Englischprüfungen – Tipps und Hinweise zur Vorbereitung

Anzeigen

1. Lesen eines Textes mit Aufgaben zur Verständniskontrolle (Reading Comprehension/Erweiterte Textaufgabe)

Lies dir den Text erst mal komplett durch und finde heraus, worum es geht (Hauptinhalt). Sieh dir danach die Aufgabenstellungen an. Dann such dir die Textstellen heraus, in denen du die Lösung vermutest. Such nicht jedes unbekannte im Wörterbuch. Viele Wörter kann man von Sinn her erraten.

1.1. Aufgaben, die dir zum Verständnis eines Textes gestellt werden können

1.1.1. Multiple choice Aufgaben

Das sind Aufgaben mit vorgegebenen Lösungen – a, b, c – richtig oder falsch – Überleg dir genau, ob der Satz richtig oder falsch ist. Achte auf Verneinungen, Personalpronomen.

1.1.2. Matching exercises

Das sind Aufgaben, bei denen du vorgegebene Sätze richtig zuordnen musst - auf der einen Seite steht 1, 2, 3, 4 und auf der anderen Seite a, b, c, d, e usw. Du musst also herausfinden, dass z.B. 1 und c zusammen gehören. - Achte darauf, dass der Satz nicht nur inhaltlich, sondern auch grammatisch stimmen muss.

1.1.3. Textstellen oder Wörter finden

Du bekommst einen Satzteil vorgegeben und sollst ihn mit Wörtern aus dem Text vervollständigen (oder das Wort dafür im Text finden).- Das ist eigentlich eine einfache Aufgabe, denn du darfst hier wirklich abschreiben. Such dir den richtigen Teil aus und schrieb nur den Teil ab, der tatsächlich passt. Zuviel kann zu Punktabzug führen. Achte genau auf die Rechtschreibung, nichts ist schlimmer, als etwas falsch abzuschreiben!

1.1.4. Englische Fragen in Englisch beantworten

Falls du Fragen beantworten musst, dann beachte, das du Sätze nicht aus dem Text übernimmst. Du musst unbedingt ein paar Wörter ändern. Scheib also für einen Namen ein Pronomen, oder mach aus einem Satz zwei.

1.1.5. Deutsche Fragen in Deutsch beantworten

Falls du deutsche Fragen deutsch beantworten musst, dann beachte, das du "gutes" Deutsch schreibst.

2. Sinngemäßes Übertragen englisch-deutsch

Ganz wichtig ist hier, dass du den Text nicht übersetzt, im Ernstfall gibt es dann gar keinen Punkt.

Überleg dir also wieder, um was es im Text geht (Hauptinhalt) und drücke den Inhalt der Sätze in einem guten Deutsch aus. Das ist meistens gar nicht so einfach, denn man weiß zwar, was der Satz im Deutschen bedeutet, kann es aber schlecht aufschreiben. Vielleicht hilft dir folgender Tipp: Schreib den gebildeten deutschen Satz erst mal auf. Dann überleg, ob du den Satz in einem deutschen Aufsatz auch so schreiben würdest. Wenn es komisch klingt, versuch Wörter im Satz umzustellen, die Zeitform zu ändern. Das kann schon helfen. Wenn es immer noch nicht gut klingt, dann hast du bestimmt von einem englischen Wort im Wörterbuch die falsche deutsche Bedeutung genommen. Schlag das Wort noch einmal nach.

3. Grammatikaufgaben

3.1. Multiple choice (in einem Text aus vorgegebenen Wörtern auswählen)

Entweder du hast noch so viel Zeit und kannst im Grammatikheft nachsehen, oder du versuchst es mit der Methode: "Was klingt, was klingt nicht." Sprich dabei den Satz leise vor dich hin und setze die vorgegebenen Wörter nacheinander ein. Markier das Wort, das deiner Meinung nach am besten klingt. Du hast immerhin schon 6 Jahre Englischunterricht und ein bisschen Sprachgefühl besitzt du schon. Diese Methode spart dir außerdem viel Zeit, die du besser für die Schreibaufgabe einsetzt, denn die bringt deutlich mehr Punkte.

3.2. Umschreibungen

Du sollst zu einem englischen Wort eine passende englische Umschreibung finden. Überleg dabei vielleicht mal, welche verwandten Wörter du kennst und setz die dann dafür ein: Beispiel: hotel – This is a house where you book a room or have a meal.

3.3. Synonyme/Opposites finden

Entweder du weißt das Wort oder nicht. Wenn es dir nicht einfällt, dann nutz das Wörterbuch und die Lesetexte. Manchmal steht nämlich das Wort schon da.

4. Schreibaufgaben

4.1. Sachverhalte/deutsche Sätze ins Englische übertragen

Nimm immer eine einfache englische Variante → Wenn du fragen sollst, wie viel etwas kostet, dann kannst du fragen: → How much does it cost? Dabei musst du natürlich die Fragebildung beachten. Es geht aber auch einfacher: How much is it?

Nutz außerdem die Lösungen zu den Sachverhalten, und lerne einige auswendig, denn viele Redewendungen wiederholen sich und eventuell kannst du die gelernten Sätze ja auch in einer anderen Schreibaufgabe gut "verkaufen".

4.2 Aufsatz/Essay

Diese Aufgabe bringt fast immer die meisten Punkte. Mach dir unbedingt ein paar Gedanken und schreib nicht gleich los. Es muss nicht eine perfekte Gliederung wie im Deutschunterricht sein, aber vermeide unbedingt Wiederholungen und ordne deine Sätze.

5. Tipps für die Prüfung

Such dir das richtige Thema aus. Überleg genau, zu welchem Thema dir die meisten englischen Wörter einfallen. Was nützt dir ein cooles Thema, zu dem dir im Englischen nichts einfällt.

Beginn mit einem Einleitungssatz (siehe Geschichten nacherzählen) und beende deinen Aufsatz mit einem Schlusssatz.

Es muss nicht immer alles der Wahrheit entsprechen. Wenn du über deine Zukunft schreiben sollst, und dir fällt dein Berufswunsch in Englisch nicht ein, dann nimmst du eben einen Beruf, zu dem du in Englisch was sagen kannst.

Wenn du Schwierigkeiten mit der englischen Wortstellung (Subjekt – Verb – Objekt – Ort – Zeit → Wer tut Was Wo und Wann) hast, dann bilde einfache Sätze. Überleg, wie du deinen deutschen Satz am besten im Englischen ausdrücken kannst. Er klingt dann zwar nicht so toll, aber Hauptsache ist, der Satz ist richtig. Wenn du später einfache Sätze mit den richtigen Konjunktionen (Bindewörter, wie: and, or, but, because, ...) verbindest, dann ist die Variante meistens erfolgreicher, als "gute" deutsche Sätze richtig ins Englische zu übersetzen. Nutze dazu unsere Hinweise für komplexe Sätze.

Zum Schluss solltest du noch auf Wortwiederholungen achten. Versuche z.B., Namen durch Pronomen zu ersetzen.