Problem: Deutsch -> Englisch

Alles was zum Lernen gehört.
How to learn effectively.
Antworten
moaxy
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jun 2011 14:17
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Problem: Deutsch -> Englisch

Beitrag von moaxy »

Hallo zusammen,

als ich noch zur Schule gegangen bin, konnte ich relativ gut Englisch sprechen, schreiben und verstehen(Note 2-3 Gymnasium). Aber jetzt wo ich mit der Schule einige Jahre fertig bin merke ich immer wieder das ich einige Schwierigkeiten habe vom Deutschen ins Englische zu übersetzen. In der Berufsschule hatten wir zwar auch noch Englischunterricht, nur war der alles andere als fordernd und eher auf die Grundkenntnisse ausgelegt.
Es fängt damit an, dass mir viele Wörter einfach nicht mehr einfallen oder ich Probleme mit dem Satzbau und der Grammatik bekomme; z.B. mit den verschiedenen Vergangenheitsformen. Ich kann zwar Emails auf Englisch schreiben und habe mich erst letztens auf einer Messe mit einigen Leuten auf Englisch unterhalten, aber irgendwann komme ich immer an den Punkte wo ich nicht mehr weiss was ich wie sagen/schreiben soll.
Andersrum, beim Übersetzen vom Englischen ins Deutsche, habe ich eigentlich gar keine Probleme. Ich lese viele englische Bücher und Texte (teilweise auch recht spezielle aus dem Informatikbereich), bin auf englischen Blogs und Websites unterwegs und schaue,sofern es möglich ist, Filme/Serien auch auf Englisch. Ich hatte auch schon Fortbildungen, bei denen das komplette Kursmaterial auf Englisch war und das hat mir auch nichts ausgemacht.

Wie kann ich mich als in dem Bereich wieder verbessern? Hier auf englisch-hilfen.de gibt es ja schon enorm Viel zu lernen, aber wo fange ich am besten an?
Es wäre auch einmal interessant zu wissen wo ich überhaupt stehe. Wenn ich gefragt werde wie gut meine Englisch Kenntnisse sind, dann weiss ich nie was ich antworten soll.

Ich bin dankbar für jeden Hilfe!




Assistenzlehrer
Topic Talker
Beiträge: 67
Registriert: 25. Mai 2011 17:10
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Problem: Deutsch -> Englisch

Beitrag von Assistenzlehrer »

Hallo moaxy,

ich bin mir gerade nicht ganz sicher , ob sich die Frage nur auf das Übersetzen D-E richtet oder die Kommunikation auf Englisch allgemein richtet.
1. Zur Übersetzung : Ich persönhnlich nehme mir Bücher , die ich gerne lese und übersetze mir sie.
Eine ähnliche Option, die ich nutze ist ,ist z.B. Harry Potter ud die Heiligtümer des Todes und Harry Potter and the deathly hallows paralell zu lesen, denn so siehst du , wie du es in Englisch ausdrücken würdest.

:watch: Bücher sind wie Filme nicht immer richtig übersetzt!!!

Desweitern habe ich von der Uni Bibliothek Bremen Bücher entliehen , die dieses Thema behandeln.
Da hast du einen deutschen Text auf der linken Seite und den englischen auf der rechten Seite , damit kannst du kontollieren, ob du die Texte richtig übersetzt hast und da beides in dem gleichen Buch steht , sind die Antworten auch richtig.

2. Zur Kommunikation: Es ist logisch ,dass du einen Muttersprachler zwar verstehst, aber nicht zwangsweise weißt , wie du ihm auf Englisch antworten sollst, das liegt daran, dass in der Englisch Sprache sehr viele Synonyme vorhanden sind , dh. wenn ein Muttersprachler mit dir spricht kannst du dir logisch denken , welches Wort er/sie gerade meint , weil meistens nur eines möglich ist.
Umgedreht fällt es dir schwieriger, weil du nicht weißt , welches Wort du in welcher Situation benutzt , da hilft dir erst einmal ein Synonym Wörterbuch.
:watch: Wobei auch diese nicht alles abhandeln.

