Lehramt Englisch, kaum Erfahrung

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
Zarambo
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 14. Aug 2011 14:24
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Lehramt Englisch, kaum Erfahrung

Beitrag von Zarambo »

Hallo zusammen,

ich kämpfe grade mit mir, welche Fächer ich studieren soll. In meiner Situation wäre jetzt wohl Deutsch und Geschichte die beste Kombination, aber wenn ich nur von meinem Gefühl ausgehe, will ich viel lieber Englisch und Geschichte studieren. (Genau, ich will aufs Lehramt studieren ;))

Ich mag die Sprache sehr, vor allem ist die Grammatik bei weiten nicht so anspruchsvoll wie in der deutschen Sprache.

Mein Problem: Ich habe null Auslandserfahrungen. Ich schreibe und spreche ab und zu mit Australien, aber das war es auch schon ;) Des Weiteren war ich nur im Englisch Grundkurs. Ich habe auch nie wirklich was für Englisch getan, da ich mich nie begeistern konnte. Das ist leider erst während meines Zivildienstes aufgekommen.

Kann mir jemand sagen, wie die ersten Semester ablaufen?

Was kann ich tun, um mir mich vorzubereiten? Mir fallen jetzt spontan englische Bücher und englisches Fernsehen ein ;)

Ich weiß, mir kann niemand die Entscheidung abnehmen, aber vielleicht einen Denkanstoß geben

Liebe Grüße


Noel




Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1601
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Lehramt Englisch, kaum Erfahrung

Beitrag von Delfino »

www.studium.uni-konstanz.de/studienangebot/studiengaenge-abschluesse/studiengaenge-a-z/englisch-lehramt-an-gymnasien/ hat geschrieben: Englisch - Staatsexamen

Gegenstand des Fachs:
Ziel des Anglistik-Studiums ist die eingehende Kenntnis der englischen Sprache und Literatur.
Die Anglistik beschäftigt sich literaturwissenschaftlich mit Gehalt, Struktur und Wirkungsweise literarischer Texte,
sprachwissenschaftlich mit Lautlehre, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik.
Anders als bei den Dolmetscher- und Übersetzerstudiengängen ist der Fremdsprachenerwerb zwar wichtige Voraussetzung,
nicht aber eigentlicher Zweck des Studiums
. Über den Spracherwerb hinaus lernt der Studierende auch die älteren Sprachformen kennen
und beschäftigt sich intensiv mit sprach- und literaturwissenschaftlichen, darüber hinaus aber auch mit kulturellen und historischen Elementen
des englischen Sprachraums (Landeskunde).

Berufs- und Tätigkeitsfelder von Absolventen:
Das Staatsexamen mit dem Hauptfach Englisch (als eines von mindestens zwei Fächern) ist die
Voraussetzung
für die Übernahme in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien
und die spätere Einstellung in das öffentliche und private Schulwesen.
I've been in touch with several English teachers while I was working at a language centre at my university.
Unfortunately this description of the studies to become an English teacher document their comments
that any future teacher is expected to know the English language to a sufficient level before starting to study.
So the lectures provide a further theoretical background and a certain knowledge of pedagogy.


See also:
ftopic8064.html
Zarambo hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, wie die ersten Semester ablaufen?
Also da rate ich dir dich einmal auf den Webseiten der Hochschulen zu informieren,
die du vorraussichtlich besuchen möchtest.

Das gleiche gilt übrigens für Geschichte, damit du nicht überrascht bist was die Anforderungen betrifft.
z.B. das große Latinum und einige weitere alte Sprachen im Grundstudium...
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

Delfino
Anglo Veteran
Beiträge: 1601
Registriert: 3. Jul 2008 14:35
Muttersprache: German
Wohnort: UK
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Lehramt Englisch, kaum Erfahrung

Beitrag von Delfino »

Zarambo hat geschrieben:... wenn ich nur von meinem Gefühl ausgehe, will ich viel lieber Englisch und Geschichte studieren.
Ich mag die Sprache sehr, vor allem ist die Grammatik bei weiten nicht so anspruchsvoll wie in der deutschen Sprache.

Mein Problem: Ich habe null Auslandserfahrungen. Ich schreibe und spreche ab und zu mit Australien, aber das war es auch schon ;)
Des Weiteren war ich nur im Englisch Grundkurs. Ich habe auch nie wirklich was für Englisch getan, da ich mich nie begeistern konnte.
Das ist leider erst während meines Zivildienstes aufgekommen.

Mir fallen jetzt spontan englische Bücher und englisches Fernsehen ein. :big_thumb:
Du kannst auch im Ausland studieren bzw. die Semesterferien nutzen ...
Ich war ebenso nur im Englisch Grundkurs, nie im Ausland und habe auch erst während des Studiums angefangen
mich mit englischen Medien zu befassen. Jetzt studiere und arbeite ich hier in GB. Wer hätte das gedacht?
Mark Twain (1835–1910) hat geschrieben:Twenty years from now you will be more disappointed by the things
that you didn’t do than by the ones you did do. So throw off the bowlines.
Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails.
Explore. Dream. Discover.
"It is our choices that make us who we are, far more than our abilities."
- Albus Percival Wolric Brian Dumbledore

"I am indebted to my father for living, but to my teacher for living well."
- Alexander the Great

"The mind is the limit.
As long as the mind can envision the fact that you can do something,
you can do it, as long as you really believe 100 percent."

:luck:
...is supplied without liability.
IELTS 7 Good user: operational command, occasional inaccuracies

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2498
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Lehramt Englisch, kaum Erfahrung

Beitrag von tiorthan »

Zarambo hat geschrieben: Ich mag die Sprache sehr, vor allem ist die Grammatik bei weiten nicht so anspruchsvoll wie in der deutschen Sprache.
Dann hast du noch sehr viel zu lernen, denn die englische Sprache steht der deutschen in der Komplexität in nichts nach. Die Schwierigkeiten liegen lediglich in anderen Bereichen.

Insgesamt sehe ich bei dir aber kein Problem, dass nicht mit Engagement aus der Welt geschafft werden kann. Ein Auslandsaufenthalt (vorzugsweise ein Jahr oder länger) ist auf jeden Fall empfehlenswert. Es gibt an vielen Unis Aufbaukurse um die Sprachanforderungen für ein Studium erreichen zu können (Achtung, die werden teilweise auf die Studienzeit angerechnet, was bei BaFöG-Empfängern unangenehm werden kann).

Letztendlich finde ich, dass man als Lehrer etwas machen sollte, was einem Freude macht. Zum einen ist der Beruf schwer genug, und zum anderen ist man immer besser in Dingen die man liebt, als in Dingen, die man machen muss
Delfino hat geschrieben: "It is our choices that make us who we are, far more than our abilities."
- Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tiorthan für den Beitrag:
Delfino
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

Antworten