Meine Nachhilfeschülerin

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
Annika
Bilingual Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 23. Mai 2005 18:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Meine Nachhilfeschülerin

Beitrag von Annika »

Hallo,

Ich habe wirklich ein ziemlich großes Problem. Ich habe insgesamt 3 NachhilfeschülerInnen (zwei sind in der sechsten Klasse auf dem Gymnasium, eine ist in der neunten Klasse auf der Hauptschule).

Mit meinen beiden Sechstkässlern läuft es wunderbar, sie stehen jetzt beide auf 3+ (standen vorher beide auf 5 bzw. 4--), aber meine Neuntklässlerin ist einfach grottenschlecht- sie kann weder die Zeiten (Simple Present, Present Progressive, Simple Past, Present Perfect) noch versteht sie (einfache) Texte aus ihrem Schulbuch.

Ich habe ihr wirklich oft erklärt, wie die Zeiten gebildert und wann sie angewendet werden und mache auch jedes Mal Übungen mit ihr, trotzdem schreibt sie ständig Sachen wie z.B. " He is writed yesterday." Ich habe sie jetzt schon soweit, dass sie jede Woche 15 der unregelmäßigen Verben lernt, die hat sie dann aber nach zwei Wochen schon wieder vergessen.

Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich tun soll. Hätten sich meine anderen Nachhilfeschüler sich nbicht so vergessen, würde ich sagen, dass ich einfach zu blöd bin, den Stoff zu vermitteln und würde den Eltern raten, sich eine andere Nachhilfelehrerin zu suchen.
Ich habe auch schon mit ihrem Englischlehrer gesprochen, der mir aber leider auch nicht weiterhelfen konnte.

Ich kenne das Mädchen jetzt schon fast 3 Jahre, ich habe ihr vorher schon Mathenachhilfe gegeben und sie steht jetzt- trotz Diskalkulie- auf einer guten 3. Ich mag sie wirklich gerne und wünsche mir, dass sie einen vernünftigen Hauptschulabschluss macht, aber ich bin inzwischen wirklich mit meinem Latein (bzw. Englisch- haha) am Ende.
Hat vielleicht irgend jemand von euch eine Idee, was ich noch mit ihr tun kann?

Vielen Dank im Voraus,
Annika




Manhattan
Linguistic Guru
Beiträge: 801
Registriert: 19. Jun 2004 13:26
Muttersprache: German
Wohnort: Northern Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Manhattan »

Hallo Annika :wink2:

Will sie denn was lernen? Ich denke, so hab ich die Erfahrung in meiner Klasse gemacht, dass viele nur unter Druck lernen können... vielleicht hilft das? Ansonsten zu den Texten: Versteht sie die nicht, wegen den Vokabeln? Was hälst du davon, wenn ihr pro Nachhilfestunde einen Text bearbeitet, alles was unklar ist (Vokabeln, Zeitenbildung - sie soll dir sagen, was für eine Zeit das ist, und wie man die bildet, anwendet,etc. - klar, wird am Anfang noch sehr holprig sein :wink1: aber nach und nach sollte das eigentlich besser werden ;) ), also, all das schreibt ihr getrennt auf kleine Zettel, die soll sie, wenn sie bei sich zu Hause ist, überall im Haus verteilen ;) wo sie ganz sicher innerhalb der Woche hinkommt... so, dann sieht sie ja tagtäglich diese Zettel, mit Vokabeln, etc. (am Anfang würd ich die Vokabeln und Übersetzungen noch auf eine Seite des Zettels schreiben) - so, dann soll sie dir zur Nachhilfestunde alle Zettel wieder mitbringen... (würd ich vorher zählen, wie viele das waren, da man schnell einen Zettel vergisst ;)) und dann geht ihr den Text am Anfang der Stunde nochmal durch und du hast ja die Zettel, weißt also, was am Anfang unklar war... das soll sie dir dann nochmal erklären ... alles was sie immer noch nicht weiß, davon nimmt sie die Zettel wieder mit nach Hause... und dann geht's wieder von vorne los :) (Es wär natürlich auch sinnvoll, wenn sie sich den Text jeden Tag einmal laut vorliest... oder du sprichst es ihr auf Band, das sie dann anhören kann, oder sowas :) Das schult das Lese-Hör-Verstehen... )
So, zu den Zeitenfehlern: Meine Erfahrung ist es, dass man die am besten beheben kann, indem man viel viel viel liest, da man dann immer diese Zeiten hat und weiß, dass z.B. He is writed yesterday. nicht geht.. .
Ansonsten, sind die Zeiten, die du da unten aufgeschrieben hast, alle, die sie können muss? Da kann man doch pro Woche eine Zeit behandeln, in aller Ausführlichkeit. Und am Anfang der nächsten Woche wieder wiederholen (und in der Woche drauf sind's halt zwei Zeiten, die ihr wiederholt und eine, die neu dazukommt...) - Ich würd ihr auch Zettel schreiben, auf denen für die jeweilige Zeit alles wichtige drauf steht... das soll sie auswendig lernen, so das sie dir das in der nächsten Woche aufsagen kann. So, dann kriegt sie in der Woche ja eine neue Zeit, wieder einen Zettel, wieder zum auswendig lernen. Jedoch muss sie auch die alte Zeit können, also ist sie gezwungen wirklich zu lernen :) Und dann würd ich ihr gemischte Übungen geben. (Zu den verschiedenen Zeiten, die sie bis zu dem Zeitpunkt schon kennt :)) - und halt auch welche nur zu den neuen Zeiten (um Bildung und so zu üben) - vielleicht wäre es auch gut, wenn sie Übungen über die Woche aufkriegt ;)
So, nun zu den unregelmäßigen Verben (oder habe ich das oben schon geschrieben? Ich glaub aber nicht :? - na ja, doppelt schadet auch nicht...)
Also, sie lernt ja pro Woche 15... die kann sie sich auch auf kleine Zettel schreiben und im Haus verteilen ;) Wenn ihr das Prinzip schon länger macht, könnte man vorne nur das deutsche Wort (sein, z.B.) drauf schreiben und hinten "be-was/were-been".
So, die soll sie dir dann auch am Anfang aufsagen... und auch hier wäre es gut, wenn sie dir auch die, aus der vorherigen und dann aus der vorvorherigen Woche aufsagt - sprich: alle, die sie bis dahin kann. So hab ich zumindest die unregelm. Verben gelernt... Ach ja, was auch noch wirklich gut wäre, wäre, wenn du ihr Übungen, zum einsetzen, der unregelmäßigen Verben gibst. Dann übt sie gleichzeitig :)

