Einem 50-jährigen noch Englisch beibringen?

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
siedel
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 23. Apr 2008 22:33
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Einem 50-jährigen noch Englisch beibringen?

Beitrag von siedel »

Hallo Leute! Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich will meinem Vater (50) Englisch beibringen. Seine Englischkenntnisse gehen über "Hello, what's your name?" leider nicht heraus und deshalb müsste ich bei 0 anfangen. Bin momentan in Stufe 11 eines Gymasiums und halte mich für recht fit - hatte die letzten Jahre immer eine 1 oder 2 in Englisch.

Dummerweise weiß ich nicht, wie man jemandem Englisch beibringen soll!

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für mich?


Vielen Dank im Voraus!




Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Cliff »

naja, es ist gibt schon einen Unterschied zwischen Wissen und der Vermittlung dessen. Nur weil ich etwas weiß, heißt das noch lange nicht, daß ich das dann auch erklären kann. Manch einer lernt das erst im Laufe eines Studiums, andere dann während des Referendariats und einige nie. :wink:
The have got has got to go.

Tutorpilot
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 3. Mai 2008 11:59
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tutorpilot »

Hallo siedel,

du schreibst "ich will meinem Vater Englisch beibringen". Es drängt sich mir zunächst die Frage auf, von wem denn die Motivation Englisch zu lernen ausgeht. Will er denn lernen? Es macht ja keinen Sinn, den Hasen zum Jagen zu tragen ;).


Auf deine Frage gibt es eigentlich keine eindeutige Antwort, da kann ich mich den Vorgängern nur anschließen. Ein Weg wäre, dass er sich einen vernünftigen Selbstlernkurs kauft und du ihn dann dabei unterstützt. Wozu will er denn eigentlich lernen. Für die Arbeit oder nur so aus Spaß? Denn wenn Zeitdruck herrschen sollte, dann müsste man das ganz anders machen. Ich würde ihn einfach mit einem Mutterprachler der Erfahrung als ESL-Teacher (English as a second language) zusammensetzten. Dann sollte das ganz zackig gehen.

Sag mir mal Bescheid, wie es ausgeht, interessiert mich.

Gruß

Tutorpilot

Em!L
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 8. Okt 2008 14:38
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Em!L »

hm also ich glaube kaum dass du alleine einfach so ihm englisch bebringen könntest
Da braucht er einen erfahrenen Lehrer der damit Erfahrung hat

PeterPaul
Tongue Twister
Beiträge: 30
Registriert: 24. Jan 2009 19:22
Muttersprache: German
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PeterPaul »

Das ist sehr schwer ich habe das an meiner Mutter gesehen. Ich würde die empfehlen eine gute Sprachschule oder einen sehr guten Lehrer zu Rate zu ziehen der mit sowas Erfahrung hat. Der weis wie man sowas anpackt!

Grüße

Antworten