Anforderungen für das Lehramt?

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
leedaiger
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2005 00:36

Anforderungen für das Lehramt?

Beitrag von leedaiger »

Hallo zusammen,

ich habe wahrscheinlich vor, Englisch auf Lehramt zu studieren.
Ich weiss nur noch nicht genau, ob ich dafür geeignet bin. Ich habe ein wenig das Bild vor Augen, dass alle angehenden Englischstudenten perfekt Englisch sprechen und Auslandsjahre vorweisen können.
Das verunsichert und entmutigt mich ein wenig, weil ich nur ein durchschnittlicher Leistungskursschüler war.

Gibt es Leute im Forum, die mir Auskünfte über das Niveau im Studium geben können? Was für Anforderungen sollte man erfüllen?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße




Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

Hallo leedaiger,

ich habe gerade wenig Zeit, ich muß gleich in die Uni, kann Dir aber danach antworten. Aber: Welchen Abschluß willst Du denn machen? Für die Oberstufe, oder für die Mittelstufe und Unterstufe?

c-ya
Cliff
The have got has got to go.

leedaiger
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2005 00:36

Beitrag von leedaiger »

Hallo Cliff,

danke für Deine Antwort. Ich möchte gerne den Abschluss für die Oberstufe machen!

Viele Grüße

MLS
Story Teller
Beiträge: 428
Registriert: 9. Nov 2005 21:54
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: München

Beitrag von MLS »

Also,
ich studiere jetzt im 3. Semester Anglistik für das Lehramt am Gymnasium. Ich habe in der Schule nur den Grundkurs in Englisch belegt, aber habe in der Uni trotzdem keine Probleme. Auslandsaufenthalte habe ich auch noch nicht gemacht (2x 3 Wochen Urlaub in Florida, aber das zählt ja nicht). Du musst also echt keine Angst haben, dass du da untergehst.
Ich studiere im Moment noch den BAchelor/Master, weil es hier in Hannover auf Staatsexamen nicht mehr möglich ist, werde aber nach München wechseln und dort das Staatsexamen machen. Wenn du noch irgendwie die Wahl hast, würde ich dir auf jedem Fall das Examen raten - da hast du viel mehr Freiheiten usw.
Falls du dich schon vorher ein wenig vorbereiten willst: Du musst bestimmt Einführungskurse in Linguistk (Sprachwissenschaft) und Literary Studies (Literaturwissenschaft) belegen. Außerdem kommt keiner um Phonetics and Phonology (Lautschrift etc.) rum. Ich liste dir hier mal ein paar Bücher auf, die ich fürs Studium bisher genutzt und vor allem für gut empfunden habe:

Sprachwissenschaft:
AnIntroduction to Language

Literaturwissenschaft:
Englische Literaturgeschichte

Amreikanische Literaturgeschichte

Didaktik des Englischen:
Introduction to English Language Teaching

Englisch lernen und lehren

Phontetics:
[url=http://images-eu.amazon.com/images/P/3129395687.03.LZZZZZZZ.jpg]Phonetics and Phonology[/url]

Sonstiges:
1. Richtiges Zitieren an der Uni:
[url=http://images-eu.amazon.com/images/P/0873529863.03.LZZZZZZZ.jpg]MLA Handbook for Writers of Research Papers[/url]

2. Das wichtigste Dictionary überhaupt:
[url=http://images-eu.amazon.com/images/P/3464116085.03.LZZZZZZZ.jpg]Oxford Advanced Learners Dictionary[/url]

So, wenn mir noch mehr einfällt, melde ich mich wieder, aber das sollte dir einen ersten Eindruck verschaffen.
Tipp: Kaufe nicht gleich alle Bücher. Jede Uni benutzt was anderes (Phonetics and Phonology empfehle ich trotzdem sehr) und kopieren ist meistens die billigere Variante!

Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

leedaiger hat geschrieben:Hallo Cliff,

danke für Deine Antwort. Ich möchte gerne den Abschluss für die Oberstufe machen!

