Gibt es hier jemanden der in die USA ausgewandert ist bzw...

Information about the United States of America and Canada
Antworten
JohnWayne
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 26. Mai 2007 15:56

Gibt es hier jemanden der in die USA ausgewandert ist bzw...

Beitrag von JohnWayne » 30. Mai 2007 20:31

Hallo,

r
Gibt es hier jemanden der in die USA ausgewandert ist bzw... eigene Erfahrungen damit hat ? :chief:

Wäre sicher mal interessant auch für viele Andere hier im Forum .... :out:


Greetings

John Wayne :uppy:




Ripley
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jun 2007 08:44
Muttersprache: Deutsch

Beitrag von Ripley » 16. Jun 2007 21:06

Hi, würde mich auch interesieren.

Zum Beispiel wie man an eine green card kommt.


Greetings

Ripley

Ripley
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jun 2007 08:44
Muttersprache: Deutsch

Beitrag von Ripley » 17. Jun 2007 08:03

Morgen, ja aber man muss dann doch schon einen Job in Aussicht haben ,oder.
Also, wenn man nicht vorweisen kann das man einen Job kriegt, bei irgendjemand,
dann kriegt man auch die green card nicht, hab ich mal so gehört. Oder?

Greetings

Ripley

boert

Beitrag von boert » 17. Jun 2007 11:16

Haben die diese Greencard-Lotterie abgeschafft?

Ich meine in dem Zusammenhang auch mal was von einer Mindestsumme an Geld, "Bewerbungsgesprächen" in der Botschaft etc. gelesen zu haben.

Viele Infos gibts auf der Website der Botschaft:
http://german.germany.usembassy.gov/ger ... index.html

InaCollier
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Feb 2007 22:07
Muttersprache: deutsch/am. English
Wohnort: Fischbachtal

Beitrag von InaCollier » 18. Jun 2007 11:11

Hi, um auf die eigentliche Frage zurück zukommen. Ja, ich bin vor 15 Jahren in die USA ausgewandert. :spin: Kam dann aber nach 5 Jahren aus persönlichen Grpnden wieder zurück nach Deutschland. Was interessiert dich denn genau? Erzählen gibt ea auf jeden Fall viel!

boert

Beitrag von boert » 18. Jun 2007 15:21

Hi,

mich würde mal interessieren - ganz abgesehen von der Eingangsfrage - wie das Prozedere genau verläuft, bis man das Visum in der Hand hält. Und vllt wie es sich bis heute geändert hat bzw wie es heute aussieht.

"Früher war ja alles besser" sagt man - gilt das auch für die Einwanderung in die Staaten?

boert

Beitrag von boert » 18. Jun 2007 15:54

Danke erstmal.

Es ging mir um keinen genaueren Fall, ich dachte nur ich baue in jungen Jahren schon einmal vor, falls es mich irgendwann in dieses Land verschlagen sollte.

Ich durfte schon "Blut lecken" und da ich jetzt weiß, dass die USA nicht der Präsident ist bzw andersrum und man so Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen kann, habe ich mir - wie viele - vorgenommen, dort mal mehr als einen Urlaub zu verbringen.

Und wie immer ist ein gewisser Wissensvorsprung nicht schlecht, dann weiß man worauf man sich (in ferner Zukunft) mal einzustellen hat.

Daher interessiert mich das Thema generell.

boert

Beitrag von boert » 18. Jun 2007 16:49

Es gibt halt einige Dinge, die man zwar den ganzen Tag vor sich sieht, aber nur nebenbei wahrnimmt.
Ich kann diesen blog nur jedem empfehlen, der sich etwas mit den USA auseinandersetzen möchte.
Es gibt dort viele interessante Einblicke, die einem oft verwehrt bleiben oder nur in einem Nebensatz erwähnt werden.

Die Frage nach dem Innenminister der USA stellt sich mir zum Beispiel erst nicht mehr, seit ich den entsprechenden Eintrag gelesen habe ;)

Auf dein Angebot bezüglich weiterer Informationen komme ich gerne zurück, das kann sich aber noch ein paar Jahre hinziehen - erstmal steht das Studium an ... vielleicht wird es ja schon bei der Suche nach einem Auslandssemester akut.

boert

Beitrag von boert » 19. Jun 2007 18:23

Naja ich gehe davon aus, dass ich, wenn ich denn mal rübergehen sollte, nicht das machen werde was ich dann studiert habe(n werde) - zumindest nicht exakt das.

Einerseits weil man ja immer hört, dass in Sachen Job eh nichts mehr sicher ist und eine Art "job-hopping" an der Tagesordnung zu sein scheint.
Andererseits weil mir dann doch noch ein paar klitzekleine Kenntnisse die englische Sprache betreffend fehlen, um dort als Journalist arbeiten zu können - selbst wenn ich hoffentlich ein paar Monate im Studium dort verbracht haben sollte ;)

Aber ein Auslandssemester ist natürlich schonmal ein Anfang und eine Art Sprungbrett - auch wenn mir scheint, dass man sich an deutschen Unis eher innereuropäisch orientiert was das Studieren im Ausland angeht. Aber das muß an ja nicht.

Kommt Zeit kommen neue Erkenntnisse, wer weiß was in 10 oder 20 Jahren ist.

boert

Beitrag von boert » 19. Jun 2007 22:01

Dass das Lernen der Sprache ansich keine große Hürde darstellt ist mir schon klar, Englisch ist ja nicht ohne Grund eine Weltsprache und wird größtenteils zumindest rudimentär beherrscht ;)

Aber um in die "Tiefen" vorzudringen braucht es imho doch etwas mehr. Und das ist auch das Problem, wenn man einen Job anstrebt, der sich hauptsächlich mit der Sprache auseinandersetzt.
Mal sehen, was die Uni einem bieten kann in der Hinsicht.

boert

Beitrag von boert » 19. Jun 2007 22:22

Und ich fürchte, schriftliches Englisch wir die größere Hürde. Wobei es auch da Mittel und Wege geben wird, haben ja schließlich andere auch schon geschafft.

But as we use to say in Germany: Versuch macht kluch ;)
Und falls es im Endeffekt doch nicht hin haut geh ich wieder auf den Bau. German handwerkers sind doch weltweit gesucht, oder? :redface:

skocznia
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2007 21:08
Muttersprache: german
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von skocznia » 28. Jun 2007 14:02

Hallo....

Also wie läuft das eigentlich mit dem Alter, also ich bin ja da erst mit 21 volljährig und bis dahin kann ich da doch ein und ausgehen oder?....

2. Wenn man dann sone Visa Card hat, darf man sich überall in USA aufhalten?

skocznia
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2007 21:08
Muttersprache: german
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von skocznia » 28. Jun 2007 17:54

Danke für die schnelle Antwort....

Also 90 Tage ist ja schon mal viel....(sone Frage mal nebenbei....was passiert dann?...Also man kan ja sicherlich nicht dann für einen Tag nach Deutschland und dann wieder in die Staaten oder?)

Und wie ist das, wenn ich nur 18 bin....darf ich dann schon in einem normalen Hotel einchecken, mich um Arbeit kümmern etc.? (so Ferienjobs)......


Also wenn ich sone Visa karte habe, darf ich dann auch nach Kalifornien auswandern oder wird man i-wie eingeteilt, wo man hinmuss?....Also jetzt bezogen auf die 90-Tage Visa und Greencard:...

skocznia
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2007 21:08
Muttersprache: german
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von skocznia » 28. Jun 2007 20:45

Also danke....ja ich bin völlig neu auf dem Gebiet....

Wieso kommt Greencard nicht für mich in Frage?...Also ich mein wenn's mir da gefällt und ich mich während des "Besuches" um eine Arbeitsstelle kümmere,aber sie nicht ofiziell annehme.....

oder wie siehst du das....?

Sorry für die vielleicht doofen Fragen...aber es gibt ja nur dumme antworten neeeeee :lol:

skocznia
Bilingual Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2007 21:08
Muttersprache: german
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von skocznia » 29. Jun 2007 22:28

Danke....wie gesagt bin erst 17 und will schon mal bisschen in die Zukunft planen....du sag wie ist es mit den Preisen für grundstücke; Häuser und etc....? Verhält es sich so wie in Deutschland?

Antworten