Kurzfristig als Schüler ins englischsprachige Ausland HILFE!

Information about the United States of America and Canada
Antworten
adler89
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mär 2008 12:49
Muttersprache: Deutsch

Kurzfristig als Schüler ins englischsprachige Ausland HILFE!

Beitrag von adler89 » 11. Mär 2008 12:50

Hey,

stehe vor einem echten Problem.

Bin momentan in der 12. Klasse, bin aber relativ schlecht, Mathe 2 Punkte, in meinem LK Englisch komme ich überhaupt nicht mehr mit, da hatte ich zwar im Halbjahr 7 Punkte aber sowie es jetzt ausschaut wäre das momentan wohl auch unterm Strich und Physik hatte ich im Halbjahr auch nur 5 Punkte, weil ich gebettelt hab und das wäre momentan auch sicher unterm Strich. War jetzt auch circa 2 Wochen nicht in der Schule, habe mich von meinem Arzt krankschreiben lassen, wegen Antriebslosigkeit ( also eigentlich kann man es auch als Faulheit bezeichnen, ich war halt müde und hatte nie bock zu lernen)

nunja heute hatte ich einen Termin mit meiner Oberstufenleiterin, da ich mir überlegt hatte mich in die 11. Klasse zurückstufen zu lassen, da ich dann eine neue Chance habe bessere Noten zu bekommen ( ab der 12. Klasse zählt es ja fürs Abitur) Weitermachen will ich eigentlich nicht weil mir der Schnitt einfach viel zu schlecht ist und ich auch Angst habe so durchs Abi zu rasseln. Nun hat mir meine Oberstufenleiterin angeboten, dass ich mir auch bis zu den Sommerferien eine Art "Auszeit" nehmen kann und nach den Sommerferien mich wieder voll auf die Schule in der Klasse 12 konzentrieren zu können. ( also freiwilliges Wiederholen )
Die meisten von euch werden jetzt wahrscheinlich denken, dass das ja geil sei über 3 Monate schulfrei zu haben. Doch ich merke schon jetzt nach 2 Wochen, dass es doch recht schnell langweilig wird, zumal die ganzen Kollegen und auch meine Freundin in der Schule sind und somit meist nur am Wochenende Zeit haben.
Ich bin jetzt am überlegen, wie ich meine eventuelle "Auszeit" von 3 Monate SINNVOLL gestalten kann, also sprich dass ich evt. was arbeite oder so. Am besten fände ich wenn ich in dieser Zeit ins englischsprachige Ausland gehen könnte, um meine Englischkenntnisse erheblich zu verbessern, da dies ja auch mein 2. Leistungskurs ist/war und ich doch im sprachlichen erhebliche Lücken habe. Jedoch weiß ich nicht an wenn ich mich da wenden soll, da ein Schüleraustausch etc. ja normalerweise schon ein Jahr im vorraus geplant sein muss.

Bin mal auf eure Ratschläge und Vorschläge gespannt...

BW ist Ehrensache




Erin
Slow Speller
Beiträge: 17
Registriert: 7. Mär 2008 22:27
Muttersprache: Deutsch

Beitrag von Erin » 12. Mär 2008 17:29

Ich würde dir auch raten, ins Ausland zu gehen, denn es lohnt sich definitiv :)
Work&Travel nennt sich zum Beispiel auch ein Programm, dass vielerorts angeboten wird :D
Was natürlich auch geht, aber natürlich nicht so klasse wie ein Auslandsaufenthalt ist, wäre die Möglichkeit von einem Intensiv-Sprachkurs =)
Viel Erfolg,
Erin

Antworten