will-future anstelle von simple present

Alles zu den englischen Zeiten im Aktiv und Passiv.
Questions on tenses (Active and Passive).
Antworten
friendly2004
Frequent Typer
Beiträge: 139
Registriert: 8. Aug 2005 15:05
Muttersprache: Deutsch

will-future anstelle von simple present

Beitrag von friendly2004 »

Immer wieder höre ich in Unterhaltungen oder lese bspw. im Internet "will" oder "won't", wenn ich ein "do" oder "don't" schreiben würde.

Bspw. in einem Computerforum: "Firefox won't start".

Es geht hier ja nicht darum zu sagen: "Hey, Leute, versucht gar nicht erst, die und die Datei zu installieren. Das wird eh nicht klappen."
Stattdessen ist es eine Aussagen: "Hey, mein Firefox startet nicht".

Ich bin mir sicher, dass beides nicht falsch ist. Leider ist das momentan mein einziges Beispiel.

Gruß




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3642
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch

Re: will-future anstelle von simple present

Beitrag von Duckduck »

Hi friendly2004 :)

Wenn ich das mal so sagen darf: Gute Frage!!!

Ein kurzer Blick ins Netz zeigt, dass beide Varianten verwendet werden können. Aber woher kommt das "will not/won't"?

Da greife ich mir doch sogar meine Grammatik und eruiere das mal: :read:
(Quelle: R. Quirk: "Grammar of Contemporary English" und A. Lamprecht: "Grammatik der Englischen Sprache")

Zwei Antworten:

1. In der Grundbedeutung "wollen" wird die Verwendung von will heute weiter eingeschränkt, da es in den meisten Fällen nicht mehr klar von dem sich ausbreitenden Funktionswort für die Futurbildung (= "werden") unterschieden werden kann.

ABER:
In der 1. Person findet sich "will" (= "wollen") noch
in eindeutigen Verbindungen: "I'll have coffee, please." = "Ich möchte Kaffee, bitte."
oder in Fragen "Won't you come in?" = "Möchten Sie nicht hereinkommen?"
und der Antwort: "Yes, I will!" = "Ja, gerne!"

Jetzt kommt's:
Verneinendes "won't/will not" ist auch in der 3. Person üblich:

"The door won't open." = "Die Tür will nicht aufgehen."
"Firefox won't start." = "Firefox will nicht losgehen."
"I keep telling him to listen, but he won't." = "Ich sag ihm dauernd, er soll zuhören, aber er will nicht!"

2. Ein anderer kluger Kopf schreibt:

The negation of modal auxiliaries requires some attention, in that here the scope of the negation may or may not include the meaning of the auxiliary itself. We therefore distinguish between auxiliary negation and main verb negation.

Will not/won't fällt unter main verb negation:

"Don't worry, I won't interfere." = "I'm willing not to interfere."
"He won't do what he's told." = "He insists on not doing..."

Das zeigt also, dass in diesem Fall das "will not/won't" nicht in seiner Funktion zur Bildung des Futur verwendet wird, sondern in seiner ursprünglichen Bedeutung "nicht wollen".


Wirklich interessante Frage!!
Ich hoffe, ich konnte weiter helfen... :spin:

Good luck says
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

friendly2004
Frequent Typer
Beiträge: 139
Registriert: 8. Aug 2005 15:05
Muttersprache: Deutsch

Re: will-future anstelle von simple present

Beitrag von friendly2004 »

Super, vielen Dank. Das war wirklich gelungen, logisch und einwandfrei.

Jetzt macht auch die Szene aus Friends (Staffel 1) Sinn, in der Rachel von Chandler träumt und sich am nächsten Tag nicht traut, ihn anzusehen:

Monica: Look at you, you won't even look at him.
Chandler: (Sarcastically) Oh, come on tell me. I could use another reason why women won't look at me.


Danke, ich glaube, ich habe jetzt eben was sehr Wichtiges gelernt :)


__
Gehört zwar nicht zu Zeiten, aber man kann ja immer mal eine Vokabel zwischendurch gebrauchen:

Jog my memory - Hilf mir mal auf die Sprünge. (jmd. erinnern)

Antworten