Typisch Lehrer?!

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany

Typisch Lehrer?!

Beitrag von AmericanGirl20 »

Mein Nachhilfeschüler hat ein Rferat in Englisch gehalten. Den Text habe ich zusammen mt ihm korrigiert weil er einige Fehler in dem Text hatte. Nachher war es auch alles gut und prima. Jetzt meinte sein Lehrer er soll sich keine fertigen Texte aus dem Internet ziehen. Hallo?! Spinnt dieser Lehrer?! Wir saßen über 2 Stunden an dem Text! Von wegen aus dem Internet gezogen! Ich bin so sauer auf den Lehrer! Leider kenn ich den Lehrer nicht... aber das einzige was er aus dem Internet hat sind die Informationen die er für das Referat brauchte und das ist ja klar das man sich die aus dem Internet holt , woher soll man sonst alles wissen?! Ist euch so etwas auch schon passiert mit euren Schülern? Ich wollt erst was drunter schreiben für den Lehrer aber ich hab mich dann doch beherschen können...aber das ist doch unfair! Ich denk ja es liegt daran weil der Text eben dementsprecht gut ist und das hat der Lehrer von ihm wohl nicht erwartet. Aber ist doch gut wenn sein Text gut ist. Schließlich weiß ich das er den selber geschrieben hat bzw mit meiner Hilfe aber er bekommt ja auch nicht umsonst Nachhilfe. Also sowas regt mich auf. Aber er war auch nicht der einzige wo der Lehrer das drunter geschrieben hat...das ist doch komisch?!
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)




Manhattan
Linguistic Guru
Beiträge: 801
Registriert: 19. Jun 2004 13:26
Muttersprache: German
Wohnort: Northern Germany

Beitrag von Manhattan »

Das ist in der Tat sehr ärgerlich... und vor allem unfair.
Ich persönlich würde mit dem Lehrer reden - ich meine, was hat man zu verlieren? Du könntest ihm klar machen, dass dein Schüler den Text selber geschrieben hat und du ihn zusammen mit ihm in der Nachhilfe korrigiert hast. Daran ist ja nichts verwerfliches. Im Gegenteil: Es ist doch gut, wenn sich dein Schüler eine Nachhilfe sucht, wenn sein Englisch schlecht bzw. weniger gut ist und er dann dort Fortschritte macht - und die kann man mit falschen Texten wohl kaum machen. Man kommt nur voran, wenn einem die Fehler aufgezeigt werden, die man selber macht, damit man sie verbessert. Und noch viel besser sind dann auch die Erklärungen, warum das und das falsch ist - und die bekommt man ja am besten in der Nachhilfe bzw. hier in so einem Forum. Meiner Meinung nach kommt das in der Schule ein bisschen zu kurz.
Aber wie dem auch sei - das weißt du ja :)
Rede mit dem Lehrer, denn so etwas kann es einfach nicht geben.
Vor allem das der das bei mehreren Schüler geschrieben hat... Jetzt wäre es einmal interessant zu wissen, ob die auch Nachhilfe haben....

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany

Beitrag von AmericanGirl20 »

Das Problem bzw meine Sorge ist eben wenn ich mit dem Lehrer rede oder was drunter schreibe, dass mein Schüler dann nur noch mehr Nachteile bei dem Lehrer hat und dann nur noch mehr ungerecht behandelt wird. Mich mochten meine Englischlehrer zwar auch nie weil ich alles halt konnte aber damit kam ich klar solange meine Zensur stimmte. Nur ich weiß eben nicht. Nein die anderen von denen ich weiß das das gleiche bei denen unterstand bekommen keine Nachhilfe (die kenn ich auch die Jungs). Ich meine vielleicht haben diese Jungs ja tatsächlich den Kram aus dem Internet gezogen und weil der Text von meinem sChüler jetzt so gut war, hat der Lehrer in gleich mit in die Sache reingezogen - natürlich komplett ohne Grund. Wenn der Lehrer etwas denken könnte, hätte der sehen können das es nicht aus dem Internet ist, weil mein Schüler nämlich nachher beim abschreiben vom Text auf dem computer (wo ich nicht bei war) ein paar Wörter vertauscht hat und ein paar Wörter falsch geschrieben hat.
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

Manhattan
Linguistic Guru
Beiträge: 801
Registriert: 19. Jun 2004 13:26
Muttersprache: German
Wohnort: Northern Germany

Beitrag von Manhattan »

Mh... aber wenn du dir das mal anschaust: Warum sollte der Lehrer deinen Schüler schlechter behandeln, nur weil er Nachhilfe nimmt und sich helfen lässt? Das macht doch nicht wirklich Sinn, oder? Es sei denn, der Lehrer ist wirklich mies. Aber das kann ich mir kaum vorstellen, denn dann müsste es ja verboten werden, sich Nachhilfe zu suchen und etwas gegen seine schlechten Noten zu tun.
Ich finde es ist alles besser, als so eine Ungerechtigkeit auf sich sitzen zu lassen. V.a. wenn man beweisen kann, dass der Lehrer im kompletten Unrecht ist.

Wenn der Lehrer nun aber tatsächlich davon überzeugt ist, dass dein Schüler sich das aus dem Internet geholt hat, dann könnte er es als Taktik ansehen, dass er Wörter vertauscht hat etc. ...
Leider.

/edit: Ich glaub eher nicht Ron. Sie hat ja geschrieben, dass der Lehrer meinte, man solle keine "fertigen Texte" aus dem Internet ziehen.

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany

Beitrag von AmericanGirl20 »

Er hat sich vorher die infos geholt ja klar, aber wer macht das nicht und holt sich die Informationen aus dme Internet? Das macht ja nun jeder Schüler, man kann ja nicht alles vorher wissen.

Und ja der Lehrer meinte den kompletten Text.
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

George
Site Admin
Beiträge: 989
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal

Beitrag von George »

Also ich bin Lehrer - mal die Sache von meiner Seite her betrachtet:

Der wichtigste Punkt ist, dass man mit dem Lehrer redet, egal wie verfahren die Sache jetzt scheint.

Wenn der Lehrer eine Aufgabe stellt, die man zu Hause erledigen soll, dann muss er damit rechnen, dass man sich Hilfe holt - eigentlich ist das auch Sinn einer HAUSAUFGABE.

Auf der anderen Seite verstehe ich auch den Lehrer - allerdings nicht das mit dem Internet. Das kann man ja einfach nachweisen, das man es nicht aus dem Internet hat.

Der Schüler ist ja in Englisch keine Leuchte, sonst würde er ja keine Nachhilfe nehmen. - Logisch.
Nun kommt er mit einem Referat, in welchem KEINE Fehler drin sind. Was denkt der Lehrer - das hat DER nicht selber gemacht. Auch logisch.

Das Problem ist, dass nur DU weißt, dass der Schüler das selber geschrieben hat - deswegen klärt das in einem Gespräch. Drunterschreiben - mach das nicht, damit kommt man meistens nicht gut an.

Wenn ein Gespräch nichts bringt, dann hilft für die Zukunft nur leider das:

Man könnte in dem Referat auch ein paar typische Fehler, die der Schüler immer macht, drin lassen.
Das gibt dann eine zwei, doch ist immer noch besser, als eine 6 oder gar keine Note.

CU
George

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany

Beitrag von AmericanGirl20 »

Also ich selbst kann ja nicht mit dem Lehrer redne weil ich morgens zb ja nicht zur Schule fahren kann und so aber seine Eltern wissen das ja und die werden dem das hoffentlich sagen und ich hoff mein Schüler auch, das er ihm das wirklich sagt, falls er das noch nicht hat, das weiß ich jetzt aber nicht mehr. Da waren ja ein paar Rechtschreibfehler drin und er hatte mal Wörter vertauscht, also nicht viele, das waren halt wirklich nur ein paar, was eben beim abtippen am Computer passiert ist. Hätt er den aus dem Internet gezogen wären da ja kaum welche drin.
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

Antworten