Es bietet sich auch an , einen Pal-friend zu suchen , wie ich das gemacht habe ( einen Engländer und eine Amerikanerin) , dabei kannst du darauf achten , wann und wie sie ein Wort benutzen oder sie ggf. danach fragen.

Ich hoffe ich konnte dir erst mal helfen, ansonsten ,kannst du ja gerne noch etwas fragen.
Viel Spaß noch

dein Assistenzlehrer
Korrekturfarben : Fehler, Ausdruck, Vorschlag,/Anmerkung

eeboot
Topic Talker
Beiträge: 52
Registriert: 27. Dez 2009 15:09
Muttersprache: Deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem: Deutsch -> Englisch

Beitrag von eeboot »

Hi,

>Es wäre auch einmal interessant zu wissen wo ich überhaupt stehe. Wenn ich gefragt werde wie gut meine Englisch Kenntnisse sind, dann weiss ich nie was ich antworten soll.

Es gibt zahlreiche verschiedene Englishtests. Ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Interesse eine Orientierung für meine Englishkenntnisse zu kriegen. Ich hab mich dann kurzerhand zum TOEFL Test angemeldet und hab diesen auch angetrent. Das ist sicherlich eine teure Methode (225US-Dollar, damals 160 Euro), dafür denke ich aber representativ. Ich hab natürlich vorher diverse Übungsaufgaben gemacht und mich auch ernsthaft (als Feierabend Beschäftigung) darauf vorbereitet. Dennoch, 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, ich hab mit einem Ziel Englisch geübt (ohne Ziel etwas lernen ist oft nicht sonderlich ergiebig) und hab noch Feedback über meine Fähigkeiten bekommen.
Hand aufs Herz, im Grunde waren es Dinge die schon wusste, dennoch, eine Punktzahl zu haben mit einer Skala hat auch was für sich.

Es gibt noch den TOEIC und diverse andere, weniger teure Tests (glaub ich), aber das ist imo ein guter Weg zur Selbstfindung, wenn auch nicht ganz günstig.

Ansonsten, in vielen größeren Städten gibt es in gewissen Abständen Sprachtreffs - wo man sich dann Multi-Kulti zusammensetzt und versucht einen Gesprächspartner in der Sprache seiner Wahl zu finden - da kann man dann mit Native-Speakern reden. Grade für Englisch gibt es da imo recht viele bei diesen Sprachtreffs.

Gruß

tiorthan
Lingo Whiz
Beiträge: 2495
Registriert: 13. Jun 2010 01:36
Muttersprache: de, (pl)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Problem: Deutsch -> Englisch

Beitrag von tiorthan »

Die großen Tests wie TOEFL und TOIEC sind eigentlich dafür gedacht, dass man seine Englischkenntnisse anderen gegenüber nachweisen will. Da die Frage hier nach dem besten Weg zur Verbesserung gestellt wurde, wäre das der reine Overkill.
You're never too old to learn something stupid.
MistakeSuggestionYou sure that's right?

moaxy
Bilingual Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jun 2011 14:17
Muttersprache: deutsch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem: Deutsch -> Englisch

Beitrag von moaxy »

Hi,

danke für eure Antworten.

Die Idee mit dem Übersetzen von Büchern finde ich nicht schlecht, da könnte ich Vokabeln&Satzbau verbinden; das alles nicht 1:1 übersetzt wird und teilweise einen anderen Sinn ergibt es klar.
Das Thema Kommunikation wäre so eine Sache; Chatten tue ich ja jetzt auch schon, aber für Smalltalk bin ich zu schüchtern ;)

Zum TOEFL-Test: Es wäre sicher interessant zu wissen wie ich abschneide und im Lebenlauf würde sich das auch gut machen, aber ich denke die 160€ investiere ich doch lieber woanders.

Ich denke ich werde mir erstmal einen Plan zusammenstellen, was ich denn erreichen will. Weil wie eeboot schon sagt, Lernen ohne Ziel bringt wenig.

Antworten