Viele Grüße
Alrighty, MLS hat ja schon die wichtigsten Punkte aufgezählt.:freu:
Nur soviel: Man braucht keinen Auslandsaufenthalt vor dem Studium! Im Grundstudium dürfte man i.d.R. seine Seminarabreiten auch noch auf Deutsch schreiben, auch wenn das kaum jemand macht. Ich hatte übrigens auch keinen Englisch LK und hatte trotzdem keine großen Probleme mich zurechtzufinden. Allerdings studiere ich noch nach der alten LPO (Abschluß Staatsexamen Sek. II), wie das bei der neuen aussieht, kann ich Dir leider nicht sagen.
zu der Literatur wollte ich noch kurz anmerken: Verfall jetzt nicht in Panik und studier irgendwelche 'Schinken', zumal die Dinger wirklich nicht gerade billig sind. Von den Büchern, die MLS aufgezählt hat, habe ich in Köln bisher nur eines (Fromkin, wirklich die beste Einführung in die Linguistik!) im Grundstudium benutzten müssen. Das scheint teilweise wirklich unterschiedlich zu sein. Vor allem was das Stilblatt angeht, scheint das doch sehr stark zu variieren. Bei uns ist das eine Mischung aus drei verschiedenen Werken! Bei Wörterbüchern gibt es auch verschiedene Ansichten. An der Uni sagen Dir viele Collins und Langenscheidt sei das beste, ich benutze aber Webster und Pons und komme damit viel besser klar. Habe vorher zig andere ausprobiert, die ich wieder mit und mit losgeworden bin. :mrgreen: Außerdem gibt es ja noch leo.

c-ya
Cliff
The have got has got to go.

leedaiger
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 7. Dez 2005 00:36

Beitrag von leedaiger »

Danke ihr beiden für eure Antworten.
Ich werde demnächst noch ein Gespräch mit meinem ehemaligen LK-Lehrer führen. Mal sehen, was er mir noch zu der Sache zu sagen hat bzw. welche Tipps er mir geben kann.

Viele Grüße

CID
Linguistic Guru
Beiträge: 694
Registriert: 22. Sep 2005 20:01

Beitrag von CID »

In der Oktoberausgabe des Focus war (u.a.) der Anglistik-Bereich deutscher Unis bewertet worden, falls du noch nicht weißt, wohin du gehen willst. Hab den Focus allerdings nicht mehr, weiß aber noch, dass München derzeit den ersten Platz belegt.

Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

Jeffie hat geschrieben:Ich habe auch vor mal Englisch zu studieren. Evtl. auch auf Lehramt. Bin mir aber noch nicht sicher. Bin auch erst in der 10ten Klasse. Hab also noch ein paar Jahre. :freu:
Bis dahin kann sich ja noch viel verändern, z.b. die Abschlüße
The have got has got to go.

Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

Momentan haben unsere Politiker anscheinend wieder zu viel Freizeit und haben diese besch.... Bachelor und Master Abschlüße eingeführt und wollen das gute, alte Diplom abschaffen. Es ist sogar im Gespräch, daß das Lehramt zukünftig nicht mehr Staatsexamen angeboten werden soll. Totaler Schwachsinn! :rolleyes:
The have got has got to go.

Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

Da kann ich Dir leider auch nicht helfen... :|
The have got has got to go.

Cliff
English Superhero
Beiträge: 1117
Registriert: 6. Mai 2005 22:46
Muttersprache: German
Wohnort: Rhineland

Beitrag von Cliff »

Jeffie hat geschrieben:
If you might can talk like this, you might could be from the South.
Das ist gut. been there, done that :mrgreen:
You actually used these odd structures?
They're sort of weird. :freak2:
The have got has got to go.

A.wilhelm.scream
Frequent Typer
Beiträge: 168
Registriert: 14. Dez 2005 17:47
Muttersprache: german
Wohnort: Freiburg

Beitrag von A.wilhelm.scream »

ok meine Frage dreht sich zwar nich um die oben schon beschrieben aber geht ebenfalls um das Lehramt für die Oberstufe in Anglistik. Und zwar:

Momentan studiere ich nur Theologie im 1. Semester in Freiburg und da ich ja bis zum 4. Semester spätestens ein zweites Fach brauche (da ich sonst nich weitermachen kann) wollte ich Anglistik studieren. Allerdings muss man dafür in Freiburg in jedem Studiengang einen Aufnahmetest machen, der nicht ganz leicht is (ok der multiple choice teil ist jetzt nich so wirklich schwer ;) ) aber es gibt eben auch den Teil, der sich um Redewendungen also "Idioms" dreht und jetzt meine Frage:

Hat jemand einen Vorschlag wie man sich darauf richtig vorbereitet? Ich hab zwar ein Idioms Dictionary aber naja alle Redewendungen daraus auswendig lernen bringts wohl auch nich so : /

Bin dankbar für Tipps aller Art.

Antworten