Staatsbürger werden

Information about the United Kingdom and Ireland
Antworten
GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 9. Mär 2015 22:55

Guten Abend, das Thema wurde bestimmt schon tausend mal durchgesprochen habe aber leider nicht das richtige gefunden oder es wird immer abgewichen von dem Thema und ein großes dankeschön schon mal im vorraus.
So und zwar möchte ich gerne nach England auswandern ich war heute im Bürger Büro und habe mir einen Ausdruck geholt das ich deutsch/britisch bin Geburtsjahr 1988 in Deutschland, lebe schon immer in Deutschland.
Kann ich ohne Probleme einen englischen Pass beantragen ? Ich habe auch mit der Botschaft in Berlin gesprochen die haben mir die Telefonnummer in England gegeben aber auf Dauer sprengt das meine Telefonrechnung ich weis nicht ob ich in England registriert wurde oder sonstiges ich weis nur das ich beide staatsangehörigkeiten habe so steht es im Computer hatte immer den deutschen Pass.
Bitte um schnelle Hilfe.
MfG




Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 10. Mär 2015 12:22

Hallo,

Nein, ganz so einfach geht das leider nicht, denn es sind einige Vorraussetzungen zu erfuellen und einige Fragen zu beantworten:

1. Du bist Halbbrite. Ist dein Vater britisch, oder deine Mutter?
2. Hattest du bereits einmal einen britischen Pass?
3. Sind deine Eltern verheiratet?
3. Falls Vater britisch: was hat dieser beruflich gemacht als du geboren wurdest? Das kann noch wichtig sein. Generell gilt: moeglicher Anspruch auf einen britischen Pass.
4. Falls Mutter britisch: seit 1983 kein automatischen Anspruch auf einen britischen Pass. Heute benoetigst du einen UKM Antrag.
Wenn du mir diese Fragen beantworten kannst, kann ich dir hoffentlich ein wenig weiterhelfen :)

Und wenn man fragen darf: wohin in England zieht es dich denn?

Gruss
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 10. Mär 2015 12:43

Hey mein Vater ist Brite meine Mutter ist Deutsche, ich weis nicht genau bis wann er in der Arme war, ich weis nur das er damals in Padaborn stationiert war ich denke aber das die mir keine Auskunft erteilen bis wann er gedient hat. Ich hatte noch nie einen Britischen Pass. Meine Eltern sind schon länger geschieden. Oder habe ich falls ich jetzt kein Recht darauf habe trotzdem eher Chancen auf den Pass ? Es soll nach Burton upon Trend gehn.

MfG

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 10. Mär 2015 13:09

Hi Gorden,

Es ist wichtig, dass deine Eltern zum Zeitpunkt deiner Geburt verheiratet waren, ob sie mittlerweile geschieden sind, ist egal.

Du musst die Nationalitaet deines Vaters nachweisen, in Form von UK Geburtsurkunde, Naturalisation oder registration certificate.
Du musst die Heiratsurkunde deiner Eltern vorlegen.
Die Dokumente die du von dir selber brauchst sind
Geburtsurkunde mit den Details zu deinen Eltern, d.h. eine komplette Geburtsurkunde, keine Kurzform
Deutscher Pass

Damit sollte es kein Problem sein einen britischen Pass zu bekommen.

Gruss
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 10. Mär 2015 14:00

Hey ja zu meiner Geburt waren Sie verheiratet, das hört sich super an. Die Unterlagen werde ich kriegen dann kanns ja circa im September los gehn. Lebst du selber in England oder interessierst du dich nur für solche Themen ? In Deutschland ist es ja so das Migranten kostenlos einen Sprachkurs kriegen, kriege ich das in England auch oder nicht ich hätte gerne einen Nachweis der Englisch Kenntnisse, in Deutschland sozusagen Englisch C2.
Achso und großen dank für die schnelle Hilfe.
MfG

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 10. Mär 2015 14:10

Hallo Gorden,

Ich selber lebe England und mein Mann ist Englaender, daher weiss ich haeufig (wenn auch nicht immer) wo ich schauen muss um helfen zu koennen :) .
Nein, in England gibt es seit 2011 keine kostenlosen Sprachkurse fuer Migranten mehr. Einen Sprachnachweis an sich kannst du hier bekommen, jedoch musst du dir diesen selber organisieren und ein solcher Nachweis ist auch nicht unbedingt noetig, ausser eine Arbeitsstelle verlangt ihn explizit. Daher wuerde ich warten bis du weisst ob du ihn wirklich brauchst, bevor du Geld reinsteckst. Nur meine 2-Pence :) . Du kannst einen solchen Nachweis auch aus Deutschland mitbringen, am besten eignet sich hier der TOEFL, denn der ist international anerkannt.

Wenn du zum Auswandern und Co. noch Fragen hast, dann frage mich ruhig. Es werden sich seit ich ausgewandert bin ein paar Dinge geaendert haben, aber wenn ich helfen kann, dann gerne.

Gruss
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 10. Mär 2015 14:23

Hey das ist echt nett von dir ja wollte das gerne haben fürs Miltär habe auf der Seite gelesen das man mit 2 Sprachen super Chancen hat aber das steht erst einmal hinten an als erstes eine gute Stelle finden und dann nebenbei für die Arme bewerben. Stimmt es wirklich das der Pass 8 Wochen braucht oder geht es direkt in UK schneller und die Kosten lieb ich da richtig mit 100-150 Pfund ?

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 10. Mär 2015 14:33

Hallo Gorden,

Der Pass braucht in der Regel 8 Wochen und daran sollte man sich halten, damit man sich zeitlich nicht verschaetzt. Das heisst man sollte dem Passamt seine 8 Wochen geben, um Stress zu vermeiden. In der Realitaet kann es durchaus schneller gehen. Der Pass meines Mannes kam das letzte Mal nach 2 Wochen an. Das kommt durchaus vor ist aber eher die Ausnahme. Kuemmere dich also rechtzeitig um deinen Pass. Du kannst deinen UK Pass auch bereits von Deutschland aus beantragen, du musst nicht warten bis du hier bist. Da dein Vater Brite ist, hast du hier einen grossen Vorteil. Und ja die Kosten liegen bei ca. £150.- plus die Fotos die du brauchst.

Gruss
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 13. Mär 2015 23:49

Hey Keswick,
was mir noch eingefallen ist habe öfters gelesen das man die Miete bis zu 6 Monate im voraus zahlen muss stimmt das wirklich,
oder ist es wie in Deutschland Miete + Mietsicherheit und das wars. Und wie sieht das mit Banken aus welche sind zu empfehlen ?
LG

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 16. Mär 2015 11:45

Hallo Gorden,

Die 6 Monate Miete im Vorraus zahlen kenne ich hier im Norden nicht, aber in London ist das mitunter ueblich. Es ist dann oft so, dass du statt der Kaution die Miete vorzahlst. Ich finde das allerdings keine gute Idee, denn deine Kaution sichert dir am Ende des Mietvertrages (ebenso wie in Deutschland), dass etwailige Reparaturkosten gedeckt werden koennen, ohne, dass du nochmals in deine eigene Tasche greifen musst. In der Regel gilt: Kaution von einer Monatsmiete, plus eine Monatsmiete plus anfallende Gebuehren des Maklers. Die Mietvertraege sind idR fuer 6 Monate fest, d.h. du kannst 6 Monate lang nicht ausziehen, ohne, dass der Vermieter die Miete fuer die restlichen Monate von dir verlangen kann. Im Gegenzug kann dir der Vermieter vor Ablauf dieser 6 Monate nicht kuendigen. Es gibt auch "rolling contracts", d.h. zeitlich unbestimmte Mietverhaeltnisse. Hier gilt dann in der Regel eine Kuendigungsfrist von 1 Monat von Seiten des Mieters und 2 Monate von Seiten des Vermieters.

Was Banken angeht: das kann mitunter kniffelig sein, denn ohne Arbeitsvertrag stellen sich viele Banken quer. Ich habe mein erstes Konto bei Barclays eroeffnet, damals reichte ein Brief meines Arbeitsgeber als Nachweis. Lloyds Bank bieten ein "New to the UK" Konto an. Da koenntest du dich einmal einlesen.
LG
Keswick
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 16. Mär 2015 14:17

Hey danke für dein schnelle Antwort ist das was negatives wenn man ein Konto eröffnet New in UK es wird ja bestimmt alles protokolliert und nicht wenn irgend wann alles gut läuft in England das es heißt sobald man nen kleinen dispo will oder nen kleinen barkredit das man ja z.b erst 2 Jahre hier lebt und die Gefahr besteht doch zurück zu gehn vorausgesetzt ist natürlich ein vernünftiger job
LG

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 16. Mär 2015 14:59

Sorry Gorden, dein Satz ist mir zu lang.. was meinst du? Meinst du, dass ein "New in the UK" Konto etwas negatives sein kann? Falls du das meinst, keine Sorge. Lloyds nennt das nur so, aber es ist ein ganz normales Basiskonto, das jeder eroeffnen kann. Es hat also keinen negativen Einfluss auf Dispo und aehnliches.

Lloyds Bank Konto
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

GordenB1988
Bilingual Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 9. Mär 2015 21:58
Muttersprache: deutsch

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von GordenB1988 » 16. Mär 2015 15:03

Ja dank dir genau das meinte ich damit ;)

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Delfino » 16. Mär 2015 22:27

May I recommend you take a closer look at the "Proof your identity" section by clicking on the +.

I was very surprised that most banks did not accept my documents to open an account with them.

I was able to produce letters confirming the 4 jobs I had been offered. Unfortunately,
I had just moved to a new place, which included all bills in the rent. Therefore,
I had only my tenancy agreement but no bill or other statements as proof of address ... (you need 2)
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

Keswick
English Legend
Beiträge: 4389
Registriert: 30. Jul 2008 11:20
Muttersprache: Deutsch
Wohnort: Großbritannien / Great Britain

Re: Staatsbürger werden

Beitrag von Keswick » 17. Mär 2015 11:10

Delfino, hattest du einen festen Job als du den Antrag gestellt hast? Du schreibst du konntest 4 Jobangebote nachweisen, aber hattest du einen Nachweis, dass du einen der Jobs angetreten und einen Vertrag unterschrieben hast?

Wenn du umziehst und es fehlt dir ein Adressnachweis, dann wende dich an deinen Council. Sag ihnen, sie sollen dir beispielsweise deine Council Tax Rechnung schicken. Alternativ rufe deine Versorgungsbetriebe an, also Wasser/Gas/Strom und sag ihnen, dass du eine Rechnung oder aehnliches als Adressnachweis brauchst. Die sind da wirklich hilfreich. Als mein Mann und ich unser Haus gekauft haben, standen wir dumm da, denn unsere ganzen Rechnungen laufen digital, d.h. wir bekommen kaum noch etwas in Papierform. Aber sowohl der Council als auch Northumbrian Water waren extrem hilfreich und haben uns innerhalb einer Woche eine Rechnung geschickt, die wir als Adressnachweis verwenden konnten.

Nur als Info: was die Banken nicht annehmen sind Rechnungen fuer Mobiltelefone.
Fehler/Mistake - Anmerkung/Note - Ausdruck/Expression
* Keine Korrektur- / Erklärungsanfragen per PN *

Antworten