Konzept

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
emma-lise
Bilingual Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 18. Aug 2005 19:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Konzept

Beitrag von emma-lise »

Hi,
ich habe mir für meine Tutorengruppe, bei der wir 3 Tutoren und 6-8 Kinder sind, ein Konzept ausgedacht. Es ist eine Art betreutes lernen an Stationen. Betreut deshalb, weil bei unserer Gruppe bei freier Arbeit nichts bei rum kommt und nur geredet und quatsch gemacht wird. An jeder Station gibt es 10 Übungssätze in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zu jeweils einem anderen Thema. Nun werden die Kinder auf die Gruppen aufgeteilt. Zuerst werden die Übungssätze gelöst. Würde das Kind in diesem Teil eine schlechtere Note als eine drei erhalten, bekommt es nochmal 3 Übungssätze nachdem die Fehler ganz genau besprochen wurden. Wenn diese gelöst sind wird der Erfolg der Station in eine Laufkarte eingetragen und das Kind kann zur nächsten Station gehen.
Dieses Konzept ermöglicht es jedem Kind individuell gefördert zu werden und sein Lerntempo selbst zu bestimmen.
jetzt möchte ich von euch wissen, ob ihr das Konzept für realisierbar haltet oder nicht? habt ihr noch tips für mich?




George
Site Admin
Beiträge: 974
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Stationenlernen

Beitrag von George »

Hi emma-lise,
kannst du bitte mal genauer schreiben, wie das mit der Tutorengruppe funktionieren soll. Ich kann mir das im "normalen" Unterricht schlecht vorstellen. Wer sind die 3 Tutoren?

Mit den extra Übungssätzen, das finde ich eine gute Idee, denn dadurch wird die Motivation gestärkt.

Was mich dann noch interessieren würde, warum bei der Gruppe bei freier Arbeit nichts rauskommt. Man sollte da vielleicht am Anfang gelenkter arbeiten.

CU
George

emma-lise
Bilingual Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 18. Aug 2005 19:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von emma-lise »

Hi,
also die tutorengruppen werden von unserer Schule gefördert. Dabei helfend die sehr guten Schüler aus den höheren Klassen (hier Klasse 9) den jüngeren Schülern (hier Klasse 6), die schlechte Noten, also 4-5 haben.
In dieser Gruppe sind mehre Kinder, die eigentlich überhaupt nicht mitmachen und nur von den anderen abschreiben. Nur wenn wir alle an getrennte Tische setzen klappt es gut, aber das können wir ja auch nicht immer machen.

George
Site Admin
Beiträge: 974
Registriert: 7. Mär 2004 22:02
Muttersprache: German
Wohnort: Klingenthal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Unterricht

Beitrag von George »

Hi emma-lise,
läuft das während des normalen Unterrichts oder ist das Angebot der Schule in der Freizeit?

Wenn ein Lehrer mit dabei ist, dann könntet ihr den Lehrer bitten, die Gruppen vielleicht anders einzuteilen, ansonsten würde ich an eurer Stelle die Gruppen selbst anderes einteilen, um das Abschreiben etwas einzudämmen.

Bei solche Sachen ist es ohne genaue Kenntnis der Schule und der Personen schlecht möglich Ratschläge zu geben.

Versuch bitte mal etwas genauer zu beschreiben, was gemacht wird, wer mitmacht, wie es abgerechnet wird, etc. Dann wird es leichter.

CU
George

Antworten