So, das wars bis hierhin. Ach ja, eine Sache wollte ich noch kurz anmerken:
Ich weiß nicht, ob das zu viel für eine Nachhilfestunde ist (stell mir das Ganze ziemlich zeitaufwändig vor) - vielleicht sollte man über eine 2 Stunde in der Woche sprechen? (also, am besten wären 2 Stunden direkt hintereinander :))
Ich such gleich mal nach Übungen, stell sie dir dann rein :)

Alles Liebe,
Manhattan :angel:
/edit: Mein PC spinnt.. alles weg :(
Ich schreib dir das, wenn ich wieder was einfügen kann und wenn alles wieder klappt :)

Manhattan
Linguistic Guru
Beiträge: 801
Registriert: 19. Jun 2004 13:26
Muttersprache: German
Wohnort: Northern Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Manhattan »

Hallo :wink2:

Ich versuch's mal mit einem Doppelpost... vielleicht geht's ja :)

Simple Present
Present Perfect
Simple Past
Present Progressive

Übungen zu den Zeiten

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammar/tenses_satz.htm]Zeiten an Beispielen erklärt - gut, wenn ein Schüler überhaupt nicht versteht wie und wo :D[/url]

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammar/tenses_bild.htm]Englische Zeitformen, anhand einer Grafik erklärt[/url]

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammatik/englische_zeiten.htm]Zeitformen - Übersicht[/url]

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammar/tabelle_zeit.htm]die gebräuchlichsten englischen Zeitformen anhand einer Tabelle[/url]

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammar/tenses_vorgehen.htm]Vorgehen beim Einsetzen von englischen Zeiten - sehr sehr nützlich :)[/url]

[url=http://www.englisch-hilfen.de/grammar/signalwoerter.htm]Signalwörter[/url]

Bild Es hat geklappt! :freu:

Annika
Bilingual Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 23. Mai 2005 18:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Annika »

Entschuldigung, dass ich mich erst so spät bedanke, ich hatte drei midterm examinations, auf die ich mich vorbereiten musste.
Ich habe mir die Sachen angeschaut (die Übungen haben wir schon alle gemacht), ich werde die Erläuterungen aber sicher nächstes Mal benutzen, vielleicht bringt es ja was.
Nochmals vielen Dank!!!!

Annika

Manhattan
Linguistic Guru
Beiträge: 801
Registriert: 19. Jun 2004 13:26
Muttersprache: German
Wohnort: Northern Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Manhattan »

Hi Annika :wink2:

Gern geschehen :)

Antworten