Erster Nachhilfeschüler

Alles was für Englischlehrer/Nachhilfe wichtig ist.
Teaching English as a foreign language
Antworten
Eff_Ge
Bilingual Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 5. Jun 2011 16:55
Muttersprache: deutsch

Erster Nachhilfeschüler

Beitrag von Eff_Ge »

Hallo an alle!

Ich habe vor kurzem meinen ersten Nachhilfeschüler angenommen, weshalb ich einige Fragen, und dieses Forum gefunden habe.
Bisher fand erst eine Teststunde statt, um sich kennenzulernen.
Mein Nachhilfeschüler geht in die siebte Klasse einer Hamburger Gesamtschule und strebt dort einen Realschulabschluss an. In allen Fächern außer Englisch ist das auch realistisch. Das Ziel ist daher: In Englisch aufholen und ihn auf Realschulniveau holen (im Moment wird er nach Hauptschullisten benotet).

Ich bin zwanzig Jahre alt und habe vor einem Jahr Abitur gemacht. Mit Nachhilfe habe ich bisher keine Erfahrung.
Eigentlich ging ich davon aus, dass die Nachhilfe als Unterrichtsbegleitung funktioniert, also gemeinsam Hausaufgaben gemacht und Stoff, der während der letzten Stunden unklar war, wiederholt wird.
Nun ist es jedoch so, dass die Klasse bereits im Vorsommerferienschlummermodus zu stecken scheint und nur noch Ausflüge gemacht und draußen gespielt wird, das heißt, wirklicher Englischunterricht findet gar nicht mehr statt (außer einer Unit, die noch zuende gebracht wird).
Meine Aufgabe scheint es nun eher zu sein, die Lücken, die sich schon seit der fünften Klasse bei dem Jungen gebildet haben, zu füllen. Damit sehe ich mich ein wenig überfordert.
Ich habe zunächst versucht, herauszufinden, wo diese Lücken sich befinden. Als ich ihn fragte, konnte er mir (natürlich) nur vage antworten und meinte, Vokabellernen sei nicht das Problem, sondern eher das Schreiben von Texten, also zum Beispiel Satzbau und die Zeiten. Bei einer kleinen Übung zum Satzbau zeigten sich in der Tat schon Schwierigkeiten bei den leichtesten Dingen ('it made was' statt 'it was made').

Mein Problem ist nun folgendes: Ich soll bei einem Siebtklässler im Alleingang Nachhilfeunterricht gestalten, der Lücken von drei Jahren schließt. Dazu treffen wir uns einmal wöchentlich für 45 (!) Minuten. Ich weiß nicht wie ich das machen, bzw. wo ich ansetzen und mit welchem Material ich arbeiten soll.

Ich habe jetzt vor, die Englischlehrerin des Jungen anzurufen und hoffe, dass sie mir etwas genauer erläutern kann, wo seine Schwächen liegen und wo es am sinnvollsten wäre, anzupacken.

Habt ihr noch Tipps für mich? Ich wäre sehr froh darum...

Vielen Dank im voraus und viele Grüße
F. G.




Duckduck
Anglo Master
Beiträge: 3483
Registriert: 1. Okt 2009 14:25
Muttersprache: Deutsch

Re: Erster Nachhilfeschüler

Beitrag von Duckduck »

Hi Eff_Ge und willkommen im Forum! :)
Mein Problem ist nun folgendes: Ich soll bei einem Siebtklässler im Alleingang Nachhilfeunterricht gestalten, der Lücken von drei Jahren schließt. Dazu treffen wir uns einmal wöchentlich für 45 (!) Minuten. Ich weiß nicht wie ich das machen, bzw. wo ich ansetzen und mit welchem Material ich arbeiten soll.

Ich habe jetzt vor, die Englischlehrerin des Jungen anzurufen und hoffe, dass sie mir etwas genauer erläutern kann, wo seine Schwächen liegen und wo es am sinnvollsten wäre, anzupacken.
Natürlich ist es nicht sehr realistisch, in 45 Minuten die Woche diese Aufgabe zu bewältigen. Also nimm Dir nicht zu viel vor und setze Dich und ihn nicht zu sehr unter Druck. Das hilft beim Lernen nicht! Als Material bieten sich, denke ich, die Schulbücher der Klassen 5-7 an, mit denen er gelernt hat. Da besteht die Möglichkeit, dass Du Dich in ihnen umschaust und "einfach" Schritt für Schritt nachprüfst, wo bei ihm die Lücken sind.
Meiner Erfahrung nach ist immer eines der Hauptprobleme, dass die Schüler irgendwann mit der Flut von Fremdwörtern überlastet waren, sie nicht mehr verstanden haben und deshalb dann auch nicht mehr den Erklärungen folgen konnten. Bumms! Ende!
Also stell Dich darauf ein, ihm einfach und präzise zu erklären, was die Fremdwörter wie Substantiv, Subjekt, Präteritum, Passiv usw. bedeuten. Das allein wird schon eine ganze Weile dauern. Lass ihn die Infos auf Karteikarten schreiben, so dass er leicht nachsehen kann, was ein Past Tense ist, also ist wichtig, dass Du auch jeweils die deutsche, englische und lateinische Bezeichnung des Begriffes aufschreiben lässt, damit er den Leherer versteht, ganz egal, welcher Begriff gebraucht wird. Soviel erstmal.

Bisher wissen wir ja noch nicht so ganz viel Konkretes, deshalb erlaube ich mir einfach mal, Dir eine Reihe von links aufzuschreiben zu Beiträgen, in denen wir über das Problem Nachhilfe gesprochen haben. Vielleicht findest Du für den Anfang da ja schon das eine oder andere.

ftopic8775.html?hilit=nachhilfe
ftopic8899.html?hilit=nachhilfe
ftopic9266.html?hilit=nachhilfe
ftopic9362.html?hilit=nachhilfe
ftopic9395.html?hilit=nachhilfe


Grüße
Duckduck
Mein Farbcode für Korrekturen:
Fehler / Stil/Ausdruck / Anmerkung

Antworten