the traffic. (Sie schaut trotzdem nicht nach dem Verkehr.)
Is he driving the car tomorrow? Yes, he is. (Fährt er morgen das Auto? Ja, macht er.) -> Ist es sicher, dass er morgen das Auto fährt?
Why you aren`t taking this ? (Warum nimmst du nicht das?)
The sun is rising up. (Die Sonne geht gerade auf.)
Isn`t it working? (Funktioniert es nicht?)
He`s seeing his father tomorrow. (Er sieht morgen seinen Vater.) -> fester Plan für die nahe Zukunft  



SIMPLE PAST
Einfache Vergangenheit
(Präteritum)

 Benutzt man:
- bei Handlungen, die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden (einmalig o. mehrmalig).
(Ich ging gestern zur Schule.)
-bei aufeinander folgenden Handlungen in der Vergangenheit. (Erst stand ich auf, dann ging ich zur Schule.)
-in Verbindung mit dem Past Progressive – Das Simple Past unterbrach eine Handlung, die sich in der Vergangenheit im Verlauf befand. (Sie waren gerade dabei zur Schule zu gehen, als das Telefon klingelte.)
- bei If-Sätzen Typ II (Wenn ich Schule hätte, würde ich zur Schule gehen) -> nur zur Erklärung: im Englischen gibt es bis auf wenige Ausnahmen keine eigenen Formen für die Möglichkeitsform (Konjunktiv) mehr. Man verwendet an ihrer Stelle das Past Tense.


                           Signalwörter
o yesterday (gestern)
o last week/month/year/Christmas/… (letzte Woche/…)
o a day/5 minutes/2 weeks/months/years/decades/…ago (vor einem Tag/…)
o in 2012 (2012)
o this morning (diesen Morgen)
o at 9 o`clock (um 9 Uhr)
o If I/we/you/...had; talked;.. (wenn ich/…hätte; spräche…)

Beispielsätze:
I went to school yesterday ( Ich ging gestern zur Schule )
First I got up, then I went to school. (Erst stand ich auf, dann ging ich zur Schule.)
They were going  to school, when the telephone rang. (Sie waren gerade dabei zur Schule zu gehen, als das Telefon klingelte.)
[ 1. Handlung—Past Progressive--- were going                   2. Handlung—Simple Past – rang ]
Soweit erstmal, bin nicht ganz sicher, ob ich alles gesehen habe. Sehr fleißig, Maba!
Grüße
Duckduck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duckduck für den Beitrag:
Maba8010 (20. Mai 2016 17:39)
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Einen ganz großen Dank an euch beide :freu: :freu: , das ihr euch so schnell Zeit genommen habt.
Besonders an dich Duckduck. Deine Erklärung ist wirklich klasse und sehr verständlich. Auch deine Anmerkungen sind sehr nützlich für mich. Hätte nicht gedacht das sich jemand so professionel dazu äußern wird. 
Ich werde mir in nächster Zeit die anderen Zeitformen noch erarbeiten. Würde mich sehr freuen wenn ihr auch auf diese ein Auge werfen könntet.

Grüße

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Habe eben noch ein paar Beispielsätze zum Simple Past abgeschrieben bzw. erstellt.
Sind die richtig?

Hi Maba,
Danke für das Danke! :)


