7.Klasse Nachhilfe

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
Naru026
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jun 2010 16:56
Muttersprache: Deutsch

7.Klasse Nachhilfe

Beitrag von Naru026 »

Hallo!
Ich bin in der 11. Jahrgangsstufe und gebe seit kurzem das erste Mal Nachhilfe in Englisch. Die Nachhilfeschülerin ist in der 7. Klasse einer Realschule. Ich habe mir die letzten Arbeiten von ihr angeschaut. In allen wird Textverständis und Hörverstehen behandelt, sowie ein kurzer Grammatikteil.

Der Grammatikteil ist jedes Mal mehr oder weniger gut, allerdings hat sie große Probleme bei Hör- und Textverstehen. Ich habe mir von Lehrerinnen unserer Schule Texte und CDs geben lassen, somit ist dafür ertmal gesorgt. Ich lese mir die Texte durch bzw. höre mir die Tracks an und erstelle dann Aufgaben. Grammatik besprechen wir natürlich auch und auch da hole ich mir Aufgaben aus dem Internet oder erstelle selber welche.
Dennoch möchte ich nicht immer das selbe Schema benutzen, die Kleine soll schließlich auch etwas Spaß an der Nachhilfe bekommen, damit sie sich möglichst schnell bessert.

Habt ihr Ideen für Übungen? Könnt ihr mir sagen, wie viel ich einer 7.Klässlerin im freien Schreiben schon zutrauen kann?
Da ich das erste Mal in Englisch Nachhilfe gebe, weiß ich noch nicht so recht, wie ich am besten vorgehen soll.

Ihre nächste Klassenarbeit ist schon in 1 1/2 Wochen. Thema: Hörverstehen, Textverstehen, Grammatik: Must/need, mustn't/needn't
Von mehr weiß ich bisher nichts :|

Vielen Dank schonmal im Vorraus
Naru026




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3483
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch

Re: 7.Klasse Nachhilfe

Beitrag von Duckduck »

Hallo Naru und willkommen im Forum! :)

Prima, dass Du Dir richtig Gedanken darüber machst, wie Du Deinen Unterricht abwechlungsreich gestalten kannst. Und ich würde auf jeden Fall mal die vielen Übungen, die es auf diesen Seiten gibt vorschlagen.
http://www.englisch-hilfen.de/exercises ... _words.htm
http://www.englisch-hilfen.de/exercises ... rammar.htm .
Die sind jeweils den Klassenstufen zugeordnet und so kannst Du auch auswählen, was Du sie machen lassen kannst und was nicht. Einfach ausdrucken, dann geht's los.

Aber Deine eigentliche Frage, was Du ihr schon zutrauen kannst, nun, da kann Dir niemand wirklich raten, weil wir sie ja nicht kennen. Aber einen Tipp kann ich Dir geben: fange immer mit dem etwas zu Leichten an, das gibt Selbstvertrauen (allerdings nicht nach 5 Minuten, das dauert). Und versuche sie dazu zu bringen, immer mal ein paar Sätze frei zu sprechen. Ganz hilfreich dabei sind einfache Erklärungen; Relativpronomen müsste sie ja schon gehabt haben. Also dann könntest Du fragen: "What is a horse / car/ tree?" Sie würde dann antworten: "A horse is an animal with four legs ("quadruped" wird sie noch nicht kennen) on which you can ride." Wenn sie Ausdauer hat, kannst Du sie an dem Beispiel noch etwas weiter arbeiten lassen, indem Du Fragen stellst wie "Is it big? Where does it live? What does it eat?" usw. Lass sie Notizen aufschreiben und später den ganzen kleinen Vortrag im Zusammenhang sprechen, dann aufschreiben.
Das ist nur ein Beispiel und das soll auch nicht bedeuten, dass Du das 1 1/2 Stunden machen sollst. Aber es kann eine kleine Abwechselung sein. Achja, und wenn Du mit ihr Verstehen üben willst, dann denkst Du Dir mal einen kleinen Vortrag über etwas aus, nennst den Gegenstand oder die Person aber nicht. Sie muss zuhören und

1. Notizen machen
2. nacherzählen
3. sagen, wer/was es ist.

Dafür eignen sich speziell Dinge, an denen sie interessiert ist, also erkunde ihre Hobbies, Lieblingspopbands usw.

