Richtige Formulierung

Alles zur englischen Grammatik.
How to deal with English grammar.
Antworten
MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Hallo,

When it gets into Hartford, are there usually taxis waiting at the bus depot ?

Wenn ich bei der Frage am Anfang "when it" verwende, dann muss doch demjenigen dem ich die Frage stelle bekannt sein, dass ich den Bus damit meine oder ?

Wenn demjenigen nicht bekannt ist, dass ich den Bus meine, sollte dann am Anfang "when the bus gets ..." stehen ?

Und wann schreibt man eigentlich get und wann gets ?




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3613
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von Duckduck »

MLffm hat geschrieben: Hallo, Dir auch Hallo und frohes neues Jahr noch!

When it gets into Hartford, are there usually taxis waiting at the bus depot ?

Wenn ich bei der Frage am Anfang "when it" verwende, dann muss doch demjenigen dem ich die Frage stelle bekannt sein, dass ich den Bus damit meine oder ? Nun ja, wenn der Kontext stimmt schon. D.h. natürlich, dass vorher von der Reise in einem Bus die Rede gewesen ist, also etwa "I'll take a bus down to Hartford. Oh by the way, when it gets...".

Wenn demjenigen nicht bekannt ist, dass ich den Bus meine, sollte dann am Anfang "when the bus gets ..." stehen ? Nicht nötig, wenn der Kontext es klar macht. s.o.

Und wann schreibt man eigentlich get und wann gets ?
Das wiederum ist eine Frage, die etwas Erklärung benötigt.
In der Gegenwartszeit (Present Tense) haben die Verben im Englischen (mit ganz wenigen Ausnahmen) bei allen Personen dieselbe Form außer der 3. Person Einzahl! An diese Form wird ein "(e)s" angehängt.

Also:
I get, you get aber
he gets / she gets / it gets (Einzahl)
we get, you get, they get (Mehrzahl)

Du sprichst in Deinem Satz  von einem Bus, also "it gets".
"When the bus (oder it) gets into Hartford..."
Würdest Du hingegen von mehreren Bussen sprechen, wäre es "get".

"When the buses (oder they) get into Hartford..."

Grüße
Duckduck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duckduck für den Beitrag:
MLffm (11. Feb 2021 12:20)
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Vielen Dank und Dir auch noch frohes neues Jahr.

Ich habe dann noch eine Frage.
Wann verwendet man für "groß" eigentlich - big, tall, large, huge, und für "gradeaus" down, straight ahead ?

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3613
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von Duckduck »

Danke für das Danke! :) 
1. Also wir haben hier zunächst mal folgende Seite:
https://www.englisch-hilfen.de/words/bi ... e_tall.htm
"huge" verwendet man  für "riesig", sowohl für Konkreta -> "a huge house" als auch für Abstrakta -> "a huge problem"
2. Wenn wir mal bei Wegbeschreibungen die beiden Möglichkeiten betrachten, würde "straight ahead" oder auch "straight on" die tatsächliche Richtung "geradeaus" beschreiben, während "down" eher "runter" bedeutet, wie z.B. in "go down Main Street" -> "gehen sie die Main Street runter, entlang". Dabei ist weniger die gerade Richtung gemeint, sondern eher "folgen sie dem Straßenverlauf" (auch wenn's evtl. mal krumm wird). Aber das ist kein Gesetz des Meder und Perser...
Grüße
Duckduck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duckduck für den Beitrag:
MLffm (11. Feb 2021 12:20)
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

The creation of Hudson Yards capped nearly 30 years of planning for the last large, undeveloped parcel in Manhattan, industrial land between Pennsylvania Station and the Hudson River.

Kannst Du mir bitte sagen, was das Wort "capped" hier bedeutet ?

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3613
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von Duckduck »

MLffm hat geschrieben: The creation of Hudson Yards capped nearly 30 years of planning for the last large, undeveloped parcel in Manhattan, industrial land between Pennsylvania Station and the Hudson River.

Kannst Du mir bitte sagen, was das Wort "capped" hier bedeutet ?
Danke für das freundliche Danke! :) 
"to cap (off)" -> etwas zu einem tollen Abschluss bringen / krönen /triumphal beenden
Das "off" kann weggelassen werden, dann bekommst du obigen Satz, der sicher jetzt völlig klar ist...

Grüße
Duckduck :chief:
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Vielen Dank.

...demand will reignite for the vast supply of upscale aeries and blue-chip office space crowding the city’s skyline. (ist nicht der ganze Satz)

Kannst Du mir sagen, was hier "aerie" bedeutet ?

Company said it was counting on wealthy buyers filling its condos and deep-pocketed customers packing the mall to make Hudson Yards financially viable.

Kannst Du mir sagen, was hier "packing" bedeutet ?

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3613
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von Duckduck »

MLffm hat geschrieben: Vielen Dank. Gern geschehen!  :)

...demand will reignite for the vast supply of upscale aeries and blue-chip office space crowding the city’s skyline. (ist nicht der ganze Satz)
Kannst Du mir sagen, was hier "aerie" bedeutet ? Wie du sicher herausgefunden hast, bedeutet es wörtlich Adlerhorst oder eben Nest anderer Raubvögel. Im übertragenen Sinn bezeichnet es eine Wohnung hoch oben in einem Hochhaus, ein Penthouse.


Company said it was counting on wealthy buyers filling its condos and deep-pocketed customers packing the mall to make Hudson Yards financially viable.

Kannst Du mir sagen, was hier "packing" bedeutet ? Gerne, ich würde es mit "vollstopfen/verstopfen/bevölkern" übersetzen.
Grüße
Duckduck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duckduck für den Beitrag:
MLffm (3. Mai 2021 08:55)
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Kannst Du mir bitte sagen, wann man für "sicher/selbstverständlich" sure oder sure thing verwendet ?

Und wann sagt man für "gradeaus" ahead oder straight ahead bzw. down ?

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2668
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von tiorthan »

Sure und sure thing kann man praktisch beliebig gegeneinander austauschen.
Davon gibt es zwei Ausnahmen.
1. "Sure" ist ein Adjektiv und "sure thing" ist eine Nominalphrase (also im Grunde ein Substantiv). Genau genommen wäre die bessere Übersetzung von "sure thing" eigentlich "Selbstverständlichkeit". Man kann es nicht benutzen, wenn die Satzstruktur ein Adjektiv verlangt.
2. "Sure thing" ist umgengssprachlicher. In einem förmlicheren Kontext, sollte man nur "sure" benutzen.

Und wann sagt man für "gradeaus" ahead oder straight ahead bzw. down 

"ahead" bedeutet "vorwärts" oder "voraus".
"straight ahead" bedeutet "geradeaus".
"down" kann in manchen Situationen "entlang" bedeuten.

"Straight ahead" ist das einzige dieser Worte, das wirklich geradeaus bedeutet, denn unser deutsches Wort ist eine Zusammensetzung mit der Bedeutung "gerade vorwärts" und "straigh" bedeutet "gerade" und "ahead" wie schon gesagt "vorwärts".

"Straight" kann als eine Abkürzung für "straight ahead" benutzt werden.

"Ahead" alleine bedeutet nur dann "geradeaus" in dem Sinn, dass etwas, was geradeaus auf dem Weg liegt, auch "voraus" ist.

Wir benutzen "geradeaus" aber auch im übertragenen Sinn als "einer Strecke folgend". Das wäre der Sinn, in dem man "down" benutzen kann. Allerdings praktisch nicht alleine, sondern immer zusammen mit einem Wort, dass eine Strecke bezeichnet, also zum Beispiel "down the Road", was wir auch auf Deutsch als "die Straße runter" kennen.  Es kann auch mit "ahead" kombiniert werden "down ahead" bedeutet dann sowas wie "auf der Strecke kommend".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tiorthan für den Beitrag:
MLffm (4. Mai 2021 10:19)
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Vielen Dank.

Kannst Du mir auch noch sagen, wann man für "ankommen", als wenn man irgendwo angekommen ist, "get" und wann "arrive" verwendet.

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

Dann habe ich auch noch eine Frage zur Vergangenheitsform. Beispiel:

Why didn´t you call ?

Warum wird hier eigentlich nicht am Ende "called" geschrieben.

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2668
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von tiorthan »

Kannst Du mir auch noch sagen, wann man für "ankommen", als wenn man irgendwo angekommen ist, "get" und wann "arrive" verwendet.
Das kann man eigentlich selbst entscheiden. Der Unterschied zwischen den Wörtern liegt darin, wie die Handlung des Ankommens betrachtet wird.
Bei "arrive" betrachtet man das Ankommen als "einen Ort erreichen", man könnte also sagen, dass es vom Zielpunkt aus betrachtet wird.
Bei "get to" geht es eher um den Vorgang des Erreichens, es klingt etwas mehr danach als ob es eine Anstrengung war, das Ziel zu erreichen.
Why didn´t you call ?

Warum wird hier eigentlich nicht am Ende "called" geschrieben.
Die Kurzform der Antwort ist, weil die Verbform hier "didn't call" ist. Da das "do" hier schon in der Vergangenheitsform steht, kann kein anderer Teil der Phrase mehr die Vergangenheitsform benutzen. Das "did" hier nicht direkt vor "call" steht, liegt einfach daran, dass es eine Frage ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tiorthan für den Beitrag:
MLffm (11. Mai 2021 09:48)
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

MLffm
Slow Speller
Beiträge: 16
Registriert: 1. Aug 2019 18:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von MLffm »

They would always feed the ducks.

Müsste der Satz nicht eigentlich so lauten:

They used to feed the ducks.

Weil es geht hier darum, was man in der Vergangenheit immer gemacht hatte.

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2668
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Richtige Formulierung

Beitrag von tiorthan »

Es geht beides. Die Variante mit "used to" drückt zusätzlich aus, dass es gewohnheitsmäßig passiert ist, die erste Variante ist da neutraler.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten