Warum Present Perfect - warum nicht "Present Past"?

Alles zu den englischen Zeiten im Aktiv und Passiv.
Questions on tenses (Active and Passive).
Antworten
Hase
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Dez 2010 00:30
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Warum Present Perfect - warum nicht "Present Past"?

Beitrag von Hase »

Das Present Perfect dient dazu, etwas aus der Vergangenheit mit der Gegenwart zu verbinden. Vergangenheit könnte man mit Simple Past doch gleichsetzen, da beides ja Vergangenheit ist. Perfect liegt weiter zurück, danach kommt Past und dann erst Present.

Warum spricht man von Perfect? Warum nicht "Past"?




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3642
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Warum Present Perfect - warum nicht "Present Past"?

Beitrag von Duckduck »

Ach Du lieber Hase, (sorry, konnte nicht widerstehen :big_thumb:)!

Wenn Du Dir die vielen P-Wörter, mit denen wir es bei den Zeitformen zu tun haben, mal ganz in Ruhe anschaust, wirst Du eine bestimmte Regelmäßigkeit entdecken. Dabei ist gemein, dass wir aufpassen müssen, weil der Begriff "Perfekt" im Deutschen schon eine Zeitform beschreibt, im Englischen aber erst zu einer wird, wenn das Wort entweder mit "Present" oder "Past" verbunden wird.

Das "Perfect" wird in der einen Zeitform mit dem Begriff "Present" verbunden, also Present Perfect. Hierbei, denn Du weißt ja, dass "Present" "Gegenwart" bedeutet, handelt es sich also um die "vollendete Gegenwart". Damit möchte ich sagen, dass bei dieser Vergangenheitsform eben die Verbindung zur Gegenwart im Vordergrund steht. Der wirkliche Unterschied zum Past Tense liegt ja genau in diesem Punkt. Mit dem Past Tense erzählst Du von Dingen, die vom Erzählzeitpunkt ("Jetzt") aus gesehen abgeschlossen sind. Es ist Dir egal, welche Auswirkungen sie auf das Jetzt haben mögen, Du sagst eben nur, das und das ist passiert.

Das Present Perfect verwendest Du aber eben dann, wenn Du ausdrücken möchtest, dass eine Handlung zwar schon in der Vergangenheit angefangen hat, aber jetzt (wo Du gerade davon erzählst) noch andauert, oder gerade eben erst beendet wurde, oder dass Dir das Resultat der Handlung für die Gegenwart wichtig ist.

Du selber entscheidest also, was Du in Deiner Aussage als Zusatzinformation Deinem Gegenüber mitteilen willst.
Wenn Du einen Überblick über Dein gestriges Tagespensum geben willst, tust Du das im Past Tense, denn alles, was Du gestern gemacht hast, ist natürlich jetzt abgeschlossen, sonst würdest Du nicht von gestern sprechen, nicht?!

"I got up, I had a shower, then I had breakfast and cleaned 576 windows." -> Aha, jetzt wissen wir, was gestern so bei Dir los war.

Wenn Du das Gefühl hast, Deine Mama sollte Dich mal wieder loben, würdest Du ihr aber vielleicht sagen:

"Look, Mutti, I have cleaned my windows!". -> Damit würdest Du sie darauf aufmerksam machen, dass sie jetzt sauber im Sonnenlicht blinken und dass Du ein unglaublich fleißiger Mensch bist...

Die Faustregel mit weit oder nicht weit in der Vergangenheit liegend kann irreführend sein. Für das Past Tense ist nur entscheidend, dass die Handlung abgeschlossen ist, aber es ist egal, wie groß die zeitliche Lücke zwischen Ende der Handlung und Sprechzeitpunkt ist. Das kann eine Sekunde sein oder 1.000.000 Jahre.

Also jetzt nochmal langsam zum Mitdenken:

Past Perfect (Vollendete Vergangenheit, Plusquamperfekt), Bildung: had + 3. Stammform -> wird verwendet, um in eine in der Vergangenheit abgeschlossene Handlung eine zeitliche Ordnung zu bringen, also deutlich zu machen, in welcher Reihenfolge Handlungen in der Vergangenheit abliefen. Dabei steht die zeitlich am weitesten in der Vergangenheit liegende Handlung im Past Perfect.

"After I had taken a shower, I cleaned all the windows I could find."

Past Tense (Vergangenheit, Präteritum), Bildung: regelmäßig mit -ed Endung, sonst 2. Stammform -> wird verwendet, um Handlungen zu beschreiben, die in der Vergangenheit begonnen und auch beendet wurden. Dabei ist nicht erheblich, wie lange die Handlung beendet ist, sondern nur dass sie beendet ist. Im Deutschen verwenden wir diese Zeitform eher selten, wir nehmen vorwiegend das Perfekt, weil es für unser heutiges Sprachempfinden keinen Unterschied zum Präteritum ausdrückt. Im Englischen ist das aber anders!

"Yesterday I cleaned my windows and watched TV."

Present Perfect (Vollendete Gegenwart, Perfekt), Bildung: have/has + 3. Stammform -> wird verwendet um auszudrücken, dass s.o.

Klarer? I hope so!

Grüße
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Hase
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Dez 2010 00:30
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Warum Present Perfect - warum nicht "Present Past"?

Beitrag von Hase »

Danke für die ausführliche Antwort. Jetzt ist es mir klarer. :)

Antworten