Habe keine zu große Angst, sie zu überfordern. Du merkst das ja. Und Du wirst auch irgendwann unterscheiden können, ob sie es wirklich noch nicht kann, oder ob sie einfach keine Lust hat oder zu faul ist, auch das passiert ja mal. Dran bleiben! Und lass sie immer wieder Dinge machen, die sie schon ganz gut kann. Und loben, loben, loben! Aber eben auch klar sagen, was sie fleißig üben muss.

Erzähl mal, wie's läuft, OK?

Grüße
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Naru026
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jun 2010 16:56
Muttersprache: Deutsch

Re: 7.Klasse Nachhilfe

Beitrag von Naru026 »

Hi!
Vielen Dank schon mal für die ausführliche Antwort! :D
Ich habe letzte Stunde mit ihr Hörverstehen per CD geübt. Dazu hatte ich mir vorher schon kleine Aufgaben dazu überlegt, die sie dann nach insgesamt 3maligen hören beantwortet haben musste. (Das ist zwar nah am Unterricht, aber sie schreibt halt schon bald ihre nächste und letzte Klassenarbeit in diesem Jahr, und da dies immer wieder dran kommt...) Leider hat sie damit große Schwierigkeiten, obwohl der Text nicht zu schwer sein dürfte. Er ist für die 6. Klasse eines Gymnasiums geeignet.

Als ich gemerkt habe, dass das so nichts gibt, haben wir zusammen nochmal den Text angehört, wobei ich nach jedem oder jedem 2. Satz gestoppt habe.
Sie sollte mir dann übersetzen, was gesagt wurde, damit ich merke, an welchen Stellen und wie häufig sie etwas nicht verstanden hat. Die Vokabeln, die sie nicht kannte, übersetzte ich ihr und sie sollte sie aufschreiben (ich lerne alles besser, wenn ich es aufschreibe, deshalb empfehle ich es immer den Schülern).

Das Gute ist, sie strengt sich wirklich an und hat auch ihre kleine Hausaufgabe gemacht, die ich ihr aufgegeben habe. :)
Allerdings habe ich Angst, dass sie sich zu viel Druck macht. Sie scheint sich selbst zu versprechen, dass sie nach den paar Nachhilfestunden eine 2 oder so schreibt. SIe sagte noch: Die nächste Arbeit will ich MIND. 3 schreiben!
Ich sagte dazu, dass Ehrgeiz zwar wichtig sei, sie solle sich aber noch nicht zu viel vornehmen und in kleinen Schritten zum Erfolg kommen, sonst ist man nachher zu enttäuscht. Es wäre (nach der letzten 6!) auch schon toll, eine 4 zu schreiben!

Das mit dem Vortrag ist eine gute Idee. Das werde ich auch mal ausprobieren. Allerdings müssen wir uns zuerst einmal auf die nächste Arbeit vorbereiten, denn von der eventuellen 5 auf dem Zeugnis will ich sie auf jeden Fall runterholen!

Morgen ist die nächste Stunde. Ich habe noch ein paar Grammatikübungen herausgesucht (auf ihren Wunsch hin, sie kann das eigentlich schon zienlich gut! Wenns Fehler gibt, dann weil sie den Zusammenhang nicht verstanden hat :roll: ), und dann nochmal stur Text- und Hörverstehen. Beim letzten Mal habe ich ihr auch schon Tipps gegeben, wie sie am besten an solche Aufgaben herangeht, damit sie möglichst wenig Panik bekommt!

Also dann, ich freue mich auf vieele Anregungen!! :rolly:
LG Naru

Antworten