While my girlfriend was reading outside, it started to rain. (Während meine Freundin draußen las, fing es an zu regnen.) OK
If I had school, I would go to school. (Wenn ich Schule hätte, würde ich zur Schule gehen.) Zwar stimmt die Zeitform, aber die Formulierung will mir nicht so richtig gefallen: If we had lessons today, I would go to school scheint mir idiomatischer zu sein.
My parents ate a lot of junk food when they were young. (Meine Eltern aßen viel Fastfood, als sie jung waren.)
On Sunday my brother and me/I went to a nice lake. ( Am Sonntag fuhren mein Bruder und ich an einen schönen See.) Kleine Anmerkung: Dein Gebrauch des "me" ist in gesprochener Sprache und eher umgangssprachlich OK, aber von der Grammatik her müßte hier "I" stehen. Ich sag Dir auch, warum:
Mein Bruder und ich... Fragst Du nach dem Wort "ich", musst Du sagen: Mein Bruder und wer? -> Antwort: "Ich". Mit "wer/was" fragt man nach dem ersten Fall, dem Nominativ und der ist "ich" bzw. "I". "me" ist hingegen der Objektfall und wird mit "mir/mich" übersetzt. Wie gesagt, im Umgangssprachlichen OK, im Unterricht und bei Queen Lisbeth nicht!
  :shock:
I swam in the warm water.  (Ich schwamm im warmen Wasser.) OK
He visited the USA in 2013. (Er besuchte 2013 die USA.)
The dog played with a piece off wood and I walked in front of it. (Der Hund spielte mit einem Stück Holz und ich lief vor ihm.) OK, aber zum Verständnis ist es besser, das Subjekt wenigstens einmal zu benennen.
Gut aufgepasst hast Du, indem Du daran gedacht hast, dass Substantive im Englischen kein grammatisches Geschlecht haben, sondern alle Neutrum sind mit Ausnahme von Personen (und in bestimmten Kreisen auch großen Maschinen wie Schiffen und Dampfmaschinen, Autos usw. Die sind weiblich). Bei Haustieren, die uns ja oft so nahe sind, dass wir ihr Geschlecht kennen, kann man hingegen auch von "he/she" sprechen. Bei den Kellerasseln, auf die Du latschst, ist diese Unterscheidung aber nicht nötig...

We didn`t want to go to the neighbours this morning. (Wir wollten diesen Morgen nicht zu unseren Nachbarn gehen.) OK
Did you have a meal? Yes, I did. But I didn`t like it (Hattest du eine Mahlzeit? Ja, hatte ich. Aber ich mochte sie nicht.) OK :eat:
Where were they last Easter? They were on a trip to ... (Wo waren sie letztes Ostern? Sie waren auf einer Reise nach ...) OK
She was in Italy. Was she in Italy? Sie war in Italien. War sie in Italien? OK
What did you do yesterday? I flew with a helicopter. (Was hast du gestern gemacht? Ich flog mit einem Helicopter.) OK. Siehst Du, manchmal nehmen wir im Deutschen ganz einfach das Perfekt, wo als genaue Übersetzung eigentlich das Präteritum hingehören würde. Für uns ist das automatisch und auch OK. IM Englischen ist es aber eben anders...
When did she meet her boyfriend? She meet him yesterday. ( Wann traf sie ihren Freund? Sie traf ihn gestern.) OK

Gruß

Gut gemacht. Ich finde Deinen Fleiß vorbildlich und hoffe, Dir machen Deine Fortschritte Freude.

Frohe Pfingsten!

Duckduck

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3632
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Duckduck »

Oooops, Maba, da habe ich mich beim letzten Post fälschlicherweise unter Deinen Nickname geschmuggelt. Sorry, aber wir schwammen ja schon zusammen im warmen Wasser des hübschen Sees, nöch?! :chief:

Grüße
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Wieder ein ganz großes Danke an dich, Duckduck :freu: .
 Ist kein Problem, wie du schon gesagt hast, wir schwammen ja schonmal zusammen :wink:.
Gruß

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

 Hier nun meine Ausarbeitung zu Past Progressive. Sehr verwirrend :confused: weil man nicht wirklich einen Bezug zu deutschen Zeiten hat. Bin wiklich gespannt ob ich die Beispielsätze richtig gewählt und verstanden habe.

Bedanke mich bei euch schonmal im voraus.








  PAST PROGRESSIVE
  (PAST CONTINUOUS)
Verlaufsform der Vergangenheit
Beschreibt einen Vorgang der in der  Vergangenheit angedauert hat. Jemand war zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit dabei, etwas zu tun. Beim Past Progressive wird ein Handlungsverlauf zu einem bestimmten Zeitpunkt der Vergangenheit betrachtet, Das Past Progressive benötigt einen zeitlichen Bezug, der jedoch nicht im gleichen Satz stehen muss.


  Benutzt man:
-bei Handlungen die in der Vergangenheit zu einem bestimmten Zeitpunkt andauerten(waren im Verlauf)
(Ich ging gestern Morgen zur Schule)
-bei 2 Handlungen die in der Vergangenheit zur gleichen Zeit stattfanden [ohne sich zu beeinflussen]  (Meine Frau spielte gerade mit ihrem Handy, während ich Englisch lernte.)
-in Verbindung mit dem Simple Past—Eine Handlung im Simple Past unterbricht eine Handlung im Past Progressive (Während wir in der Küche saßen, kam meine Schwester.)
- bei wiederholten Handlungen, bei denen ausgedrückt werden soll, dass sie dem Sprecher nicht gefallen (meistens in Verbindung mit always, constantly, forever) (Andrew kam immer zu spät.)


Signalwörter
(Signalwörter im Past Progressive sind Wörter die ausdrücken, dass etwas in der Vergangenheit, zu einem bestimmten  Zeitpunkt, andauerte. Es gibt keine eindeutigen Signalwörter, da das Past Progressive oft in Sätzen in Verbindung mit dem Simple Past steht.)


o while  ( während )      In diesem Satzteil steht meist das Past Progressive
o when  ( als )                 In diesem Satzteil steht meistens das Simple Past.
Bsp.:  The girls were walking, (Past Progressive)    when one of them stepped into pothole  (Simple Past)
          Die Mädchen waren am laufen ,                     als eine von ihnen in ein Schlagloch trat.
         

Beispielsätze:
I was going to school yesterday morning ( Ich ging gestern Morgen zur Schule.)

My wife was playing with her mobile while I was learning English. (Meine Frau spielte  gerade mit ihrem Handy, während ich Englisch lernte.

While we were sitting at the kitchen, my sister came. ( Während wir in der Küche saßen, kam meine Schwester.)

Andrew was always coming late. (Andrew kam immer zu spat.)

We were fighting together.  (Wir kämpften zusammen.)

I wasn`t whispering. ( Ich habe nicht geflüstert.)

Were you yawning during the last film? No I wasn`t yawning. ( Hast du während des letzten Filmes gegähnt? Nein ich gähnte nicht.)

Were the children tidying their rooms? The children  were not tidying their rooms. (Räumten die Kinder ihre Zimmer auf? Die Kinder räumten ihre Zimmer nicht auf.)

She was packing the suitcase. (Sie packte den Koffen.)

Was he trying to help? No, he wasn`t trying to help .He was sitting in his car because he was shocked .[was shocked, Simple Past, weil es verindert zu helfen]  (Versuchte er zu helfen? Nein, er versuchte nicht zu helfen  . Er saß in seinem Auto, weil er geschockt war.)

What were you doing at the time oft he murder? At the time of the murder both my wife and I were watching TV. ( Was haben Sie zur Zeit des Mordes getan? Zur Zeit des Mordes haben wir beide, meine Frau und ich,  TV geschaut.)

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

 Present Perfect
(Simple Present Perfect
Present Perfect (simple form))

Abgeschlossene Gegenwart

Im Englischen eine Mischform die die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpft. Sie drückt aus, dass eine Handlung vor kurzem stattfand und noch Einfluss auf die Gegenwart ha. Die Anwendung der Zeitform unterscheidet sich im Englischen vom Deutschen!



  
Benutzt man:
- bei der Betonung einer Handlung. ( ICH ging auch zur Schule.)
- bei einer Handlung deren Resultat in der Gegenwart wichtig ist. ([Rüge, weil dreckig. ] Ich habe meinen Firmenwagen gewaschen!---jetzt ist er sauber)
- bei Handlungen die gerade abgeschlossen wurden. ( Sie hat gerade gekocht.)
- bei Vorgängen/Zuständen/Handlungen welche in der Vergangenheit begannen und bis in die Gegenwart andauern. ( Sie kochen seit 9.00 Uhr.)
- bei Handlungen die die Gegenwart beeinflussen. ( Er hat seinen Geldbeutel verloren.)
- bei Handlungen die nie, 1x oder mehrmals stattgefunden haben. ( Sie war 2x in New York.)

Signalwörter

o just (gerade)
o yet  (bisher, trotzdem)
o never ( nie, niemals,…)
o already ( schon, bereits, endlich, …)
o ever (immer, stets, ständig, …)
o so far (bisher, bis jetzt, …)
o up to now  (bisher, bis eben, bis jetzt, …)
o recently (kürzlich, neulich, letztens,  kurz zuvor,  in letzter Zeit, …)
o since ( seit, inzwischen, seither, …)
o for (seit)
o lately (neulich, kürzlich, zuletzt, in letzter Zeit, …)


Beispielsätze:
I have gone to school too. ( ICH ging auch zur Schule.)                             I have been in school too. ( ICH war auch in der Schule.)

I have washed my company car. ( Ich habe meinen Firmenwagen gewaschen!)

She has just cooked. ( Sie hat gerade gekocht.)

They have cooked since 9 a.m. (Sie kochen seit 9.00 Uhr.)

He has lost his purse. ( Er hat seinen Geldbeutel verloren. )

She has been to New York for two times . (Sie war 2x in New York.)

Have they bought the house lately? No, they haven`t bought the house lately. (Haben sie das Haus neulich gekauft?Nein, sie haben das Haus neulich nicht gekauft.)

They have never jumped arround. ( Sie sind niemals herum gesprungen.)

How often have  you tried to come in? I have tried it never just yet. ( Wie oft hast du versucht hinein zu kommen? Ich habe es bis jetzt niemals versucht.)

He has crashed. (Er ist verunfallt.) ???    They have crashed into wall. ( Sie sind in eine Wand gefahren)  ??? absolut nicht sicher !!!

Tom has been on holiday for 3 days. (Tom war für 3 Tage im Urlaub.)

I have done my work. ( Ich habe meine Arbeit gemacht.)

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Present Perfect Progressive                                                                              
( Present Perfect Continuous )



Verlaufsform der abgeschlossenen Gegenwart
Das Present Perfect Progressive ist dem Present Perfect sehr ähnlich und es gibt Sätze, die in beiden Zeitformen möglich sind. Das Present Perfect Progressive betont, wie alle Progressive Formen, den Verlauf einer Handlung. Es wird als Zeit der Gegenwart angesehen, da es einen starken Bezug zum Jetzt aufweist. Im Vordergrund steht bei dieser Zeitform die Handlung, die damit betont werden soll.


                                                                   Benutzt man:
-bei Handlungen die in der Vergangenheit begonnen haben und bis in die Gegenwart andauern
( Ich gehe schon seit Jahren zur Schule. )
-bei Handlungen welche gerade abgeschlossen wurden und der Verlauf betont werden soll
( Sie erzählt schon den ganzen Tag Geschichten über ihre Mutter. )
-wenn man ausdrücken möchte wie lange Gewohnheiten schon bestehen
( Er nimmt dieses Medikament schon seit 12 Jahren.)
                                                                   Signalwörter

o all day/month/…  den ganzen Tag/Monat…)
o the whole day/month/year/hour… (den gesamten Tag/Monat/…)
o since (seit—Zeitpunkt—seit 8.00 Uhr…)
o for  2 years/ some time/…(seit—Zeitspanne—seit 2 Jahren, seit einer Weile…)
o Fragen mit how long? (wie lang?)



Beispielsätze:
I have been going to school for years. (Ich gehe schon seit Jahren zur Schule.)

She has been telling stories about her mother all day. (Sie erzählt schon den ganzen Tag Geschichten über ihre Mutter.)

He has been taking this drug for over 12 years. (Er nimmt dieses Medikament schon seit über 12 Jahren.)

We have been going to this bar since march 2010. (Wir gehen seit März 2010 in diese Bar.)

He has been standing in the rain for hours. (Er steht schon seit Stunden im Regen.)

They have been working all day. (Sie haben den ganzen Tag gearbeitet.)

How long have you been cooking? I have been cooking since this morning. (Wie lange hast du schon gekocht? Ich koche schon seit heute Morgen.)

Did you went to school last week? Yes, I have been walking to school for 1 month. (Bist du letzte Woche zur Schule gelaufen? Ja, ich laufe schon seit einem Monat zur Schule.)

Have they not been running ? (Sind die nicht schon gelaufen?) (Man schaut bei einem Lauf zu und ist der Meinung die Läufer wären schon gelaufen.)

How long haven`t you  been fighting ?I haven`t been a fight since 1988. (Wie lange haben Sie schon nicht mehr gekämpft. Ich hatte schon seit 1988 keinen Kampf mehr.)

Has he been driving the whole day? (Fährt er schon den ganzen Tag?)

She is been diving for 5 minutes. (Sie taucht seit 5 Minuten.)

The grandfather has been sitting there for some time. (Der Opa sitzt seit einer Weile dort.)

Why you are too late? I`ve been waiting to you. I`m too late because I have been comming too late my whole life. (Warum bist du zu spät? Ich habe schon auf dich gewartet. Ich bin zu spat weil ich schon mein ganzes Leben zu spat komme.)

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3632
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Duckduck »

Maba8010 hat geschrieben: Hier nun meine Ausarbeitung zu Past Progressive. Sehr verwirrend :confused: weil man nicht wirklich einen Bezug zu deutschen Zeiten hat. Bin wirklich gespannt, ob ich die Beispielsätze richtig gewählt und verstanden habe.

Bedanke mich bei euch schonmal im voraus.

Huhu Maba, da warst Du ja wieder fleißig, gute Güte! Mache mal Stück für Stück, denn der Garten wartet und will mit Entengrütze bepflanzt werden...

  PAST PROGRESSIVE
  (PAST CONTINUOUS)
Verlaufsform der Vergangenheit
Beschreibt einen Vorgang der in der Vergangenheit angedauert hat. Jemand war zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit dabei, etwas zu tun. Beim Past Progressive wird ein Handlungsverlauf zu einem bestimmten Zeitpunkt der Vergangenheit betrachtet, Das Past Progressive benötigt einen zeitlichen Bezug, der jedoch nicht im gleichen Satz stehen muss.


  Benutzt man:
-bei Handlungen, die in der Vergangenheit zu einem bestimmten Zeitpunkt andauerten (waren im Verlauf)
(Ich ging gestern Morgen zur Schule) 
-bei 2 Handlungen die in der Vergangenheit zur gleichen Zeit stattfanden [ohne sich zu beeinflussen]  (Meine Frau spielte gerade mit ihrem Handy, während ich Englisch lernte.) Ja, und hier ist eben wichtig, dass es sich um Handlungen handelt, die tatsächlich auch nachvollziehbar längere Zeit in Anspruch nehmen können.
-in Verbindung mit dem Simple Past—Eine Handlung im Simple Past unterbricht eine Handlung im Past Progressive (Während wir in der Küche saßen, kam meine Schwester.)
- bei wiederholten Handlungen, bei denen ausgedrückt werden soll, dass sie dem Sprecher nicht gefallen (meistens in Verbindung mit always, constantly, forever) (Andrew kam immer zu spät.)


Signalwörter
(Signalwörter im Past Progressive sind Wörter die ausdrücken, dass etwas in der Vergangenheit, zu einem bestimmten  Zeitpunkt, andauerte. Es gibt keine eindeutigen Signalwörter, da das Past Progressive oft in Sätzen in Verbindung mit dem Simple Past steht.)


o while  ( während )      In diesem Satzteil steht meist das Past Progressive
o when  ( als )                 In diesem Satzteil steht meistens das Simple Past.
Bsp.:  The girls were walking, (Past Progressive)    when one of them stepped into a pothole  (Simple Past) Ganz richtig, dabei geht es darum, dass die Tätigkeit "spazierengehen" eine längere Zeit in Anspruch nimmt und das "in ein Schlagloch treten" eben eine ganz kurze Tätigkeit ist. Pardauz, da haste Dich liegen...
          Die Mädchen waren am laufen ,                     als eine von ihnen in ein Schlagloch trat.
         

Beispielsätze:
I was going to school yesterday morning ( Ich war dabei gestern Morgen zur Schule zu gehen...) So, hier haben wir jetzt mal ein Beispiel für einen deutschen Satz, der Dir gar nicht weiter hilft, die angewendete Zeit und ihren Aspekt (Verlaufsform) zu verstehen. Das Ding bei den Zeiten und auch den Aspekten ist nämlich, dass sie selten ohne inhaltlichen Zusammenhang verständlich sind. Du würdest beispielsweise den Satz "I was going to school yesterday" nicht einfach so sagen, ohne zu ergänzen "when suddenly I stumbled, fell down and fainted." Du brauchst also einen Kontext, um die Wahl des Past Progressive zu rechtfertigen, na, sagen wir besser zu erklären. Eine andere mögliche Situation könnte sein, dass Dich der Kommissar fragt: "What were you doing yesterday between 7.15 and 8.00 am?" Und Du antwortest: "I was going to school."

My wife was playing with her mobile while I was learning English. (Meine Frau spielte  gerade mit ihrem Handy, während ich Englisch lernte.) OK!

While we were sitting in the kitchen, my sister arrived. (Während wir in der Küche saßen, kam meine Schwester.)

Andrew was always coming late. (Andrew kam immer zu spat.) Auch OK, der Kontext wäre hier: Nörgel, nörgel, nörgel "Even as a young boy he would never be punctual. I would tell him to meet me at 8.00 and you could bet your money on it: he wouldn't be there before 8.01. Always coming late, that's what he was..." 

We were fighting together.  (Wir kämpften zusammen.) Hier fehlt ein Kontext. So wie oben schon ausgeführt, eingentlich sollte eine andere Handlung die Tätigkeit unterbrechen, etwa: "We were fighting together, when suddenly an :angel:  came from above and told us to knock it on the head." Btw. "fight together" könnte man auch so verstehen, dass zwei Leute auf einer Seite gegen andere Leute kämpfen. Willst Du aussagen, dass 2 Leute "gegen einander kämpfen", wäre es eher: "We were fighting each other/against each other/with another."

I wasn`t whispering. ( Ich habe nicht geflüstert.) Auch hier fehlt ein Kontext, wie etwa, dass der Lehrer schimpft:"I've had about enough of you, Maba. You've been whispering for the last 20 minutes!" And you answer:"No way! I wasn't whispering, I was asleep until you woke me up just now!"

Were you yawning during the last film? No I wasn`t yawning. ( Warst du während des letzten Filmes am Gähnen? Nein, war ich nicht.) Dieses Beispiel kommt mir etwas künstlich vor, denn obwohl die Tätigkeit "gähnen" natürlich eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, ist es doch selten eine Handlung, die tatsächlich einen Verlauf hat. Der Kontext könnte vielleicht sein: "I saw the new X-men film yesterday. It was so boring! I was yawning and yawning and yawning."

Were the children tidying their rooms? The children  were not tidying their rooms. (Waren die Kinder dabei, ihre Zimmer auf zu räumen? Die Kinder waren nicht dabei, ihre Zimmer auf zu räumen.) Hier geht es darum, was Du aussagen/fragen willst: Wenn es Dir darum geht zu erfahren, ob die Kinder am nachmittag endlich mal klar Schiff gemacht haben, würdest Du das Simple Past nehmen: "Did the children tidy up their rooms?" Das Past Progressive muss aus einem Kontext heraus erklärt werden: "Why were the brats not in the garden mowing the lawn in the afternoon? Were they tidying up their rooms?"

She was packing the suitcase. (Sie packte den Koffer.) Der Satz ist OK, aber Du musst Dir einen Kontext dazu ausdenken.

Was he trying to help? No, he wasn`t trying to help .He was sitting in his car because he was shocked .[was shocked, Simple Past, weil es verhinderte zu helfen]  (Versuchte er zu helfen? Nein, er versuchte nicht zu helfen. Er saß in seinem Auto, weil er geschockt war.) Es ist eigentlich immer dagleiche: So ein Satz ist völlig OK und gut möglich, aber es muss den richtigen Zusammenhang geben, sonst könntest Du auch ganz einfach das Simple Past nehmen und dann die andere Tätigkeit in ihrem Verlauf mit dem Past Progressive darstellen: "Did he try to help? No he didn't. He was sitting in his car, too shocked to move."

What were you doing at the time of the murder? At the time of the murder both my wife and I were watching TV. (Was waren Sie dabei zu tun zur Zeit des Mordes? Zur Zeit des Mordes waren wir beide, meine Frau und ich, dabei  TV zu schauen)
Prima, ich hoffe, meine Anmerkungen eröffnen Dir ein wenig die Wahrheit, dass der Gebrauch der Aspekte und der Zeitformen eben einzig und allein damit zusammen hängt, was ausgesagt werden soll. Häufig dreht es sich nicht darum, dass ein Satz so oder so falsch ist, sondern dass er im vorliegenden Zusammenhang keinen Sinn ergibt.

Gut gemacht! :freu:
Grüße
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Maba8010
Bilingual Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2016 16:30
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Merkblätter zu den Zeiten

Beitrag von Maba8010 »

Nun ist es auch nicht mehr so verwirrend  :wink: Wieder klasse erklärt. :danke:

Antworten