Englischvorbereitung für USA Urlaub?

Information about the United States of America and Canada
Antworten
TommyXP
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 2. Dez 2005 21:21
Wohnort: Sachsen

Englischvorbereitung für USA Urlaub?

Beitrag von TommyXP » 12. Aug 2010 23:15

Hallo,
bei mir geht es bald in den Urlaub für 3 Wochen in die USA mit meiner ganzen Familie. Und ist die Frage wie bereite ich mich am besten ein wenig vor was die Kommunikation auf Englisch betrifft.
Ich besuche seit 1 1/2 Jahren einen Englischkurs an der Volkshochschule. Davor hatte ich ein wenig Englisch in meiner Ausbildung und davor normales Schulenglisch.

Auch wenn ich gut Sätze bilden und sprechen kann, fühle ich mich doch etwas unsicher.

Gerade was die Kommunikation betrifft, habe ich sehr oft das große Problem das ich Vokabeln vergesse bzw. diese mir nicht einfallen.
Und ab und an verdrehe ich Sätze von der Grammatik her auch.

Wie kann ich diese Defizite verbessern so das dann auch eine Konversation recht gut gelingt z.B. im USA Urlaub?




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3444
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch

Re: Englischvorbereitung für USA Urlaub?

Beitrag von Duckduck » 13. Aug 2010 11:59

Hallo TommyXP,

Du schreibst ja selber, "bald" geht es in den Urlaub. Da kannst Du natürlich in der Zwischenzeit nicht mehr Berge versetzen. Aber insgesamt ist es immer hilfreich, wenn man neben den VHS oder sonstigen Kursen auch mal versucht, englische Texte zu lesen. Das können ruhig einfachere (z.B. für Kinder oder Jugendliche) sein. Es geht darum, dass Du "normale Sätze" vor Dir hast und nicht nur die manchmal etwas seltsamen aus Lehrbüchern. Du schreibst ja nun nicht, "in welcher Liga Du spielst", aber nach 1 1/2 Jahren wird das ja noch nicht so wild sein, was?
Also, dranbleiben und Dein Gehirn und die Öhrchen und das Mündilein immer wieder dem Englischen aussetzen (Bücher, Filme, die Du auf Deutsch bereits kennst mal in Englisch hören). Bei Deiner Musik, wenn Du nicht nur deutsche magst, mal auf den Text hören. Im Netz die Texte nachschlagen Lady in Black lyrics zum Beispiel. Also versuchen, sich viel mit der Sprache zu beschäftigen und dann auch mal einfach nachsprechen.

Aber zur Beruhigung: die meisten Briten und Amerikaner sind sehr entgegenkommend und freundlich, wenn ein Ausländer ihre Sprache spricht. Fehler oder Pausen (zum Wörter nachschlagen oder Einüben einer Choreographie, um sie vorzutanzen) werden nicht übel genommen und sogar eher höflich unterstützt. Also keine Angst, da wird Dir niemand den Kopf abreissen. Und rechne schon mal damit: es sei denn, Dein Lehrer an der VHS unterrichtet AmE, Du wirst eine Überraschung hinsichtlich der Aussprache erleben!!!

Viel Spaß und alles Gute

Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

waltzlady
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 24. Jan 2012 17:45
Muttersprache: English+German

Re: Englischvorbereitung für USA Urlaub?

Beitrag von waltzlady » 24. Jan 2012 18:50

Hallo Tommy,

wie schon gesagt wurde, kannst du in kurzer Zeit keine Berge versetzen. Wenn es ein normaler Urlaub mit sightseeing wird, wirst du dich mit Amerikanern wahrscheinlich auch nicht über Politik und Religion unterhalten ;) Also versuche lieber noch ein paar Vokabeln zu lernen, die du als Tourist brauchst: z.B. für Bestellungen im Restaurant, Bezeichnungen für Essen & Getränke, Hotel, Flughafen, Mietwagen bestellen. Du solltest dir auch überlegen, welche Fragen und Anliegen bei dir selbst aufkommen könnten und dir dazu schonmal ganze Sätze zurechtlegen. Und vergiss nicht, dir ein Wörterbuch mit auf die Reise zu nehmen!

Wenn du noch Fragen hast, wie du etwas sagst/formulierst/bestellst, frag doch einfach an dieser Stelle nochmal nach!
Ist es eure erste USA Reise? Wo geht es denn hin? :D

kletti
Bilingual Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Jan 2012 11:53
Muttersprache: Deutsch

Re: Englischvorbereitung für USA Urlaub?

Beitrag von kletti » 21. Jun 2012 14:22

Hi

Ich glaube die wichtigste Voraussetzung um auf einem USA Urlaub die Sprache ein bisschen zu lernen ist nachhaltiger Kontakt zu einheimischen. Also zum Beispiel Verwandte oder Reisebegleiter mit denen man sich auf der gesamten Reise immer wieder Englisch unterhält.

Antworten