Rechtschreibfehler

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
Hugen
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 1. Jun 2007 20:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rechtschreibfehler

Beitrag von Hugen »

Hallo, ich weiß nicht genau ob mir hier jemand helfen kann aber ich hoffe doch mal x)

Ich gebe Nachhilfe bei einem Jungen der in der 5ten Klasse ist. Dieser hat aber arge Rechtschreibprobleme z.B. very = werie. cook = kuck usw also er schreibt wie man spricht. Frage jetzt, weiß jemand wie man ihm das so beibringen kann das er das dann mal richtig schreibt also irgendwelche tips oder so? o.O Wär sehr nett!




boert
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von boert »

Hat er solche Probleme auch im Deutschen?

InaCollier
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Feb 2007 22:07
Muttersprache: deutsch/am. English
Wohnort: Fischbachtal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von InaCollier »

Ich habe einen Schüler mit dem selben Problem. Bei ihm ist es im deutschen auch so und er hat legasthenie attestiert bekommen. Das könnte bei deinem schüler auch so sein. Wenn du die eltern nicht direkt darauf ansprechen willst, dann frag doch einfach mal nach, ob er im deutschen auch rechtschreibprobleme hat.
Bei meinem schüler hat sich das mit viel geduld, nervendem vokabel lernen und SPIELEN gebessert. ein schönes spiel um da fortschritte zu machen ist galgenmännchen. Immer abwechselnd - mal muß er raten, mal du. Und viel freies reden - memory ist da auch schön - immer benennen was man gerade zieht etc....
Viel erfolg!
Gruß Ina

maureencc
Frequent Typer
Beiträge: 120
Registriert: 15. Jun 2007 00:46
Muttersprache: bilingual British English / German
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von maureencc »

Ich vermute ebenfalls eine Legasthenie. Er müßte unbedingt getestet werden.

Priorität wäre bei Legasthenie, dass der Junge Notenschutz und Nachteilsausgleich für Deutsch und Englisch bekommt. In welchem Land seid ihr? Die Erlasse und Verordnungen sind nämlich von Land zu Land unterschiedlich.

Dann wäre der Druck erst mal weg. Der Notendruck macht Legasthenikern das Leben noch schwerer, denn der Stress mindert die Aufmerksamkeit und die Sinneswahrnehmungen.

Bei Legasthenikern hilft leider der Grundsatz "Üben üben üben" gar nichts, denn die Wahrnehmung ist nicht vorhanden. Sie sehen / hören nicht, wenn das Wort korrekt ist oder nicht.

Eine Besserung kann durch Aufmerksamkeitstraining, Förderung der Sinneswahrnehmungen und dann erst Symbolarbeit erzielt werden. Ein hartes Stück Arbeit! Der Tipp mit den spielerischen Vorgehensweisen ist auf jeden Fall wichtig - das Lernen muss entspannt und motivierend ablaufen.

Viel Erfolg!

Maureencc

Antworten