Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Alles was zum Lernen gehört.
How to learn effectively.
Antworten
Loxagon
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2018 18:30
Muttersprache: Deutsch

Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von Loxagon » 25. Jul 2018 18:37

Hallo zusammen,
Ich dachte mir: "Mal hier anmelden, hier gibt's sicher Hilfe, wie man vorgehen kann!"
Mein Problem: https://www.amazon.de/Curse-Mistwraith- ... mistwraith

Diese Serie ist genial, aber nach 10 Bänden hat Bastei sie abgebrochen. (Wobei natürlich meistens auf einem englischen Band 2 deutsche wurden ...). Aber man will ja wissen, wie es weitergeht und irgendwann auch endet. Nun hab ich mir für vielleicht 5€ die ersten Bände die es alle auf Deutsch gibt, auf Englisch geholt (zwar gebraucht und quer durch alle Buchformate, aber is ja egal) und denke beim lesen der ersten Seite: "Oje ... das ist schon heftig".

Zudem sage ich mir immer direkt auf Deutsch die Sätze vor, aber das soll man ja eigentlich nicht ...
Daher mein Rat: wie sollte man die Sache am besten angehen? Aus der Leseprobe bei Amazon geht ja schon hervor, dass es jetzt kein leichter Stoff ist, aber war es auf Deutsch (soweit erschienen) auch nie. Die grobe Handlung hab ich noch im Kopf, aber das meiste an sich ist längst vergessen. Dennoch will ich natürlich alle Bände lesen, denn die Hoffnung, dass sich ein Verlag mal bequemt, und sei es nur als eBook, die Serie zu bringen, hab ich schon lange begraben.

Aber: hin und wieder schreibe ich mit der Autorin, die immer sagt, dass sie mich trotz meiner (imo miesen) Grammatik wunderbar versteht und selbst stinkig ist, dass die deutschen Fans nicht weiterlesen können.
Aber Vokabeln lernen ist so öde ... alleine auf der ersten Seite gibt's 8 die ich nicht kenne ... klar, es ist nicht die Welt, aber das stupide lernen macht halt keinen Spaß ...




tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2375
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von tiorthan » 26. Jul 2018 15:46

Zudem sage ich mir immer direkt auf Deutsch die Sätze vor, aber das soll man ja eigentlich nicht ...
Das Geheimnis des flüssigen Lesens in einer Fremdsprache ist, dass man sich nicht dafür interessiert wie die Übersetzung der Wörter, Phrasen und Sätze ist, sondern dass man die Bedeutung der Sätze versteht. Das bedeutet nicht automatisch, dass es schlecht ist, sich die Sätze zu übersetzen. Das hängt davon ab, auf welche Art diese Übersetzung zu Stande kommt.

Gut: Englischen Text verstehen und die Bedeutung unbekannter Wörter ggf. so gut wie es geht raten -> einen deutschen Satz formen, der die gleiche Bedeutung vermittelt

Schlecht: Nach gelernten Regeln eine Übersetzung anfertigen -> den deutschen Satz verstehen

Ich weiß natürlich nicht, wie du liest, aber wenn es dir möglich ist, zumindest ohne Wort für Wort nachzudenken bei einfachen Dingen die Bedeutung zu verstehen, dann könnte dir eine Übung helfen, die ich mit meinen Studenten gemacht habe: Lies den Satz ein Mal fließend laut vor, dann leg das Buch weg oder guck woanders hin oder was auch immer, und erzähle mir die Bedeutung mit deinen eigenen Worten.

Zwei Punkte sind an dieser Übung wichtig. Erstens, dass man sich dazu zwingt den Satz und die darin enthaltenen Phrasen als Einheiten wahrzunehmen und nicht als eine Sammlung von Wörtern und Grammatik (denn genau davon will man ja weg kommen) und zweitens, dass man nicht übersetzt sondern die Bedeutung in eigene Worte fasst.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Loxagon
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2018 18:30
Muttersprache: Deutsch

Re: Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von Loxagon » 27. Jul 2018 15:37

Daher hab ich das Buch ja auch verlinkt, um zu zeigen, wie es vom Stil her ist. Ich würde es persönlich schon "hoher Anspruch" nennen. Aber ich will halt auch endlich weiterlesen und der finale Band soll bald rauskommen. :freu:
Ich würde den ersten Satz zB mit
"Der Krieg zwischen Licht und Schatten wurde während des dritten Zeitalters von Athera ausgefochten, die turbulenteste und blutigste Ära, die in der Geschichte verzeichnet ist."
Englisch: "The War of Light and Shadow were fought during the third of Athera, the most troubled and strife-filled era recordes in all of history."
Meine Macke ist dann halt, dass ich das Deutsche vor mich her sage, was aber nicht so gut ist, denn ich will ja dann doch nicht ein paar tausend Seiten laut lesen.

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2375
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von tiorthan » 27. Jul 2018 22:22

Der Stil des Buches ist weniger wichtig als deine Fähigkeit die Struktur eines Satzes, nicht unbedingt die feineren Punkte, fließend zu erfassen. Man könnte fragen: Wie viel würdest du verstehen, wenn du wirklich so schnell du nur kannst Satz für Satz liest, ohne Wörter auszulassen?

Wenn du diese "Macke" hast, wie schnell kannst du den deutschen Satz konstruieren? Hälst du dich nach jedem Satz damit auf? Wenn ja, dann musst du deine Ansprüche etwas herunterschrauben. Halt dich nicht mit einem Satz auf sondern geh einfach zum nächsten. Es mag sein, dass du dadurch nicht alles verstehst, aber dafür kann man das Buch ja auch zwei Mal lesen oder vielleicht liest du auch das Kapitel mehrere Male. Wichtig ist nur, dass du dich nicht mit Sätzen aufhältst.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Loxagon
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2018 18:30
Muttersprache: Deutsch

Re: Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von Loxagon » 28. Jul 2018 13:33

Vom Prolog verstehe ich rund 80% ohne nachzuschlagen, aber das wird ja auf Dauer nicht reichen, schätze ich.

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2375
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)

Re: Bücher im englischen Original lesen, aber wie?

Beitrag von tiorthan » 9. Aug 2018 10:54

Ob das reicht kann ich dir nicht sagen, da ich nicht weiß, ob die 20%, die du nicht spontan verstehst, nur die Dekoration sind oder ob es sich dabei um wichtige Inhalte handelt.
Ich würde dir vorschlagen erst einmal zu versuchen die Bücher, die du ohnehin schon kennst, ohne Wörterbuch zu lesen und vielleicht liest du es zuerst noch einmal auf Deutsch und dann direkt auf Englisch, so dass du auch ohne komplettes Verständnis weißt worum es geht. Falls das nicht geht, müsste man sich noch einmal konkreter mit den Problemen beschäftigen.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste