TEFL Test?

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Gesperrt
AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

TEFL Test?

Beitrag von AmericanGirl20 »

Hallo!


Weiß jemand von euch wo man Englisch unterrichten kann, und ob das wirklich geht, wenn man diesen TEFL Test gemacht hat? Ich finde nicht genaues darüber.
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)




AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TEFL Test?

Beitrag von AmericanGirl20 »

Ich bin keine Schülerin und habe mein Englisch auch nicht so durch die Schule gelernt, also so gut wie ich es spreche und schreibe und so...
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von AmericanGirl20 »

Ja. Wenn man auch ein nicht muttersprachler ist, right? Verstehe ich doch so richtig oder? Manchmal steh ich echt derbe aufn Schlauch, deshalb frag ich jetzt gerade lieber nochmal nach. Aber ich finde halt nicht viele Infos darüber, wo man zb Unterrichten kann wenn man denn nicht noch Englisch studiert hat?
Auch an allen Schulen denn? Denn so wie ich das verstehe gerade, kann man den Test ja auch machen wenn man nicht studiert...!?
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

MLS
Story Teller
Beiträge: 428
Registriert: 9. Nov 2005 21:54
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von MLS »

Du kannst den Test (du meinst sicher den TOEFL) natürlich machen, wenn du noch nicht studiert hast - für viele Unis ist er Voraussetzung, dass du überhaupt am Studium teilnehmen kannst - aber du kannst ohne Studium nicht unterrichten. Zumindest wäre mir das neu...

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von AmericanGirl20 »

MLS hat geschrieben:Du kannst den Test (du meinst sicher den TOEFL) natürlich machen, wenn du noch nicht studiert hast - für viele Unis ist er Voraussetzung, dass du überhaupt am Studium teilnehmen kannst - aber du kannst ohne Studium nicht unterrichten. Zumindest wäre mir das neu...

Nein ich meine TEFL ( Teaching English as foreign language) nicht TOEFL.
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

AmericanGirl20
Topic Talker
Beiträge: 74
Registriert: 11. Mai 2005 13:46
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von AmericanGirl20 »

Guest hat geschrieben:
AmericanGirl20 hat geschrieben:Ja. Wenn man auch ein nicht muttersprachler ist, right? Verstehe ich doch so richtig oder? Manchmal steh ich echt derbe aufn Schlauch, deshalb frag ich jetzt gerade lieber nochmal nach. Aber ich finde halt nicht viele Infos darüber, wo man zb Unterrichten kann wenn man denn nicht noch Englisch studiert hat?
Auch an allen Schulen denn? Denn so wie ich das verstehe gerade, kann man den Test ja auch machen wenn man nicht studiert...!?


Nicht Muttersprachler sind die Schüler. Du solltest Muttersprachler sein, oder zumindest die Sprache fast gleichwertig beherrschen.

In den USA gibt es solche Englischlehrer. Sie unterrichten die Einwandererkinder die am Anfang noch Probleme mit Englisch haben. Das sind ESL Lehrer. Die Qualifikation über dein Englisch musst du schon vor dem Lehrgang nachweisen.

Du bist dann aber Englischlehrer. Du bist aber KEIN Grundschul, Realschulehrer etc. An solchen Schulen kannst du natürlich nicht unterrichten. Dafür gibt es einen Studienlehrgang.

Du kannst mit dem Lehrgang z. B. an einer VHS unterrichten. Im asiatischen Raum werden TEFL Lehrer sehr viel gesucht. Aber auch dort unterrichtest du dann für Firmen, oder Abendkurse, etc. aber nicht an den staatlichen Schulen.

Ich hoffe das hilft.



Ah okay!! Vielen Dank!! Das wollte ich wissen! :)
Linkin Park 4ever...shut up when I´m talking to you!!! :-)

Satcha
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 22. Jan 2007 15:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Satcha »

Versuchs doch mal mit
http://www.toefl.eu

gaby
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 18. Mai 2007 20:14
Wohnort: Germany
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

TEFL / TESOL Jobs

Beitrag von gaby »

Das Thema interessiert mich auch sehr. Vielleicht hat ja jemand inzwischen neue Erkenntnisse gewonnen? Würde mich freuen!

Ich habe Tage mit Surfen nach Antworten zugebracht. Was ich bisher herausgefunden habe ist nicht wirklich viel:

- man muss kein native speaker sein, aber sehr gut oder zB ein CAE vorweisen
- es gibt viele Anbieter für die Kurse
- es gibt viele verschiedenartige Kurse, von einem Wochenende über verschieden viele Stunden, Tage, Wochen, full time, part time, online, correspondence oder vor Ort, oder gemischt, auch an ganz exotischen Orten

onlinetefl
teflonline
tesoltraining
teflinternational
teflgermany
saxoncourt
worldwidelearn
...

(Sorry, musste die Endungen entfernen weil ich noch keine 5 Postings habe :-(

Manche bieten einem (gegen Geld) die Vermittlung eines angeblich garantierten Jobs an (wo man dann 6 Monate arbeiten muss um die Kohle wieder reinzuholen ;-), die anderen sagen, das geht gar nicht, man soll irgendwo hingehen und einen suchen, wieder andere mischen die Ausbildung gleich mit einem 4-Monate Job im Anschluss, wie zB in Thailand.

Ich habe auch Vermittlungsdienste für wohltätige Jobs oder Praktika gesehen, die tausende Euro dafür kassieren, dass sie etwas vermitteln, das man sicher auch ohne sie bekommen könnte.

Man kann Jobs bei Hilfsorganisationen finden, was bestimmt nicht schlecht ist für den Anfang, wenn man es sich leisten kann eine Weile kein Geld oder nur ein Taschengeld zu verdienen.

hilfsorganisationan
entwicklungsdienst
nph
...

Ich habe aber auch schon gehört dass jemand ohne Lehrerstudium an einer normalen öffentlichen Schule eine Art Stelle bekommen hat. In Anzeigen steht zwar immer, was man alles vorweisen muss, aber manchmal ist es in der Realität doch ganz anders, wie bei den meisten anderen Jobs auch. Man braucht Glück und Beziehungen und einen langen Atem, wie immer ...

... und irgendwo hab ich auch gelesen, man könne ja zunächst bei einer Schule oder Gemeinde in der Nähe seine Dienste zunächst kostenlos anbieten, um Erfahrung zu sammeln und reinzukommen. Auch kein schlechter Gedanke.

Es gibt nix Gutes, außer man tut es ;-)

Gesperrt