Übersetzbarkeit?

Hier könnt ihr Sätze und kurze Texte zum Korrigieren einstellen.
Antworten
Oparilames
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Feb 2018 05:18
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Übersetzbarkeit?

Beitrag von Oparilames »

Hallo an euch. Vorweg, ich bin echt schlecht im Bilden englischer Sätze und will jetzt aber üben, indem ich versuche,Texte zu übersetzen.

Eine erste Hürde ist für mich folgender Satz:
"Zitternd hatte er seine Hand abermals ausgestreckt und in den langen schwarzen Haaren vergraben."
Mein Versuch ist "Shiving with cold were his hand as he put out his hand and buried it in the long black hair."
Es lies sich aber falsch. Zum einen ist mir das 'with cold' ein Dorn im Auge, da es zu sehr festlegt, wehalb er zittert, dann steht das am Anfang und mir fällt so kein Satz ein, der im Englischen mit einem Verb beginnt.
Dann klingt die Wortwiederholung von 'hand'einfallslos und die Zeit, da weiß ich nicht,ob had/have been nicht eher passt. Mein Schulenglisch ist total verrostet ...
Über Hilfe würde ich mich echt freuen.

Gruß
Oparilames




Keswick
English Legend
Beiträge: 4482
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Gateshead
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Keswick »

Hallo,

Vorerst muessen wir kurz klaeren wieso er zittert. Falls er vor Kaelte zittert, ist "to shiver" das richtige Wort. Hier koenntest du das "with cold" dann einfach weglassen, denn "to shiver" impliziert das bereits.

VG
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

Oparilames
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Feb 2018 05:18
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Oparilames »

Hui das geht ja flott. Im Deutschen soll es beim Leser bleiben zu entscheiden, ob es vor Spannung/Erwartung, durch kalten Wind oder aus einer Mischung von Beidem passiert. Shaking empfand ich als den Gedankenfluss zu, sehr steuernd (in Richtung soziales Händeschütteln).

Keswick
English Legend
Beiträge: 4482
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Gateshead
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Keswick »

Wie waere es mit "to tremble" - das bedeutet zittern im Sinne von vor Wut, Angst, etc. - also im Prinzip waere dann dein Satz in etwa so: "trembling he had stretched his hand out again and buried it in the long black hair".

Ohne Kontext gefaellt mir der Satz aber gar nicht.. hast du da mehr Zusammenhang, damit wir das vielleicht was passenderes basteln koennen? So wie er jetzt steht ist er fast sinnlos.

VG
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

Oparilames
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Feb 2018 05:18
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Oparilames »

Okay also es geht um ein ungleiches Päärchen, die auf einem Hochhausdach sitzend ein letztes Date haben, bevor sie ihrem Leben ein Ende setzen. Die Stimmung ist romantisch, melanchonisch als der Satz von oben passiert und bekommt eine erotische Richtung ein paar Szenen weiter. 
Der Mann greift auch in das Haar der Frau, falls das Bedeutung hat ...

Keswick
English Legend
Beiträge: 4482
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Gateshead
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Keswick »

Okay, verstehe, da macht das fuer mich schon mehr Sinn, danke! :)

Ich gehe davon aus, dass er seine Hand schon vorher nach ihr ausgestreckt hat? In dem Fall wuerde ich den Satz noch ein bisschen abaendern, und dann wuerde ich den Satz noch dahingehend abaendern, dass er ihr ins Haar greift. Das passt besser in den Kontext und ist meiner Ansicht nach auf persoenlicher gerade in Hinsicht auf die folgenden erotischen Szenen. Was denkst du?

Trembling, he stretched out his hand once more and buried it in her long black hair.
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

Oparilames
Bilingual Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14. Feb 2018 05:18
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Oparilames »

Ja deine Annahme ist korrekt, danke. Ich arbeite on dem Text viel mit Mehrdeutigkeit und Andeutungen, so dass ich ihr erstmal weglassen werde.
Ich will nicht nerven, aber (letzte Frage für diese Woche) wie würde das folgende am besten Übersetzt?)
Endlich Frieden erleben. Frieden erfahren. Einzig dieses Echo, einem isolierten Kirchenglockenschlag oder dem letzten Ton auf einem Klavier nicht unähnlich, hallte es nochimmer in der Domhalle seines Schädels, während er sich leicht auf der Matratze regte."

Mein Ansatz ist Finally receiving happiness. To experience peace. Nothing then this echo resounded like a(n) isolated bells chime or (the) last tone of a piano still in the dome hall of his head (oder skull) while he begun to move (himself) a bit on the mattress.' Kommt 'still' wirklich dort hin oder nach 'resounded'? Stimmt die Zeitform? Die Klammereinschübe sind Schreibweisen, wo ich mir unsicher bin.

Eine Erklärung der Warum wäre klasse um daraus zu lernen.

Keswick
English Legend
Beiträge: 4482
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Gateshead
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Übersetzbarkeit?

Beitrag von Keswick »

Oparilames hat geschrieben: Ja deine Annahme ist korrekt, danke. Ich arbeite on dem Text viel mit Mehrdeutigkeit und Andeutungen, so dass ich ihr erstmal weglassen werde.

Ich will nicht nerven, aber (letzte Frage für diese Woche) wie würde das folgende am besten Übersetzt?) - du nervst doch nicht, keine Sorge! Ich freue mich wenn ich helfen kann :)

Endlich Frieden erleben. Frieden erfahren. Einzig dieses Echo, einem isolierten Kirchenglockenschlag oder dem letzten Ton auf einem Klavier nicht unähnlich, hallte es nochimmer in der Domhalle seines Schädels, während er sich leicht auf der Matratze regte."

Mein Ansatz ist

Finally experiencing happiness. Experiencing peace. Only this echo, similar to the isolated chime of a bell or the last sound of a piano, still resounds in the dome hall of his skull while he stirred on the mattress.

Kommt 'still' wirklich dort hin oder nach 'resounded'? Stimmt die Zeitform? Die Klammereinschübe sind Schreibweisen, wo ich mir unsicher bin. - still kommt vor das Verb. Die Zeitform ist richtig, die Satzstellung ist nicht ganz richtig und ein paar Vokabeln, aber der Ansatz ist schon mal gar nicht schlecht. Gut gemacht! :)

Eine Erklärung der Warum wäre klasse um daraus zu lernen.
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

Antworten