Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Alles was zum Lernen gehört.
How to learn effectively.
Antworten
Tanja 1971
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jan 2020 14:12
Muttersprache: Deutsch

Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von Tanja 1971 »

Hallo,
ich habe 5 Jahre Realschulenglisch gelernt und hatte damals auch immer eine 1 in Englisch. Aber, wie ihr lesen könnt, ist das 32 Jahre her.
Lesen kann ich am besten, dann kommt sprechen und zum Schluss verstehen.
Ich habe in den 32 Jahren kein Englisch mehr gesprochen, gelesen oder gehört, außer Musik. Ich kann kein Buch in englisch lesen, keine Serien in Englisch schauen, ich verstehe einfach nicht genug, um dem folgen zu können.
Habe dann mal BABBEL ausprobiert und komme damit gut klar, also mit der Testversion, aber, bei der TV kenne ich alles, kann alles, die TV ist nicht auf meinem Sprachniveau. Gut, ich könnte mich anmelden, dann auf auf A1 Kurs 3, das wäre mein Niveau und dann ausprobieren, habe ja 20 Tage Zeit, das dann zu testen.
Aber würde es vielleicht auch was bringen mir ein Englisch-Lehrbuch auf Realschulniveau zu kaufen?
Oder ein englisches Buch lesen? Aber da mal das passende Niveau finden. Habe es mal mit einem Roman versucht, den ich auf Deutsch schon gelesen habe, aber trotzdem musste ich andauernd nachschlagen und es kam überhaupt kein Lesefluss auf und es war einfach nur störend, weil ich nicht mal fließend lesen konnte. Das hatte keinen Lernerfolg. Es war nervtötend.
Dann habe ich es mal mit einer Serie versucht, aber das ging auch nicht, zu schnell gesprochen, ich habe nichts verstanden. Gibt es vielleicht einfachere Serien? Kinderserien? Ich bin eh keine TV Guckerin und kenne mich nicht aus, würde es aber dann machen und die Glotze öfter einschalten, um Englisch zu lernen.
Babbel schneidet ja immer gut ab bei Test, macht so ein Leaarning-System Sinn? Kennst sich damit jemand aus?
Hat sonst noch jemand Tipps? Ins Ausland kann ich leider nicht fahren und ich habe auch niemanden hier, mit dem ich englisch sprechen kann oder schreiben kann. 
Hoffe, ich bin kein hoffnungsloser Fall.  :roll:

Grüße von Tanja




tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2441
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von tiorthan »

Nach 32 Jahren bist du deutlich kein Jugendlicher mehr und damit musst du auch eine andere Methode des Sprachenlernens nutzen. Als Erwachsener benötigt man beim Lernen etwas mehr Hilfe, die dem Lernen Struktur gibt.

Die erste Frage, die sich mir stellt ist daher: Was ist dein Ziel? Wofür möchtest du Englisch lernen?
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Tanja 1971
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jan 2020 14:12
Muttersprache: Deutsch

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von Tanja 1971 »

tiorthan hat geschrieben: Die erste Frage, die sich mir stellt ist daher: Was ist dein Ziel? Wofür möchtest du Englisch lernen?
Ich möchte Bücher in Englisch lesen können und Serien auf Englisch schauen können.

Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3483
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von Duckduck »

Hi Tanja,

also zunächst mal, es gibt eine ganze Reihe online-Tests - Du solltest nur aufpassen, dass sie jeweils kostenlos sind - mit denen Du Dir einen Überblick verschaffen kannst, auf welcher Stufe Du ungefähr stehst.
https://www.google.com/search?client=fi ... CAo&uact=5
Und wenn Du dann mal auf die Suche gehst nach Romanen (die gibt es sogar extra zum Englischlernen), die Deiner Niveaustufe entsprechen, hättest Du ja mal einen Anfang. (suche: englische Romane a2 oder b1 oder was auch immer).
Natürlich könntest Du auch überlegen, ob Du vielleicht einen Englischkurs z.B. bei der VHS probieren möchtest. Da gibt es ja die Möglichkeit, auch in höhere Niveaustufen einzusteigen. Der Vorteil dort ist, dass Du in der Gruppe nicht nur liest und sprichst, sondern auch das Zuhören trainierst - und korrigiert wirst, wenn nötig.
Erstmal soweit,
Grüße von
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2441
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von tiorthan »

Ja eine Selbsteinstufung wäre gut. Die Volkshochschulen bieten übrigens meist auch eine Einstufungsprüfung an, wenn man dort einen Kurs machen will.

