Bitte um Erklärung Past or Present Perfect Tense

Alles zu den englischen Zeiten im Aktiv und Passiv.
Questions on tenses (Active and Passive).
Antworten
Michi_93
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 24. Sep 2011 19:30
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Bitte um Erklärung Past or Present Perfect Tense

Beitrag von Michi_93 »

Warum wird in diesen Sätzen die jeweilige Zeit verwendet und nicht die, die in Klammer steht?

1. Did Churchill ever go to America? - No, not that I know of. (und nicht: Have Churchill ever gone to America?)

2. Have you seen (und nicht: Did you see) this week's magazine?

3. Did you see (und nicht: Have you seen) this week's magazine? - It must be here somewhere.

4. Marylyn Monroe played (und nicht: has played) in about 30 films.

5. It took (und nicht: has took) ages to repair the car. I'm glad we're finished now.

6. The runner broke (und nicht: has broken) the world record in Frankfurt. Two days later he ran (und nicht: has run) even faster.

7. The weater has been (und nicht: was) awful in the past few days.

8. We lived (und nicht: have lived) there for ten years but we have been (und nicht: were) in Birmingham for the last two.

Vielen Dank schon im Voraus.




tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2742
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Bitte um Erklärung Past or Present Perfect Tense

Beitrag von tiorthan »

Michi_93 hat geschrieben: 1. Did Churchill ever go to America? - No, not that I know of. (und nicht: Have Churchill ever gone to America?)
Das Present Perfect ist in erster Linie ein "Present", es muss also etwas mit der Gegenwart zu tun haben. Da Churchhill schon etwas länger tot ist, ist die Gegenwart hier nicht mehr erreichbar.

Grammatikalisch korrekt muss es übrigens "Has Churchill ever gone to America?". Natürlich gibt es, selbst wenn er nach Amerika gegangen wäre keine direkte Wirkung auf die Gegenwart (die direkte Wirkung wäre, dass er noch da ist, was offensichtlich nicht möglich ist).
2. Have you seen (und nicht: Did you see) this week's magazine?

3. Did you see (und nicht: Have you seen) this week's magazine? - It must be here somewhere.
Das Present Perfect hat, wie gesagt, etwas mit der Gegenwart zu tun. Entweder weil eine Handlung bis in die Gegenwart andauert oder, was hier der Fall ist, weil ein Ereignis eine direkte Wirkung in der Gegenwart hat. Im ersten Satz wird also die Bedeutung vermittelt: Hast du die Zeitschrift von dieser Woche gesehen und weißt noch wo sie ist?
Im zweiten Satz ist die Frage einfacher: Hast du die Zeitung von dieser Woche gesehen? Hier will der Fragesteller nicht wissen, ob der Gefragte sich noch daran erinnert, die Wirkung auf die Gegenwart ist also unerheblich. (Das heißt nicht, dass keine vorhanden ist.)
4. Marylyn Monroe played (und nicht: has played) in about 30 films.
Siehe 1. Natürlich gibt es diese Filme noch und es gibt deshalb eine Wirkung in der Gegenwart, aber diese Wirkung ist nicht direkt eine Wirkung des Schauspielens.
5. It took (und nicht: has took) ages to repair the car. I'm glad we're finished now.
Present Perfekt von take ist "has taken".

Hier geht es dem Sprecher offensichtlich nicht darum, dass die Handlung abgeschlossen ist. Damit distanziert er sich in der Gegenwart absichtlich von der Handlung, selbst wenn die Handlung gerade eben erst beendet wurde (was ja auch ein Present Perfect erlauben könnte).
6. The runner broke (und nicht: has broken) the world record in Frankfurt. Two days later he ran (und nicht: has run) even faster.
Da er den Weltrekort gleich noch einmal brach kann im ersten Satz keine Wirkung auf die Gegenwart mehr festgestellt werden, deshalb ist kein Present Perfect möglich. Im zweiten Satz liegt es am Verb. Er rannte zwar, aber er rennt nicht mehr und hat auch nicht gerade erst den Lauf beendet, also gibt es keine direkte Wirkung durch das Rennen. (Abgesehen davon wird im zweiten Satz ein Zeitpunkt angegeben, was immer ein sehr starkes Indiz für ein Simple Past ist.)
7. The weater has been (und nicht: was) awful in the past few days.
Hier geht es darum, dass das Wetter in den vergangenen Tagen schlecht war. Die vergangenen Tage sind immer das, was gerade eben vorbei ist. Es reicht also in die Gegenwart hinein und damit ist das Present Perfect nötig.
8. We lived (und nicht: have lived) there for ten years but we have been (und nicht: were) in Birmingham for the last two.
Am Anfang ist natürlich von einer abgeschlossenen Handlugn die Rede. Im zweiten von etwas, das wieder bis in die Gegenwart hineinreicht
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten