Englischübersetzung

Alles zum Abitur und zur Sekundarstufe I.
Tips for Exams (A-level/Year 10).
Antworten
welomoedia
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 18. Nov 2004 20:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Englischübersetzung

Beitrag von welomoedia »

Hallo,

ich hatte heute die Freude eine Englischarbeit heraus zu bekommen.
Ich hab mir die Arbeit dann während der Stunde angesehen und fand, dass die meisten Fehler, die meine Lehrerin mir in der Arbeit angestrichen hat, irgendwie keine wirklichen Fehler sind.
Nun meine Fragen dazu:
Meine Lehrerin behauptet, dass man Gerundien und/oder past participle constructions immer mit einem Relativsatz übersetzen muss. Aber warum, wenn ich es auch so im Deutschen korrekt wiedergeben kann? Kennt sich hier jemand aus, ob es da eine Verpflichtung dazu gibt?
Zweitens hat sie mir viele Artikelfehler (der, die, das) angestrichen, weil ich sie im Deutschen weggelassen habe, da sie nicht nötig sind. Sie begründet, dass die Artikel explizit etwas definieren, ich finde aber, dass das nicht so ist...oder meine ich mit "die Traditionalisten sind..." irgendwelche bestimmten Traditionalisten? Da meine ich genauso alle, wie wenn schreibe "Traditionalisten sind..."
Naja, ihr Schlussargument war dann, dass man im Englischunterricht eben anderes Deutsch als sonst verwenden muss...was meint ihr dazu?
Ich versuche gerade herauszufinden, ob ich verrückt bin oder sie...ich meine 13 Klasse ist sowas kein Spaß mehr, vor allem wenn mich das 2-3 Punkte kostet.

Grüße Martin




Antworten