Auch wenn ein VHS-Kurs eher das Ziel hat Englisch für praktische Situationen zu unterrichten, also für einen Auslandsaufenthalt zum Beispiel, wäre es zumindest für den Anfang wirklich gut mit einem Lehrer zu arbeiten. Ich kann das nur empfehlen, denn alleine ist es das Lernen viel schwieriger und es hilft einen regelmäßigen Termin zu haben um sich über Motivationslöcher hinweg zu helfen.

Dein spezieller Wunsch ist ja, wenn ich dich richtig verstehe, das Lese- und Hörverständnis bei Büchern und Serien angenehm zu gestalten.

Dazu musst du lernen wie man einen Text liest oder einer Unterhaltung folgt, auch wenn man möglicherweise nicht jedes Wort kennt und nicht die ganze Grammatik versteht.

Ich würde dir empfehlen, es mit zweisprachigen Büchern zu versuchen. Diese "parallel text" Bücher stellen dir auf der linken Seite immer einen Satz in der Originalsprache vor und liefern gleich eine Übersetzung des Satzes auf der rechten Seite mit.

Versuche ein solches Buch möglichst auf Englisch zu lesen und nur wenn du mit einem Satz nicht zurecht kommst schau in der Übersetzung nach. Das kann am Anfang noch jeder Satz sein, aber es sollte eigentlich nach und nach immer weniger werden. Benutze dabei keine Wörterbücher und mach dir auch keine Vokabellisten, der Lerneffekt soll sich hier nur durch die Wiederholung von Struktur und Vokabeln im Text ergeben. Versuche auch einfach weiter zu lesen, selbst wenn du dir bei einem Satz nicht absolut sicher bist. Du willst ja deine Fähigkeit trainieren auch mit unbekannten Dingen zurechtzukommen.

Wenn du dir zusätzlich auch noch das Buch als Hörbuch anhörst, lernst du gleichzeitig auch die Aussprache.

Einen ähnlichen Effekt kann man auch erreichen, wenn man sich ein Buch im Original und in der Übersetzung besorgt. Dabei ist der Aufwand aber etwas höher und es ist manchmal etwas schwieriger einzelne Sätze zu verstehen, weil ein ganzes Buch nicht immer Satz für Satz übersetzt wird.

Auch Fernsehen kann dir etwas weiterhelfen. Am Anfang kommt es noch nicht darauf an, dass du wirklich verstehen kannst, was genau gerade gesprochen wird, es dauert eine Weile bis man sich an den Klang einer Sprache gewöhnt und dann erkennt man nach und nach immer mehr. Damit es nicht zu frustrierend ist, dass man nichts versteht, kann man die Wunder der modernen Technik nutzen und sich bei einem Streaming-Dienst eine Sendung in zwei Sprachen ansehen. Zuerst auf Deutsch, damit man weiß worum es geht, und dann sofort im Anschluss auf Englisch, damit die Erinnerung noch frisch ist. Später, wenn man der Meinung ist, dass man einigermaßen der Handlung folgen kann, auch wenn man noch immer nicht alles versteht, kann man einfach die eigene Sprache weglassen.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Tanja 1971
Bilingual Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jan 2020 14:12
Muttersprache: Deutsch

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von Tanja 1971 »

Vielen Dank für eure Hilfe und eure Mühe.
Ich hatte bereits einen VHS Englisch Kurs gemacht, aber der war ein Reinfall damals...

Ich habe mich jetzt entschieden für Duolingo und das Lesen von zweisprachigen Büchern, wo auf einer Seite beide Sprachen abgedruckt sind, DAS ist genau mein Ding. Und parallel dazu schaue ich englische YT Videos. 
Ich komme gut damit klar und denke, dass ich damit gut voran komme.
Vielen Dank an euch alle. :freu:
Liebe Grüße, Tanja

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2441
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Nach 32 Jahren Englisch weiter lernen, aber wie?

Beitrag von tiorthan »

Ich würde dir auch wirklich empfehlen die Hörbücher zu nutzen. Mach dies am besten mit Büchern, die du bereits kennst, denn der Sinn des Hörbuchs ist es die Aussprache der Wörter, die man gelesen hat, ebenfalls zu lernen. Gerade bei neuen Wörtern ist das wichtig, da Englisch ja nicht phonetisch geschrieben wird.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten