Warum nennt man New York auch Big Apple?

Anzeigen

Wenn über New York gesprochen wird, dann fällt oft der Begriff Big Apple. Was ist damit aber gemeint, woher stammt dieser Begriff? Leider kann man keine eindeutige Antwort geben, es gibt mehrere Theorien.

Theorie 1 – Jazz

In der 30er Jahren des 20. Jahrhunderts nannten die Jazzmusiker einen Auftritt apple. Die Stadt New York war damals für diese Musikrichtung sehr bedeutend. Wer es geschafft hatte, einen Auftritt in New York zu haben, der hatte den großen Apfel gepflückt – den Big Apple und wurde meistens auch ein bekannter Musiker.

In dieser Zeit gab es einen populären Nachtklub in Harlem (135. Straße/7. Avenue), der Big Apple genannt wurde. Außerdem gab es ein bekanntes Lied The Big Apple Song.

Theorie 2 – Pferdesport

In der Pferdesportszene waren Rennbahnen in New York die, wo man das große Geld machen konnte. Die Rennbahnen nannte man apple. Der Journalist John Fitzgerald vom New York Morning Telegraph schrieb über diese Rennen und benutze in seinen Artikeln oft Around the Big Apple. Angeblich hatte er diesen Begriff von Stalljungen in New Orleans, die die Rennbahnen in New York so bezeichneten.

Zwei Fragen stellen sich noch:

  • Da Pferde sehr gerne Äpfel fressen, hat der Begriff Big Apple vielleicht auch damit etwas zu tun?
  • Im Englischen existiert das Sprichwort: the apple of sb's eye. Damit meint man jeamnden, den man sehr gern hat, vielleicht New York?

Theorie 3 – Luftansicht

Persönlich dachte ich, es habe etwas mit der Luftansicht von New York zu tun. Nimmt man den Hudson als Stiel, sieht es doch fast aus wie ein aufgeschnittener Apfel. Auch auf sehr alten Luft- und Satellitenaufnahmen.
Aber zur der Zeit als der Ausdruck das erste Mal aufkam, gab es noch keine Satellitenfotos. Ob es Flugaufnahmen aus Höhen gab, die ein Gesamtbild zeigen, ist mir nicht bekannt.

Wenn ihr noch andere Theorien kennt – dann schickt sie uns einfach per mail.

Vielen Dank an Mary und Stephan.